Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Michael Rumpf

Michael Rumpf

Über den Verlust seiner Notwendigkeit
tröstet sich das Leben
mit dem Bewußtsein seiner Vielfalt.

(aus: »Querlinien« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 22.06.2024, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Rumpf

Moral verändert sich:
Lieber Dreck am Stecken
als Schmutz an den Händen.

(aus dem zeno-Jahrheft Nr. 20 [1998])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 22.05.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Rumpf

Relativieren:
die Schuld umverteilen.

(aus: »Was nützt es, wenn ein Chamäleon Farbe bekennt?« - Aphorismen [2019])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 22.04.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Rumpf

Ein Ich verbindet sich mit einem Ich
auf Kosten der Individualität.

(aus: »Nebentöne« - Aphorismen [2008])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 22.03.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Rumpf

Gedanken werden als fragwürdige geboren
und als selbstverständliche begraben.

(aus: »Nebentöne« [2008])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 22.02.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Rumpf

Die Hoffnung stirbt zuletzt –
kein Wunder, da sie von Illusionen gut gepflegt wird.

(aus einem Manuskript)
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 22.01.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Rumpf, Spruch des Tages zum 07.01.2024

Der Reiz des Reisens entspringt der Lust,
dort zu sein, wo es auf uns nicht ankommt.

(aus dem zeno-Jahrheft Nr. 20 [1998])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948



Bildquelle: AD_Images/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 07.01.2024, 00.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Michael Rumpf

Die Farblosigkeit
möchte als vollwertiger Teil der Farbskala anerkannt werden.

(aus: »Sandpapier« - Aphorismen [2023])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 19.12.2023, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Rumpf

Meinungsfreiheit kennt moralische Grenzen,
Gedankenfreiheit nicht.

(aus: »Sandpapier« - Aphorismen [2023])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 22.11.2023, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Rumpf

Im Aufbruchswort
Bildung für alle
skandiert die Hoffnung
Erfolg für alle.

(aus: »Nebentöne« - Aphorismen [2008])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 22.10.2023, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Die äußerste Ungerechtigkeit ist: gerecht zu scheinen, während man es nicht ist.

~ Platon ~
(427-347 v. Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Monika:
Dann ist die ENTTÄUSCHUNG vorprogrammiert. E
...mehr
Helga:
Ja da hat Else Pannek so recht, Erfurcht und
...mehr
Marianne:
In diesen Worten ist steckt Wahrheit. Auch we
...mehr
Marianne:
Ein wahrlich schönes Bild zum Spruch. Ein ri
...mehr
quersatzein:
Das leuchtet ein und wird wohl in der Tat so
...mehr
Marianne:
Auch Umwege können zum erwünschten Ziel fü
...mehr
Marianne:
Kommt beim Lesen nicht automatisch das Denken
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum