Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Tagesspruch

Weisheit aus Brasilien, Spruch des Tages zum 25.07.2021

Träumt einer allein, ist es nur ein Traum.
Träumen viele gemeinsam,
ist es der Anfang von etwas Neuem.

~ Weisheit aus Brasilien ~

Bildquelle: geralt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 25.07.2021, 00.10 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Joseph Joubert, Spruch des Tages zum 24.07.2021

Der Verstand kann uns warnen vor dem,
was wir unterlassen sollen,
das Herz alleine sagt,
was wir tun müssen.

{La raison peut nous avertir
de ce qu'il faut éviter ;
le coeur seul dit
ce qu'il faut faire.}

(aus: »Gedanken, Versuche und Maximen [Pensées, maximes, essais et correspondance]«)
~ Joseph Joubert ~

französischer Moralist und Essayist; 1754-1824



Zitante 24.07.2021, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Markus Mirwald, Spruch des Tages zum 23.07.2021

Stets das Naheliegendste zu tun
ist ein deutliches Zeichen von mangelndem Weitblick.

(aus: »Eine leise Ahnung von etwas Neuem« [Band 4 der Reihe: »Wesentliches in wenigen Worten«])
~ © Markus Mirwald ~

österreichischer Soziologe & Aphoristiker; * 1982



Zitante 23.07.2021, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Eduard von Bauernfeld, Spruch des Tages zum 22.07.2021

Von Krankheit mag der Körper wohl gesunden;
Doch Seelenschmerz heilt nicht wie Leibeswunden.

(aus: »Fortunat«)
~ Eduard von Bauernfeld ~
österreichischer Schriftsteller; 1802-1890

Bildquelle: happymom33/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 22.07.2021, 00.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ulrich Erckenbrecht, Spruch des Tages zum 21.07.2021

Laut spielen kann jeder,
leise nur der Künstler.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen«, eine Anthologie)
~ © Ulrich Erckenbrecht ~, auch: Hans Ritz

auch: Hans Ritz; deutscher Aphoristiker und Autor; * 1947



Bildquelle: wal_172619/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 21.07.2021, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Börne, Spruch des Tages zum 20.07.2021

Es ist leicht, den Hass,
schwer, die Liebe,
am schwersten, Gleichgültigkeit zu verbergen.

(aus: »Das Staatspapier des Herzens. Fragmente und Aphorismen«)
~ (Carl) Ludwig Börne ~

eigentlich Juda Löb Baruch;
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker; gilt als Wegbereiter
der literarischen Kritik/des Feuilletons in Deutschland; 1786-1837



Zitante 20.07.2021, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ulrich H. Rose, Spruch des Tages zum 19.07.2021

Man muss gar nicht denken,
es reicht schon, wenn man es richtig macht.

(aus einem Manuskript)
~ © Ulrich H. Rose ~

deutscher Chemotechniker und Philosoph aus sich heraus; * 1951



Zitante 19.07.2021, 00.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Albert Schweitzer, Spruch des Tages zum 18.07.2021

Wir haben die Welt erobert
und nicht gefragt, was aus dem Menschen wird.

(aus den Straßburger Vorlesungen [1902-1912])
~ (Ludwig Philipp) Albert Schweitzer ~
deutsch-französischer Arzt, evangelischer Theologe, Organist, Philosoph und Pazifist; 1875-1965
(mit freundlicher Zitiergenehmigung der »Albert-Schweitzer-Stiftung«)


Bildquelle: Cobe68/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 18.07.2021, 00.10 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Alois Essigmann, Spruch des Tages zum 17.07.2021

Weil Unermessliches
nur mit falschem Mass gemessen werden kann,
muss wahre Schätzung ein besseres Resultat ergeben.

(aus: »Gott, Mensch und Menschheit« - Aphorismen)
~ Alois Essigmann ~
österreichischer Offizier, Kanzleigehilfe und Autor; 1878-1937

Zitante 17.07.2021, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Joachim Panten, Spruch des Tages zum 16.07.2021

Die vordringlichsten Angelegenheiten
kommen stets zu kurz,
wenn die unaufschiebbaren Dinge
immer zuerst erledigt werden.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~

alias: karlundemil;
deutscher Aphoristiker und Publizist; 1947-2007



Zitante 16.07.2021, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Man sieht oft etwas hundertmal, tausendmal, ehe man es zum ersten Male wirklich sieht.

~ Christian Morgenstern ~
(1871-1914)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Wie empfindsam unsere Erde ist, verdeutlicht
...mehr
Helga F.:
Ein tolles Foto,- die Zerbrechlichkeit unsere
...mehr
Sophie :
gut gefragt. Ich meine nein, denn auch die To
...mehr
Ocean:
Guten Morgen, liebe Christa,diese Zeilen spre
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,das ist auch mein Motto - diese
...mehr
Anne:
Grins*** ein etwas zynischer Spruch für
...mehr
Zitante:
Herzlichen Dank euch, für die Kommentare
...mehr
Marianne:
Die Worte und das Bild, welches passend dazu
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,erst beim zweiten Mal Schauen u
...mehr
Anne P.-D.:
Der Spruch ist wahr. Diese Katastrophen gerad
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum