Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wilhelm Schwöbel

Wilhelm Schwöbel

Gerät die Humanität in die Hände törichter Machthaber,
sind die Gauner guten Mutes und die Bürger zittern.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 29.05.2020, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Die große Schwierigkeit aller Staatsmänner besteht darin,
handeln zu müssen,
ohne das für ihre Entscheidungen notwendige Wissen zu besitzen.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 09.02.2020, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Das Delegieren von Verantwortung ist bequem.
Es kostet aber meist ein Stück der eigenen Freiheit.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 18.01.2020, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*, Spruch des Tages zum 26.12.2019

Wo man von der Vergangenheit träumt,
trauert man um ihre verlorenen Geheimnisse.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: pixel2013/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 26.12.2019, 00.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Spiel ist
Wirklichkeit ohne Ernst.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 23.12.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Satte Bürger glauben lieber,
als daß sie denken.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 27.11.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Was den Tod unter anderem so unbeliebt macht,
ist seine Zukunftslosigkeit.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 01.11.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Was der Mensch nicht tun darf,
ist nicht deckungsgleich mit dem,
was seine Gesetzbücher verbieten.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 06.10.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Wahlversprechen etablierter Parteien:
Sie fordern, was sie selbst versäumt haben,
und versprechen, was nicht machbar ist.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 06.09.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Ansichten riechen nach dem Stall, aus dem sie kommen.
Einsichten sind geruchlos und überall zuhause.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 12.08.2019, 12.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Letzte Kommentare
Steffen Mayer:
Der Spruch kommt genau richtig zu meinem Gebu
...mehr
Quer:
Auch von mir: Gute Besserung, Christa.Gratula
...mehr
B.S.:
... wir sind nicht mehr verheiratet. Sich all
...mehr
Helga F.:
Au weia, dann wünsche ich dir liebe Chtista
...mehr
Zitante Christa:
Erklärung zum Foto und zum Spruch:Der Liebst
...mehr
Sophie:
Eine unbestimmte Zukunft empfinde ich als das
...mehr
Zitante Christa:
Mir ging es vor Jahresanfang genau so, also d
...mehr
Anne P.-D.:
Vor allem die Reisen zu meinen Freundinnen wa
...mehr
Marianne:
Mir geht es wie Edith: Vor Reiseantritt freue
...mehr
Edith T.:
Das Schöne ist gut, sonst wäre es a
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum