Ulrich H. Rose

Die jeweilige Bewusstseins-Stufe
kann nur gelebt, kaum beschrieben werden.

(aus einem Manuskript)
~ © Ulrich H. Rose ~

deutscher Chemotechniker und Philosoph aus sich heraus; * 1951

Zitante 17.09.2021, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ulrich H. Rose

Wilhelm Ludwig Wekhrlin

Man legt auf den Bienenstich
nicht spanischen Pfeffer.

(aus: »Das graue Ungeheur« [1784])
~ Wilhelm Ludwig Wekhrlin ~, eigentlich Weckherlin
deutscher Journalist und Schriftsteller in der Zeit der Aufklärung; 1739-1792

Zitante 17.09.2021, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Ludwig Wekhrlin

Werner Mitsch

Nachdenken:
In Bildungslücken stochern.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 17.09.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Ich wünsche dir..., Spruch des Tages zum 17.09.2021


(Den heutigen Tagesspruch textete und gestaltete ich
mit Hilfe der Keramikdesignerin [Link siehe unten]
und des Lieblings-Schwiegersohnes zum heutigen Geburtstag meiner Tochter !)



Ich wünsche dir für heute und alle Tage
jederzeit frisches Brot und dazu:
gekühlte und dennoch streichfähige Butter
aus Motivdosen, die Dein Herz erfreuen!

~ Eine Spruchkarte aus der Reihe »Ich wünsche dir...« ~


Bildquelle und Keramikdesignerin: www.dinikova.de/kuhlbutterdosen/
(Verlinkung unbeauftragt und unbezahlt!)

Zitante 17.09.2021, 00.10| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ich wünsche dir..., Tagesspruch, 20210917,

Heute, 17.09.2021

Geburtstag haben

* 1820: Émile Augier († 1889)
* 1821: Jules Champfleury († 1889)
* 1822: Charles Edouard Duboc († 1910)
* 1834: Édouard Pailleron († 1899)

Todestag haben

* 1098: Hildegard von Bingen († 1179)

Namenstag haben

Ariane (Ariadne, Arianna), Colomba, Hildegard,
Lambert, Reinfried, Raso, Robert, Unno

Bauernweisheit/Wetterregel

Trocken wird das Frühjahr sein,
ist Sankt Lambert klar und rein.

Zitantes »Werner Mitsch«-Seite

»bekommt täglich um 08h00 ein Update«

Zitante persönlich (Alltagssplitter)

»hier«
(Paßwort auf Anfrage »an diese Mailadresse«)

Zitantes frühere »Heute«-Beiträge

»hier«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Antoine de Rivarol*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 17.09.2016«
»alle Beiträge vom 17.09.2017«
»alle Beiträge vom 17.09.2018«
»alle Beiträge vom 17.09.2019«
»alle Beiträge vom 17.09.2020«
»zum Archiv«

Zitante 17.09.2021, 00.05| PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heute

Ute Lauterbach

Nachtragend ist nur der Verstand.
Nicht das Herz.

(aus: »Werden Sie ihr eigener Glückspilot«)
~ © Ute Lauterbach ~

deutsche Autorin und Alltagsphilosophin; * 1955

Zitante 16.09.2021, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ute Lauterbach

Dschuang Dsi

Die Weltmenschen freuen sich alle darüber, wenn die andern mit ihnen einig sind,
und hassen es, wenn die andern von ihnen abweichen.
Der Grund dafür, dass man es gern hat, wenn die andern mit einem übereinstimmen,
und nicht gern hat, wenn die andern von einem abweichen,
ist das Streben, sich vor der Menge hervorzutun.
Aber dieses Streben, sich vor der Menge hervorzutun, kann unmöglich dauernden Erfolg haben.

(aus: »Das wahre Buch vom südlichen Blütenland«)
~ Dschuang Dsi ~, auch: Zhuangzi, Chuang-tzu, Tschuang-tse
chinesischer Philosoph und Dichter; lebte um 365-290 v. Chr.

Zitante 16.09.2021, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Dschuang Dsi

Heimito Nollé

Es endet meist in Ernüchterung,
wenn die Vorstellung bei der Wirklichkeit vorstellig wird.

(aus: »Aussätzer« – Aphorismen)
~ © Heimito Nollé ~

Schweizer Medienanalyst und Aphoristiker; * 1970

Zitante 16.09.2021, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heimito Nollé

Werner Mitsch

Man braucht den Bogen nur weit genug zu überspannen –
und schon erscheint das Ganze als Geradlinigkeit.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 16.09.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Fariduddin Attar, Spruch des Tages zum 16.09.2021

Weil er schweigt,
sitzt der Falke auf der Hand des Königs.
Weil die Nachtigall singt,
ist sie im Käfig eingesperrt.

(aus seinen Geschichten)
~ Fariduddin Attar ~, auch: Ferîd ud din Attâr
islamischer Mystiker (Sufismus) und persischer Dichter; lebte um 1136-1221

Zitante 16.09.2021, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fariduddin Attar, Tagesspruch, 20210916,

Heute, 16.09.2021

Zitante 16.09.2021, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Sulamith Sparre

Der Schüchterne
erwartet und befüchtet zugleich.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2)
~ © Sulamith Sparre ~

deutsche Dichterin und Journalistin; * 1959

Zitante 15.09.2021, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sulamith Sparre

Alois Essigmann

Alles haben macht nicht frei!
Nur alles missen können.

(aus: »Gott, Mensch und Menschheit« - Aphorismen)
~ Alois Essigmann ~
österreichischer Offizier, Kanzleigehilfe und Autor; 1878-1937

Zitante 15.09.2021, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alois Essigmann

Dhan Gopal Mukerji

Halte die Tür deines Geistes stets offen,
so daß keine einzige Wahrheit Gottes sich abwenden muß,
weil sie die Tür verschlossen fand.

(aus: »Wir pilgern zum Himalaya«)
~ Dhan Gopal Mukerji ~
indischer Schriftsteller brahmanischer Herkunft; 1890-1936

Zitante 15.09.2021, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Dhan Gopal Mukerji

Werner Mitsch

Langeweile
in Gestalt fehlender Gedanken.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 15.09.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Gabriele Ende, Spruch des Tages zum 15.09.2021

Erst wenn wir bereit sind,
unser Gegenüber mit dem Herzen wahrzunehmen,
verflüchtigen sich Bewertung und Vorurteil!

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~

deutsche Lyrikerin und Autorin; * 1950



Bildquelle: silviarita/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 15.09.2021, 00.10| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gabriele Ende, Tagesspruch, 20210915,

Werner Mitsch

Kandidat: Ich verspreche Ihnen alles.
Wähler: Alles, bloß das nicht!

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 14.09.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Aristoteles, Spruch des Tages zum 14.09.2021

In den Anstrengungen ist ein Zuviel gesünder
und steht dem Mittelmaß näher als ein Zuwenig,
in der Ernährung dagegen ist es umgekehrt.

(aus: »Eudemische Ethik«)
~ Aristoteles ~

griechischer Philosoph und Wissenschaftstheoretiker; 384-322 v. Chr.



Zitante 14.09.2021, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Aristoteles, Tagesspruch, 20210914,

Alltagssplitter, 13.09.2021

Zitante 13.09.2021, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Niccolò Machiavelli

Wenn man alles genau betrachtet, so wird man finden,
daß manches, was als Tugend gilt, zum Untergang führt,
und daß manches andere, das als Laster gilt,
Sicherheit und Wohlstand bringt.

(aus: »Der Fürst«)
~ Niccolò (di Bernardo dei) Machiavelli ~

florentinischer Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist und Dichter; 1469-1527

Zitante 13.09.2021, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Niccolò Machiavelli

Joachim Panten

Der Gipfel der Bequemlichkeit ist dann erreicht,
wenn man zum Faulenzen keine Lust hat.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~

alias: karlundemil;
deutscher Aphoristiker und Publizist; 1947-2007

Zitante 13.09.2021, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Panten

Walter Flex

Rein bleiben und reif werden,
das ist schönste und schwerste Lebenskunst.

(aus: »Der Wanderer zwischen beiden Welten«)
~ Walter Flex ~
deutscher Schriftsteller und Lyriker; 1887-1917

Zitante 13.09.2021, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walter Flex

Werner Mitsch

Ja und Nein.
Wörter, die der Inkonsequente meidet,
wie der Teufel das Weihwasser
und der Frömmler die Logik.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 13.09.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Robert Muthmann, Spruch des Tages zum 13.09.2021

Unlösbare Probleme muß man auf sich beruhen lassen.
Aber: Ob es sich um ein unlösbares Problem handelt,
läßt sich erst sagen, wenn man sich mit der Sache
eingehend befaßt hat.

(aus: »Blattwerk« - Gedanken und Gedichte [1983])
~ © Robert Muthmann ~

deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller; 1922-2017



Zitante 13.09.2021, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Muthmann, Tagesspruch, 20210913,

Alltagssplitter, 12.09.2021

Zitante 12.09.2021, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Werner Mitsch

Ich balle die Faust.
Ich zeige dem Finger, der den Vogel zeigen wollte,
die Zunge.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 12.09.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Phil Bosmans, Spruch des Tages zum 12.09.2021

In die Natur ist eine phantastische Liebe eingebaut.
Du brauchst dir nur einmal in aller Ruhe
eine Blume anzuschauen.

(aus: »Worte zum Menschsein«)
~ © Pater Phil Bosmans ~

genannt: Der moderne Franziskus;
belgischer, katholischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller; 1922-2012



Bildquelle: Mammiya/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 12.09.2021, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Phil Bosmans, Tagesspruch, 20210912,

Heute, 12.09.2021

Geburtstag haben

* 1817: Constantin Frantz († 1891)
* 1829: Anselm Feuerbach († 1880)
* 1852: Herbert Henry Asquith († 1928)
* 1915: Friedrich Löchner († 2013)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte um 624-544 v. Chr.: Thales von Milet

Namenstag haben

Denhard (Degenhard, Deinhard), Eberhard, Gerfried, Gerlinde, Guido, Jessica,
Maria (Maja, Marianne, Marika, Marilyn, Marlies, Marion), Maximin, Nadine, Rebekka, Wilbert

Bauernweisheit/Wetterregel

Am Tage von Maria Namen,
da sagt unser Sommer Amen.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 12.09.2016«
»alle Beiträge vom 12.09.2017«
»alle Beiträge vom 12.09.2018«
»alle Beiträge vom 12.09.2019«
»alle Beiträge vom 12.09.2020«
»zum Archiv«

Zitante 12.09.2021, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Jochen Mariss

Hinter jedem Problem, dass dich gefangen nimmt,
verbirgt sich die Chance zum Wachstum.

(aus seinen Werken)
~ © Jochen Mariss ~

deutscher Autor und Fotograf; * 1955

Zitante 11.09.2021, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jochen Mariss

Honoré de Balzac

Resignation ist
täglicher Selbstmord.

{La résignation est
un suicide quotidien.}

(aus: »Verlorene Illusionen [Illusions perdues]«)
~ Honoré de Balzac ~

eigentlich: Honoré Balzac;
französischer Schriftsteller und einer der großen Realisten, obwohl zur Generation der Romantiker zählend; 1799-1850

Zitante 11.09.2021, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Honoré de Balzac

Jürgen Große

Das Leben geht weiter:
Fortschrittsglaube der Konservativen.

(aus: »Der ferne Westen. Umrisse eines Phantoms«)
~ © Jürgen Große ~

deutscher Aphoristiker und Essayist; * 1963

Zitante 11.09.2021, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jürgen Große

Werner Mitsch

Habe Geduld mit den Schnelllebigen.
Schenke ihnen ab und zu ein wenig von Deiner Ruhe.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 11.09.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Gotthold Ephraim Lessing, Spruch des Tages zum 11.09.2021

Ich weiß, wie gute Menschen denken; weiß,
Dass alle Länder gute Menschen tragen.

(aus: »Nathan der Weise«)
~ Gotthold Ephraim Lessing ~

deutscher Dichter, Kritiker und Philosoph der Aufklärung; 1729-1781



Zitante 11.09.2021, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gotthold Ephraim Lessing, Tagesspruch, 20210911,

Heute, 11.09.2021

Zitante 11.09.2021, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Alltagssplitter, 10.09.2021

Zitante 10.09.2021, 20.30| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Novalis

Der Mensch vermag
in jedem Augenblick ein übersinnliches Wesen zu sein.
Ohne dies wäre er nicht Weltbürger – er wäre ein Tier.

(aus: »Blütenstaub«)
~ Novalis ~

eigentlich Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg;
deutscher Schriftsteller der Frühromantik, Philosoph und Bergbauingenieur; 1772-1801

Zitante 10.09.2021, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Novalis

Elmar Kupke

Der Mensch ist ein Blinder,
der bei jeder Erkenntnis aus allen Wolken fällt…

(aus: »Der Stadtphilosoph 1«)
~ © Elmar Kupke ~

deutscher Aphoristiker; * 1942

Zitante 10.09.2021, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche

Théodore Simon Jouffroy

Man ist kokett,
wenn man immer darbietet und niemals gewährt.

(aus: »Das grüne Heft [Le cahier vert]«)
~ Théodore Simon Jouffroy ~
französischer Publizist und Philosoph; 1796-1842

Zitante 10.09.2021, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Théodore Simon Jouffroy

Werner Mitsch

Ganz gesunde Menschen gibt es nicht.
Es gibt nur kranke und weniger kranke.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 10.09.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Pavel Kosorin, Spruch des Tages zum 10.09.2021

Wenn das Schiff auf falschem Kurs ist,
genügt es nicht, den Kapitän auszuwechseln –
man muß den Kurs ändern.

(aus einem Manuskript)
~ © Pavel Kosorin ~

tschechischer Aphoristiker; * 1964



Bildquelle: Peggy_Marco/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 10.09.2021, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pavel Kosorin, Tagesspruch 20210910,

Anke Maggauer-Kirsche

einsamkeit beginnt da,
wo wir zu niemandem mehr sagen können:
"Erinnerst du dich?"

(aus einem Manuskript)
~ © Anke Maggauer-Kirsche ~

deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und Betagtenbetreuerin; * 1948

Zitante 09.09.2021, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anke Maggauer-Kirsche

Johann Gottfried Seume

Faulheit ist Dummheit des Körpers
und Dummheit Faulheit des Geistes.

(aus: »Apokryphen«)
~ Johann Gottfried Seume ~
deutscher Schriftsteller und Dichter; 1763-1810

Zitante 09.09.2021, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Gottfried Seume

Walter Ludin

Alle haben gleich viel Zeit;
aber die wenigsten genügend.

(aus einem Manuskript)
~ © Walter Ludin ~

Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor; * 1945

Zitante 09.09.2021, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walter Ludin

Werner Mitsch

Fanatismus ist
Begeisterung ohne Geist.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 09.09.2021, 08.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Ödön von Horváth, Spruch des Tages zum 09.09.2021

Bekanntlich braucht man zum Denken
einen Stuhl, auf dem man sitzt.

(aus seinen Werken)
~ Ödön von Horváth ~, eigentlich Edmund Josef von Horváth
österreichisch-ungarischer Schriftsteller; 1901-1938

Bildquelle: Free-Photos/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 09.09.2021, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ödön von Horváth, Tagesspruch, 20210909,

Alltagssplitter, 08.09.2021

Zitante 08.09.2021, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Karl Kraus

Der Klügere gibt nach,
aber nur einer von jenen,
die durch Schaden klug geworden sind.

(aus: »Die Fackel«)
~ Karl Kraus ~

österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker
und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 08.09.2021, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Kraus

Erhard Schümmelfeder

In einer Welt, in der die Deppen das Sagen haben,
kommt es zwangsläufig zur Deppression.

(aus: »Leicht-Sinn-Gedichte & Achilles-Verse«)
~ © Erhard Schümmelfeder ~

deutscher Erzieher und Schriftsteller; * 1954

Zitante 08.09.2021, 14.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Schümmelfeder

Paul Keller

Wer immer im Lärm sitzt, wird stumpf,
wer immer in der Stille sitzt, auch;
nur die wechselnde Welle trägt des Menschen Schiff.

(aus: »Gedichte und Gedanken«)
~ Paul Keller ~
deutscher Schriftsteller und Publizist; 1873-1932

Zitante 08.09.2021, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Keller

Werner Mitsch

Ecken sind seltsam.
Schneidet man eine ab,
bekommt man eine weitere dazu.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 08.09.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Michael Wollmann, Spruch des Tages zum 08.09.2021

Niemand wagt sich mehr hervor,
weil jeder nur noch das Balsam für alle sein will.

(aus: »Entgrenzte Grauzonen«)
~ © Michael Wollmann ~

deutscher Aphoristiker und Philosoph; * 1990



Zitante 08.09.2021, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Wollmann, Tagesspruch, 20210908,

Heute, 08.09.2021

Geburtstag haben

* 1474: Ludovico Ariosto († 1533)
* 1804: Eduard Mörike († 1875)
* 1831: Wilhelm Raabe († 1910)
* 1873: Alfred Jarry († 1907)

Namenstag haben

Allan (Alain), Belina, Bertina, Franz, Hadrian (Adrian), Korbinian, Otmar, Serafina,
Sergius (Serge, Sergej), Stephan; Mariä Geburt

Bauernweisheit/Wetterregel

Wie sich das Wetter an Maria Geburt verhält,
ist es noch weitere vier Wochen bestellt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 08.09.2016«
»alle Beiträge vom 08.09.2017«
»alle Beiträge vom 08.09.2018«
»alle Beiträge vom 08.09.2019«
»alle Beiträge vom 08.09.2020«
»zum Archiv«

Zitante 08.09.2021, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Alltagssplitter, 07.09.2021

Zitante 07.09.2021, 21.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Otto von Bismarck

Der Staat hat die Pflicht,
für seine hilflosen Mitbürger zu sorgen.

(aus einer Rede im Reichstag am 15.03.1884)
~ Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen ~

genannt "Eiserner Kanzler",
deutscher Politiker und Staatsmann, Ministerpräsident,
Bundeskanzler und erster Reichskanzler; 1815-1898

Zitante 07.09.2021, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto von Bismarck

Karin Heinrich

Mit mächtiger Meinungsmache
macht Macht Mächtige mächtiger.

(aus: »366 Neue Sprüche« – einer für jeden Tag)
~ © Karin Heinrich ~

deutsche Autorin und Lehrerin i.R.; * 1941

Zitante 07.09.2021, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karin HeInrich

Christian Gottfried Körner

Aber bleibe nur Deinem Ideale getreu,
sinke nicht zu Deinen Umgebungen herab,
sondern ziehe sie zu Dir herauf.

(aus: »Theodor Körner's Leben und Briefwechsel« [1858])
~ Christian Gottfried Körner ~
deutscher Schriftsteller und Jurist; Herausgeber der ersten Gesamtausgabe der Werke von Friedrich Schiller, Vater von Theodor Körner; 1756-1831

Zitante 07.09.2021, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christian Gottfried Körner

Ernst Reinhardt

Bekämpft man etwas, das man nicht will,
fördert man oft etwas, das man aus andern Gründen nicht will.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~

Schweizer Publizist und Aphoristiker; * 1932

Zitante 07.09.2021, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt

Werner Mitsch

Dank verbesserter Röntgentechnik
wird der Kranke durchleuchtet
und der Simulant durchschaut.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 07.09.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Baltasar Gracián y Morales S.J., Spruch des Tages zum 07.09.2021

Die beste Universalmedizin gegen die Torheit ist die Einsicht.
Jeder erkenne die Sphäre seiner Tätigkeit und seines Standes:
Dann wird er seine Begriffe in Übereinstimmung
mit der Wirklichkeit bringen.

(aus: »Handorakel und Kunst der Weltklugheit«)
~ Baltasar Gracián y Morales S.J. ~

spanischer Schriftsteller, Hochschullehrer und Jesuit; 1601-1658



Zitante 07.09.2021, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Baltasar Gracián, Tagesspruch, 20210907,

Heute, 07.09.2021

Geburtstag haben

* 1533: Elisabeth I. († 1603)
* 1707: Georges-Louis Leclerc († 1788)
* 1848: Wilhelmine Heimburg († 1912)
* 1866: Tristan Bernard († 1947)

* 1941: Karin Heinrich
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Adula, Dieter (Dietrich), Judith, Markus, Melchior, Otto,
Ralph (Ralf), Regina (Regine), Stephan (István)

Bauernweisheit/Wetterregel

Frische Septemberluft –
den Jäger zum Jagen ruft.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 07.09.2016«
»alle Beiträge vom 07.09.2017«
»alle Beiträge vom 07.09.2018«
»alle Beiträge vom 07.09.2019«
»alle Beiträge vom 07.09.2020«
»zum Archiv«

Zitante 07.09.2021, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Johann Gottlieb Fichte

Kein Friede, kein Vergleich, von Seiten des Einzelnen zuvörderst.
Das, worüber gestritten wird, leidet keine Theilung:
Die Freiheit ist oder ist nicht.
Kein Kommen und Bleiben in der Gewalt,
vor allem diesem steht ja der Tod,
und wer sterben kann, wer will denn den bezwingen?

(aus seinen Werken)
~ Johann Gottlieb Fichte ~
deutscher Erzieher und Philosoph, gilt als einer der wichtigsten Vertreter des Deutschen Idealismus; 1762-1814

Zitante 06.09.2021, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Gottlieb Fichte

Torsten Marold

Freiheit ist
der Zaun der Gerechtigkeit

(aus einem Manuskript)
~ © Torsten Marold ~

deutscher Spieleautor; * 1962

Zitante 06.09.2021, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Torsten Marold

Calvin Coolidge

Wenn du zehn Probleme auf der Straße auf dich zukommen siehst,
kannst du sicher sein, daß neun in den Graben fahren,
bevor sie dich erreichen.

{If you see ten troubles coming down the road,
you can be sure that nine will run into the ditch
before they reach you.}

(zitiert in: "Coolidge: An American Enigma")
~ (John) Calvin Coolidge ~
US-amerikanischer Politiker und von 1923 bis 1929 der 30. Präsident der Vereinigten Staaten; 1872-1933

Zitante 06.09.2021, 10.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Calvin Coolidge

Werner Mitsch

Christen pflegen zu differenzieren.
Den warmen Regen schickt der liebe Gott.
Den Hagel aber hat der Teufel gesehen.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 06.09.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Rainer Kaune, Spruch des Tages zum 06.09.2021

Der richtige Augenblick zum Glücklichsein
ist jetzt!

(von der Homepage des Autors »rainer-kaune.de«)

~ © Rainer Kaune ~

Pseudonym: Heinrich Berner
Autor, Rezitator, Vortragsredner, * 1945



Bildquelle: Hans/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 06.09.2021, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Kaune, Tagesspruch, 20210906,

Alltagssplitter, 05.09.2021

Zitante 05.09.2021, 20.30| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Immanuel Kant

Aber Eines ist in unserer Seele,
welches, wenn wir es gehörig ins Auge fassen,
wir nicht aufhören können, mit der höchsten Verwunderung zu betrachten,
und wo die Bewunderung rechtmäßig, zugleich auch seelenerhebend ist;
und das ist: die ursprüngliche moralische Anlage in uns überhaupt.

(aus: »Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft«)
~ Immanuel Kant ~

deutscher Philosoph der Aufklärung,
zählt zu den bedeutendsten Vertretern der abendländischen Philosophie; 1724-1804

Zitante 05.09.2021, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Immanuel Kant

Michael Richter

Die kleinste Diktatur:
Selbstbeherrschung.

(aus: »Wortschatz« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952

Zitante 05.09.2021, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Richter

Nathaniel Hawthorne

Nur wenige Dinge bleiben dem Menschen verborgen,
der sich ernsthaft und unablässig bemüht,
sie zu entschleiern.

(aus: »Der scharlachrote Buchstabe [The Scarlet Letter]«)
~ Nathaniel Hawthorne ~
amerikanischer Schriftsteller der Romantik; 1804-1864

Zitante 05.09.2021, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nathaniel Hawthorne

Michael Bussek

Ich bin nicht so gerne
wie ich sein möchte.

(aus einem Manuskript)
~ © Michael A. Bussek ~

gez.: vom Leben!; * 1966

Zitante 05.09.2021, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Bussek

Werner Mitsch

Bäume
kann ich in größeren Mengen ertragen.
Menschen nicht.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 05.09.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Irischer Segenswunsch, Spruch des Tages zum 05.09.2021

Möge der neue Tag dir
den Blick für die Schönheit der Welt schärfen.

~ Segenswunsch aus Irland ~

Bildquelle: Quangpraha/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 05.09.2021, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Segenswunsch, Tagesspruch, 20210905,

Heute, 05.09.2021

Zitante 05.09.2021, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Der Besitz
wird durch das Besitzen meistens geringer.

(aus: »Die fröhliche Wissenschaft«)
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~

deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe; 1844-1900

Zitante 04.09.2021, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Wilhelm Nietzsche

Frantz Wittkamp

Es läßt in meinem Garten
der Sommer auf sich warten.
Man sieht nicht eine Schwalbe.
Noch nicht mal eine halbe.

(aus: »alle tage ein gedicht« – Immerwährender Kalender)
~ © Frantz Wittkamp ~

deutscher Grafiker, Maler und Autor; * 1943

Zitante 04.09.2021, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Frantz Wittkamp

Karol Irzykowski

Das wichtigste gesellschaftliche Phänomen ist die Einsamkeit.
Nicht die raffinierte, die bequeme Einsamkeit,
sondern die Einsamkeit unter den Menschen.
Wenn man hinter der Wand Menschen weiß
und doch machtlos und schutzlos ist vor der Gewalt,
mit der sich der Apparat der gesellschaftlichen Vorurteile und
Vorbestimmungen uns nähert und zu zerschmettern droht.
Der Schrei "Hilfe! Hilfe!" ist vergeblich, denn jeder
hat seine anderen Gründe, ihn nicht zu hören.

(aus: »Randbemerkungen«)
~ Karol Irzykowski ~
polnischer Schriftsteller, Literaturkritiker und Filmtheoretiker; 1873-1944

Zitante 04.09.2021, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karol Irzykowski

Wilhelm Schwöbel

Kunst ist das Möblieren der Welt
mit schönen Dingen, welche die Natur
nicht zu bieten hat.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~

deutscher Zoologe und Aphoristiker; 1920-2008

Zitante 04.09.2021, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel

Werner Mitsch

Ab und zu in einem chinesischen Restaurant
ein Lächeln zu sich nehmen.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 04.09.2021, 08.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Johann Christoph Friedrich von Schiller, Spruch des Tages zum 04.09.2021

Alle Bestrebungen sind umsonst,
sich etwas zu geben, was nicht in uns liegt –
und darüber verscherzt man den Genuß dessen,
was man wirklich besitzt.

(aus einem Brief an Christian Gottfried Körner vom [20.08.1788])
~ Johann Christoph Friedrich von Schiller ~

deutscher Dichter, Philosoph und Historiker; 1759-1805



Zitante 04.09.2021, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Schiller, Tagesspruch, 20210904,

Heute, 04.09.2021

Geburtstag haben

* 1768: François-René de Chateaubriand († 1848)
* 1819: Adolf Pichler († 1900)
* 1824: Anton Bruckner († 1896)
* 1846: Daniel Burnham († 1912)

Namenstag haben

Antonius, Hadwig, Hermine, Ida, Iris, Irmgard, Moses,
Rosalie (Rosa, Rosalia), Sven(ja), Suitbert (Swidbert)

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist Anfang und Ende des Monats schön,
so bedeutet's ein gutes Jahr.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 04.09.2016«
»alle Beiträge vom 04.09.2017«
»alle Beiträge vom 04.09.2018«
»alle Beiträge vom 04.09.2019«
»alle Beiträge vom 04.09.2020«
»zum Archiv«

Zitante 04.09.2021, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Alltagssplitter, 03.09.2021

Zitante 03.09.2021, 20.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Johann Peter Hebel

Wer nie anfängt, der hört nie auf,
und wem wenig auf einmal nicht genug ist,
der erfährt nie, wie man
nach und nach zu vielem kommt.

(aus: »Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes«)
~ Johann Peter Hebel ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge; 1760-1826

Zitante 03.09.2021, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Peter Hebel

Demokrit

In Wirklichkeit erkennen wir nichts;
denn die Wahrheit liegt in der Tiefe.

(aus: »Fragment 117«)
~ Demokrit ~
antiker griechischer Philosoph, wird den Vorsokratikern zugerechnet; lebte um 460-371 v. Chr.

Zitante 03.09.2021, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Demokrit

Erhard Blanck

Alle prügeln auf die Dummheit ein,
dabei hat sie von nichts eine Ahnung.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~

deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler; * 1942

Zitante 03.09.2021, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Blanck

Rudolf Presber

Das Glück ist eine Redensart,
Für das, was andere erreichen.

(aus: »Vom Wege eines Weltkindes«)
~ Rudolf Presber ~
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Drehbuchautor; 1868-1935

Zitante 03.09.2021, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Presber

Werner Mitsch

Zeit ist Bewegung.
Also ist Zeit Energie.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 03.09.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Hermann Rosenkranz, Spruch des Tages zum 03.09.2021

Das Gute am Holzweg:
kein Wegelagerer weit und breit.

(aus: »Der Aphorismus im Rheinland« –
rheinische Aphoristik in Geschichte und Gegenwart)
~ © Hermann Rosenkranz ~

deutscher Jurist und Aphoristiker; 1932-2020



Bildquelle: beneiss/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 03.09.2021, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Rosenkranz, Tagesspruch, 20210903,

Heute, 03.09.2021

Geburtstag haben

* 1499: Diane von Poitiers († 1566)
* 1859: Jean Jaurès († 1914)

Namenstag haben

Degenhard, Gregor, Hermann, Hertha, Otto,
Phoebe, Rudolf, Silvia, Sonja, Sophia (Sophie)

Bauernweisheit/Wetterregel

Soll der September den Bauern erfreu'n,
so muss er gleich dem Maerze sein.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 03.09.2016«
»alle Beiträge vom 03.09.2017«
»alle Beiträge vom 03.09.2018«
»alle Beiträge vom 03.09.2019«
»alle Beiträge vom 03.09.2020«
»zum Archiv«

Zitante 03.09.2021, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Alltagssplitter, 02.09.2021

Zitante 02.09.2021, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Marc Aurel

Verbringe den Rest deines Lebens
nicht in Gedanken an andere, wenn sie
keine Beziehung zum Gemeinwohl haben.

(aus: »Selbsbetrachtungen«)
~ Marc Aurel ~

auch: Mark Aurel, Marcus Aurelius;
römischer Kaiser und Philosoph, der letzte bedeutende Vertreter der jüngeren Stoa;
lebte um 121-180 n. Chr.

Zitante 02.09.2021, 18.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marc Aurel

peter e. schumacher

Das verlorene Gesicht des anderen
macht dich auch nicht schöner.

(Quelle: aphorismen.de)
~ © peter e. schumacher ~

deutscher Publizist und Aphorismensammler; 1941-2013

Zitante 02.09.2021, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: peter e. schumacher

Oswald Spengler

Es ist selten,
daß ein Mensch weiß,
was er eigentlich glaubt.

(aus: »Der Untergang des Abendlandes«)
~ Oswald (Arnold Gottfried) Spengler ~
deutscher Geschichtsphilosoph, Kulturhistoriker und demokratieskeptischer politischer Schriftsteller; 1880-1936

Zitante 02.09.2021, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oswald Spengler

Rupert Schützbach

Auch das wäre kein Rechtsstaat,
der die Kleinen laufen ließe und die Großen hängte.

(aus: »WeltAnschauung« – Aphorismen & Definitionen)
~ © Rupert Schützbach ~

deutscher Dipl.-Finanzwirt, Zöllner i.R. und Schriftsteller; * 1933

Zitante 02.09.2021, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rupert Schützbach

Werner Mitsch

Wäre der Mensch am ersten Tag erschaffen worden,
dann hätte der Schöpfer fünf Tage lang
einen Besserwisser an seiner Seite gehabt.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 02.09.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Walter Calé, Spruch des Tages zum 02.09.2021

Ist Wahrheit das, was für alle gilt, –
oder das, was für alle zu gelten hat?

(aus »Nachgelassene Schriften«)
~ Walter Calé ~
deutscher Dichter, seine Werke wurden erst nach seinem Freitod bekannt; 1881-1904

Zitante 02.09.2021, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walter Calé, Tagesspruch, 20210902,

Heute, 02.09.2021

Zitante 02.09.2021, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Alltagssplitter, 01.09.2021

Zitante 01.09.2021, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Jean Antoine Petit-Senn

Es gibt solch unbedeutende Leute,
die sich überall zeigen, ohne daß man
sie irgendwo sieht.

{Il est des êtres si nuls,
qu'ils se montrent partout
sans qu'on les voie nulle part.}

(aus: »Geistesfunken und Gedankensplitter« [Bluettes & Boutades])
~ Jean Antoine Petit-Senn ~

auch John Petit-Senn genannt,
schweizerisch-französischer Dichter, Lyriker und Satiriker; 1792-1870

Zitante 01.09.2021, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Antoine Petit-Senn

Georg Skrypzak

Wäre die Sprache eindeutig,
wir würden uns nicht verstehen.

(aus der Manuskriptsammlung: »Diesseits und Jenseits von Kalau«)
~ © Georg Skrypzak ~

deutscher Aphoristiker, Restaurator, Maler, Zeichner und Satiriker; * 1946

Zitante 01.09.2021, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Skrypzak

Edward Young

Der Aufschub
ist ein Dieb der Zeit.

{Procrastination is
the thief of time.}

(aus: »Klagen, oder Nachtgedanken über Leben, Tod, und Unsterblichkeit [Night Thoughts]«)
~ Edward Young ~
englischer Dichter, 1683-1765

Zitante 01.09.2021, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edward Young

Werner Mitsch

Vergebliche Versuche
pflegen in der Regel zu scheitern.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 01.09.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Klaus Huber, Spruch des Tages zum 01.09.2021

Mancher stolpert
über seine eigenen Waffen.

(von seiner Homepage »klausvomdachsbuckel.de«)
~ © Klaus Huber ~

alias »Klaus vom Dachsbuckel«
deutscher Autor, Text- und Auftragsdichter; * 1946



Zitante 01.09.2021, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus Huber, Tagesspruch, 20210901,

Heute, 01.09.2021

Zitante 01.09.2021, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.

~ Wilhelm Busch ~
(1832-1908)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Quer:
Wie schön und libevoll das daher kommt!Möge
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa,da hat mich meine Intuit
...mehr
Zitante Christa:
Bei diesem "Drachen" handelt es sich m.E. um
...mehr
Helga F.:
Bewertung und Vorurteil ist mit Liebe und Fü
...mehr
Marianne:
Bei diesem sanft aussehende Drachenwesen wür
...mehr
Anne:
Grins! Foto und Text passen wieder wunderbar
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,was für ein treffender Spr
...mehr
Quer:
Wow! Das ist mal ein Satz, der sitzt!
...mehr
Ocean:
Guten Morgen liebe Christa,dieser positive I
...mehr
Marianne:
Wie recht doch Herr Kaune hat! Im Hier und Je
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum