Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Ernst Ferstl

Ernst Ferstl

Über uns hinauswachsen sollten wir erst,
wenn wir tief genug in uns verwurzelt sind.

(aus: »Kurz und fündig« - Gedanken mit Tiefgang [1995])
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 06.06.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Es war noch nie so leicht,
ins Gerede zu kommen:
Schweigen genügt.

(aus: »Heutzutage« – Gedanken zum Leben [2006])
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 06.05.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Auf unserer Welt
geht es genauso zu wie in uns,
nur eben anders.

(aus: »Bemerkenswert« – Neue Aphorismen [2006])
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 06.04.2024, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Der Verzicht auf eine eigene Meinung
verringert die Gefahr, umdenken zu müssen.

(aus: »Durchblicke« – Aphorismen)
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 06.03.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Das Wort »dienen« kennen viele Menschen nur noch,
weil es im Wort »verdienen« vorkommt.

(aus: »Denkwürdig« – Aphorismen [2007])
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 07.02.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Es ist bequem, aber nicht gut,
das Bequeme für das Gute zu halten.

(aus: »Heutzutage« – Gedanken zum Leben)
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 06.01.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl, Spruch des Tages zum 18.12.2023

Wir brauchen unsere Schubladen.
Aber Menschen haben dort weder etwas verloren -
noch etwas zu suchen.

(aus: »Unter der Oberfläche« [1996])
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Bildquelle: bs-matsunaga/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 18.12.2023, 00.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ernst Ferstl

Das Mensch-Sein
ist keine Sache des Seins,
sondern des Werdens.

(aus: »Durchblicke« – Aphorismen [2004])
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 06.12.2023, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Aus sich herauszugehen,
das ist eine eindrucksvolle Übung um zu sehen,
ob man noch auf eigenen Füßen steht.

(aus: »Zwischenrufe« - Aphorismen [2000])
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 06.11.2023, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Andere durch den Kakao zu ziehen:
das liebste Vergnügen vieler Wichtigtuer.

(aus: »Zwischenrufe« - Aphorismen [2000])
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 06.10.2023, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Der eine wartet, daß die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt.

~ Dante Alighieri ~
(1265-1321)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Kommt beim Lesen nicht automatisch das Denken
...mehr
Anne:
Schönes Foto zum Spruch... mit Notizbüchlei
...mehr
Anne:
Feuerbach meint hier wohl: "Redet nicht so vi
...mehr
Gudrun Zydek:
Dieser Satz hat es wirklich in sich!Dein Foto
...mehr
Marianne:
Gut formuliert.Liebe Grüße ins Wochenende
...mehr
Sophie:
auch genannt "Veilchen"herzliche Grüße
...mehr
quersatzein:
Diese Stolpersteine (auf dem Bild) sind Mahnm
...mehr
Marianne:
Dann wäre eine helfende Hand ein Rettungsank
...mehr
Marianne:
Dann wäre eine helfende Hand ein Rettungsank
...mehr
Marianne:
Dem kann ich nur zustimmen. Liebe Grüße Mar
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum