Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Jacques Wirion

Jacques Wirion

Vielleicht sind die Anzeigen
der ehrlichste Teil der Zeitung.

(aus: »Hirnflöhe« [2006])
~ © Jacques Wirion ~

luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker; * 1944

Zitante 23.06.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jacques Wirion

Um sich verändern zu können,
muss man sich annehmen, wie man ist.

(aus: »Häretismen« - Aphorismen [2014])
~ © Jacques Wirion ~

luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker; * 1944

Zitante 23.05.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jacques Wirion

Zur Einschränkung sind
beschränkte Köpfe unfähig.

(aus: »Hirnflöhe« [2006])
~ © Jacques Wirion ~

luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker; * 1944

Zitante 23.04.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jacques Wirion

Am Aphorismus ist der Witz
der Widerhaken fürs Gedächtnis.

(aus: »Saetzlinge« - Aphorismen [1993])
~ © Jacques Wirion ~

luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker; * 1944

Zitante 23.03.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jacques Wirion

Schlagwörter:
Denkalibis.

(aus: »Saetzlinge« - Aphorismen [1993])
~ © Jacques Wirion ~

luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker; * 1944

Zitante 23.02.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jacques Wirion

Früher hatte man Zeit,
heute spart man sie ein.

(aus: »Saetzlinge« - Aphorismen [1993])
~ © Jacques Wirion ~

luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker; * 1944

Zitante 23.01.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jacques Wirion, Spruch des Tages zum 03.01.2024

Scheinwerfer verdunkeln,
was außerhalb der Lichtkegel liegt.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2 [2014])
~ © Jacques Wirion ~

luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker; * 1944

Bildquelle: Tama66/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 03.01.2024, 00.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Jacques Wirion

Die Wahrheit ertragen,
daß es die Wahrheit für uns nicht gibt.

(aus dem Manuskript »Hirnflöhe 6« [2004])
~ © Jacques Wirion ~

luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker; * 1944

Zitante 22.12.2023, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jacques Wirion

Manchmal denke ich, man sollte
nur das Zweitbeste für seine Kinder wünschen.

(aus dem Manuskript »Hirnflöhe 6« [2004])
~ © Jacques Wirion ~

luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker; * 1944

Zitante 23.11.2023, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jacques Wirion

Jede Uhr ist
ein Messer für die Zeit.

(aus dem Manuskript »Hirnflöhe 6« [2004])
~ © Jacques Wirion ~

luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker; * 1944

Zitante 23.10.2023, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Es gibt kein schöneres Vergnügen als einen Menschen dadurch zu überraschen, daß man ihm mehr gibt, als er erwartet hat.

~ Charles-Pierre Baudelaire ~
(1821-1867)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Kommt beim Lesen nicht automatisch das Denken
...mehr
Anne:
Schönes Foto zum Spruch... mit Notizbüchlei
...mehr
Anne:
Feuerbach meint hier wohl: "Redet nicht so vi
...mehr
Gudrun Zydek:
Dieser Satz hat es wirklich in sich!Dein Foto
...mehr
Marianne:
Gut formuliert.Liebe Grüße ins Wochenende
...mehr
Sophie:
auch genannt "Veilchen"herzliche Grüße
...mehr
quersatzein:
Diese Stolpersteine (auf dem Bild) sind Mahnm
...mehr
Marianne:
Dann wäre eine helfende Hand ein Rettungsank
...mehr
Marianne:
Dann wäre eine helfende Hand ein Rettungsank
...mehr
Marianne:
Dem kann ich nur zustimmen. Liebe Grüße Mar
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum