Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wilhelm Schwöbel

Wilhelm Schwöbel, Spruch des Tages zum 15.09.2020

Wagt jemand, eine unbequeme Wahrheit zu sagen,
meldet sich sofort eine Meute Besserwisser, die sich
lautstark von dem Gesagten distanziert ohne zu versuchen,
sie mit vernünftigen Argumenten zu attackieren.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 15.09.2020, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wilhelm Schwöbel

Wenn Unmündige wählen dürfen,
hat die Gewaltherrschaft bereits begonnen.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen«, eine Anthologie, Band 1)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 28.08.2020, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wilhelm Schwöbel

Gerät die Humanität in die Hände törichter Machthaber,
sind die Gauner guten Mutes und die Bürger zittern.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 29.05.2020, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Die große Schwierigkeit aller Staatsmänner besteht darin,
handeln zu müssen,
ohne das für ihre Entscheidungen notwendige Wissen zu besitzen.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 09.02.2020, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Das Delegieren von Verantwortung ist bequem.
Es kostet aber meist ein Stück der eigenen Freiheit.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 18.01.2020, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*, Spruch des Tages zum 26.12.2019

Wo man von der Vergangenheit träumt,
trauert man um ihre verlorenen Geheimnisse.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: pixel2013/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 26.12.2019, 00.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Spiel ist
Wirklichkeit ohne Ernst.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 23.12.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Satte Bürger glauben lieber,
als daß sie denken.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 27.11.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Was den Tod unter anderem so unbeliebt macht,
ist seine Zukunftslosigkeit.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 01.11.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Was der Mensch nicht tun darf,
ist nicht deckungsgleich mit dem,
was seine Gesetzbücher verbieten.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 06.10.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Zu Verständigen wird ein verständiges Wort stets finden den Weg.

~ Aischylos ~
(um 525-456 n.Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Ein liebes Danke, liebe Christa, für den Lin
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, ich hatte meinem Mann Karten z
...mehr
Marianne:
Lothar Bölck ist ein genialer Kabarettis
...mehr
Steffen Mayer:
Das deckt sich mit meiner eigenen Erkenntnis
...mehr
Marianne:
Wenn sich unsere Brust so aufplustert vor Gl&
...mehr
Steffen Mayer:
Passend zum Wendler-Terz beim Pocher heute Ab
...mehr
Quer:
Wenn das damals schon so war, wie viel mehr d
...mehr
Marianne:
Das wünsche ich Dir, liebe Christa und a
...mehr
Steffen Mayer:
Ich frag mich, ob das überhaupt möglich ist
...mehr
Steffen Mayer:
"Mach dir nichts draus" - sagt der Kunstbanau
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum