Willkommen auf Zitante.de


Baruch de Spinoza

Wir werden uns also nach Anleitung der Vernunft
nothwendig bemühen zuwege zu bringen,
daß andere Menschen nach der Vernunft leben mögen.

(aus: »Sittenlehre«)
~ Baruch (Benedictus) de Spinoza ~
niederländischer Philosoph sephardischer Herkunft mit Portugiesisch als Muttersprache; 1632-1677

Zitante 21.05.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Baruch de Spinoza

Wilfried Besser

Die anderen mögen besser sein als ich.
Aber mal ehrlich: Wer sind schon die anderen?

(aus: »Schichtwechsel – Sichtwechsel« – Aphorismen)
~ © Wilfried Besser~

deutscher Aphoristiker; * 1951

Zitante 21.05.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilfried Besser

Caroline Schelling

.. aber wenn die Welt einmal aufbrennt wie ein Papierschnitzel,
so werden die Kunstwerke die lezten lebendigen Funken seyn
die in das Haus Gottes gehn – dann erst komt Finsterniß.

(aus: »Briefe an ihre Geschwister«)
~ Caroline Schelling ~, geb. Michaelis, verw. Böhmer, gesch. Schlegel, verh. Schelling
deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin, insbesonders von Shakespeare-Werken; 1763-1809

Zitante 21.05.2022, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Caroline Schelling

Alexander Saheb, Spruch des Tages zum 21.05.2022

Die Wahrheit
ist der dritte Standpunkt.
Sie entscheidet nicht, sondern erkennt.

(aus: »Der Gedankenzoo« – Aphorismen und andere Anekdoten [2015])
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968



Zitante 21.05.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Saheb, Tagesspruch, 20220521,

Jürgen Große

Manche Bücher will man lieber
ein zweites Mal schreiben als ein zweites Mal lesen.

(aus: »Die kreative Klasse – Nachrichten aus Winkel, Szene und Betrieb [2022]«)
~ © Jürgen Große ~

deutscher Aphoristiker und Essayist; * 1963

Zitante 20.05.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jürgen Große

Otto von Loeben

Die erste Entäußerung der Selbstsucht
ist die erste Liebe.

(aus: »Lotosblätter. Fragmente von Isidorus, 2. Teil [1817]«)
~ Otto Heinrich Graf von Loeben ~, bekannt auch unter dem Pseudonym Isidorus Orientalis
deutscher Dichter der romantischen Bewegung; 1786-1825

Zitante 20.05.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto von Loeben

Rudolf Kamp

Ewigkeit:
nicht endlose Zeit, sondern Zeitlosigkeit.

(aus: »Schnappsprüche« - Aphorismen & Sprachspiele mit Cartoons [2014])
~ © Rudolf Kamp ~

deutscher Philosoph, Andragoge und Aphoristiker; * 1946

Zitante 20.05.2022, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Kamp

Novalis, Spruch des Tages zum 20.05.2022

Er sah nichts als die blaue Blume,
und betrachtete sie lange
mit unnennbarer Zärtlichkeit.

(aus: »Heinrich von Ofterdingen«)
~ Novalis ~

eigentlich Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg;
deutscher Schriftsteller der Frühromantik, Philosoph und Bergbauingenieur; 1772-1801



Bildquelle: Nennieinszweidrei/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 20.05.2022, 00.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Novalis, Tagesspruch, 20220520,

Aristoteles

Denn das Ganze
muß nothwendig früher sein als der Theil.

(aus: »Politik«)
~ Aristoteles ~

griechischer Philosoph und Wissenschaftstheoretiker; 384-322 v. Chr.

Zitante 19.05.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Aristoteles

Ingun Spiecker-Verscharen

Das Streben nach Perfektion
ist ein vollwertiger Ersatz für Perfektion.

(aus einem Manuskript)
~ © Ingun Spiecker-Verscharen ~

deutsche Autorin und Laienlyrikerin; * 1956

Zitante 19.05.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ingun Spiecker-Verscharen

Friedrich Schelling

Nicht wir sind in der Zeit, sondern die Zeit
– oder vielmehr nicht sie, sondern die reine absolute Ewigkeit
ist in uns!

(aus: »Philosophische Briefe über Dogmatismus und Kriticismus« [Schelling])
~ Friedrich (Wilhelm Joseph) Schelling ~, ab 1812 Ritter von Schelling
deutscher Philosoph und einer der Hauptvertreter des Deutschen Idealismus; 1775-1854

Zitante 19.05.2022, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Schelling

Friedrich Löchner, Spruch des Tages zum 19.05.2022

Nur keine Scheu vor Außenseitern;
sie beglücken ungemein.

(aus dem Jahresplaner 2002)
~ © Friedrich Löchner ~

auch: Erich Ellinger;
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor; 1915-2013



Bildquelle: PublicDomainPictures/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 19.05.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Löchner, Tagesspruch, 20220519,

Walter Ludin

Warum
sind Abgebrühte so cool?

(aus einem Manuskript [2021])
~ © Walter Ludin ~

Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor; * 1945

Zitante 18.05.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walter Ludin

Alois Essigmann

Wenn Neues eine beschränkte Zahl von Anhängern findet,
so kann es auch gut sein;
findet es aber eine Unzahl von beschränkten Anhängern,
dann ist es bestimmt nur neu.

(aus: »Gott, Mensch und Menschheit« - Aphorismen)
~ Alois Essigmann ~
österreichischer Offizier, Kanzleigehilfe und Autor; 1878-1937

Zitante 18.05.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alois Essigmann

Anke Maggauer-Kirsche

der Ruf nach Macht
kommt oft im Deckmantel
nach Freiheit daher

(aus einem Manuskript [2022])
~ © Anke Maggauer-Kirsche ~

deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und Betagtenbetreuerin; * 1948

Zitante 18.05.2022, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anke Maggauer-Kirsche

René Schickele, Spruch des Tages zum 18.05.2022

Lieben wir einander?
Haben wir – nicht uns, sondern einander –
je geliebt?

(aus: »Ein Erbe am Rhein«)
~ René Schickele ~
deutsch-französischer Schriftsteller, Essayist, Übersetzer und Pazifist; 1883-1940

Bildquelle: Alexas_Fotos/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 18.05.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: René Schickele, Tagesspruch, 20220518,

Platon

Lebe wohl und suche so leicht als möglich zu tragen,
was nicht zu ändern ist.

(aus: »Phaidon«)
~ Platon ~

latinisiert: Plato;
antiker griechischer Philosoph, Schüler des Sokrates; lebte um 428 bis 347 v. Chr.

Zitante 17.05.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Platon

Else Pannek

Edel zu sein strengt an.
Auch die anderen.

(von ihrer Homepage »narzissenleuchten.de«)
~ © Else Pannek ~

deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin; 1932-2010

Zitante 17.05.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Pannek

Niccolò Machiavelli

Ein Mensch, der überall nur das Gute will,
muß inmitten von so vielen anderen, die das Schlechte tun,
notwendigerweise zugrunde gehen.

(aus: »Der Fürst«)
~ Niccolò (di Bernardo dei) Machiavelli ~

florentinischer Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist und Dichter; 1469-1527

Zitante 17.05.2022, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Niccolò Machiavelli

Gabriele Ende, Spruch des Tages zum 17.05.2022

Die schönste Freude ist die,
mit der wir nicht rechnen,
und die nicht geplant werden kann.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~

deutsche Lyrikerin und Autorin; * 1950



Bildquelle: Barni1/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 17.05.2022, 00.10 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gabriele Ende, Tagesspruch, 20220517,

Andrea Mira Meneghin

Die Ecken unserer Erfahrungen
runden das Leben ab.

(aus: »Was im Kopf einfällt, muss nicht gleich aus dem Mund fallen« – Aphorismen)
~ © Andrea Mira Meneghin ~

Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967

Zitante 16.05.2022, 18.00 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andrea Mira Meneghin

Carl Hilty

Die letzten Stichworte
in einem richtig geführten menschlichen Leben
müssen Friede und Güte heißen.

(aus: »Für schlaflose Nächte« [1901])
~ Carl Hilty ~
Schweizer Staatsrechtler und Laientheologe; 1833-1909

Zitante 16.05.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Hilty

Alexander Saheb

Unendlich ist die Unwissenheit des Menschen,
denn wir wissen nicht, wieviel wir nicht wissen.

(aus: »Der Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten [2015])
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 16.05.2022, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Saheb

Plutarch, Spruch des Tages zum 16.05.2022

Wie das Gesetz das Diadem und die Krone
als Symbol der Herrscherwürde verleiht,
so die Natur das graue Haar.

(aus: »Moralische Schriften: Ob ein Greis noch Staatsgeschäfte treiben soll«)
~ Plutarch von Chäronea ~, latinisiert: Plutarchus
antiker griechischer Schriftsteller, Biograph, Konsul und Philosoph, Vertreter des Platonismus; lebte um 45 bis 125

Zitante 16.05.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Plutarch, Tagesspruch, 20220516,

Jochen Mariss, Spruch des Tages zum 15.05.2022

Das Leben ist ein Krug voller Möglichkeiten,
jeder Tag ist ein Glas, das wir füllen können,
und jeder Augenblick ist ein kleiner Schluck,
den wir genießen sollten.

(aus seinen Werken)
~ © Jochen Mariss ~

deutscher Autor und Fotograf; * 1955



Bildquelle: PhotoMIX-Company/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 15.05.2022, 00.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jochen Mariss, Tagesspruch, 20220515,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Es ist aber die Geduld die Vollendung der Liebe.

~ Aurelius Ambrosius ~
(340-397 n. Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Wenn ein Mensch zu hoch hinaus möchte, k
...mehr
Regina Alfer:
Dieses Zitat geht mir so richtig runter wie &
...mehr
Marianne:
Dem Spruch kann ich nur zustimmen. Tragen wir
...mehr
Helga F.:
Danke für den weisen Spruch und das sch&
...mehr
Marianne:
Alle Arten von Freude sind zum sofortigen Geb
...mehr
Quer:
Das meine ich auch. Die Freude kann weder kon
...mehr
Marianne:
Der Text, den Monika geschrieben hat, kam mir
...mehr
Marianne:
Sich Zufriedenheit zu erarbeiten, kann anstre
...mehr
Monika:
Bei diesem Bild mit Text, fiel mir sofort ein
...mehr
Marianne:
Sehr schön formuliert und mitten aus dem
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum