Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Emil Baschnonga

Emil Baschnonga, Spruch des Tages zum 04.01.2021

Erwarten Sie nicht,
dass der Schweigsame Ihnen beipflichtet.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948



Bildquelle: Bilderjet/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 04.01.2021, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Stille deine Gedanken
nicht mit Erwartungen.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 18.11.2020, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Welch' ein Geschenk, eine Gabe zu haben.
Pflege sie!

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 22.08.2020, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga, Spruch des Tages zum 23.05.2020

Die nächste Gegenwart
ist wichtiger als die entfernte Zukunft.

(aus einem Manuskript, 03/2017)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 23.05.2020, 00.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Emil Baschnonga

Das letzte Wort gehört jenen,
die schweigen.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 12.02.2020, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Siegeskränze: Ja –
Friedenskränze: Nein.
Leider.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 21.01.2020, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Jeder Tag ist ein Neubeginn,
der in der Nacht verendet.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 31.12.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Gott schweigt.
Deswegen gilt er als guter Zuhörer.

(aus: »durch die blume«)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 01.12.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Mit der Liebe ist gut kochen.
Mit der Freundschaft gut essen.
Allein verdaut sich am besten.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 04.11.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Kann das Alter nicht mehr Pfeil sein,
will es Sehne werden.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 10.10.2019, 12.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Auf ein Ziel gerichtet zu sein, ist ein sehr weiser Egoismus.

~ Prentice Mulford ~
(1843-1891)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga F.:
Was für ein cooler Spruch,lach. Manche Mensc
...mehr
Marianne:
Dem ist nichts hinzuzufügen.Liebe Gr&uum
...mehr
Marianne:
Was für ein tolles Zusammenspiel zwische
...mehr
Heidrun Klatte:
Liebe Christa,ganz lieben Dank. Das ist eine
...mehr
Hanni1:
Hroßartiger Ausspruch, das wäre da
...mehr
Quer:
Wie treffend er das formulierte. Ich vermisse
...mehr
Marianne:
Sonnenauf- und Untergänge bringen meine
...mehr
Anne P.-D.:
Das stimmt, wenn der Himmel besonders sch&oum
...mehr
Helmut Peters:
Schöner Aphorismus zu passendem Bild! Ch
...mehr
Quer:
Das ist eine wunderbar logische Art, das Wied
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum