Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Tagesspruch

Ernst Ferstl, Spruch des Tages zum 26.06.2022

Schönwetterbeziehungen haben den Nachteil,
dass wir aus allen Wolken fallen,
sobald es blitzt und kracht.

(aus: »Heutzutage« – Gedanken zum Leben [1998])
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955



Bildquelle: jplenio/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 26.06.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sophokles, Spruch des Tages zum 25.06.2022

Das Schönste ist, gerecht zu sein,
das Beste die Gesundheit,
das Angenehmste, wenn man immer erreicht,
was man will.

(ein Fragment aus seinen Schriften)
~ Sophokles ~
bedeutender griechischer Tragödiendichter und Staatsmann; lebte um 496-406 v. Chr.

Zitante 25.06.2022, 00.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Vytautas Karalius, Spruch des Tages zum 24.06.2022

Am schicksalhaftesten sind die Irrtümer,
die zu lange als Wahrheit gelten.

(aus: »Flöhe in der Zwangsjacke.« – Aphorismen, Paradoxa, ironische Anspielungen)
~ © Vytautas Karalius ~

litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer; 1931-2019



Zitante 24.06.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

August Pauly, Spruch des Tages zum 23.06.2022

Betrachte dir die Menschenwelt nie anders,
als daß du zugleich die Sterne über ihr siehst.
Das gibt ihrem Treiben seinen wahren Wert.

(aus: »Aphorismen« [1905])
~ August Pauly ~

deutscher Zoologe und Philosoph; 1850-1914



Bildquelle: KELLEPCIS/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 23.06.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sulamith Sparre, Spruch des Tages zum 22.06.2022

Kultur wird gefördert,
um die Eitelkeit ihrer Förderer zu befriedigen.

(aus: »Ikarus, stürzend« - Aphorismen [2012])
~ © Sulamith Sparre ~

deutsche Dichterin und Journalistin; * 1959



Zitante 22.06.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Friedrich Rückert, Spruch des Tages zum 21.06.2022

Möge jeder still beglückt
seiner Freuden warten!
Wenn die Rose selbst sich schmückt,
schmückt sie auch den Garten.

(aus dem Gedicht »Welt und Ich«)
~ Friedrich Rückert ~

Pseudonyme: Freimund Raimar, Reimar oder Reimer;
deutscher Dichter, Sprachgelehrter und Übersetzer, einer der Begründer der deutschen Orientalistik; 1788-1866



Bildquelle: GiselaFotografie/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 21.06.2022, 00.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wolfgang Kownatka, Spruch des Tages zum 20.06.2022

Sorgen um die Zukunft
sind die ungelösten Probleme der Gegenwart.

(aus: »Heiteres und Nachdenkliches über Mensch und Zukunft« – Gedichte und Aphorismen [2005])
~ © Wolfgang Kownatka ~

deutscher Oberstleutnant a.D. und Journalist; * 1938



Zitante 20.06.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fjodor Michailowitsch Dostojewski, Spruch des Tages zum 19.06.2022

Die Natur ist ein Spiegel, der beste Spiegel!
Sieh nur hinein und erfreue dich, ja, so ist es.

(aus: »Schuld und Sühne«)
~ Fjodor Michailowitsch Dostojewski ~
russischer Schriftsteller, 1821-1881

Bildquelle: googram/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 19.06.2022, 00.10 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Emanuel Wertheimer, Spruch des Tages zum 18.06.2022

Die Moral vertrug sich nicht lange mit der Religion,
weil die Religion sich nicht lange mit der Moral vertrug.

{La morale ne s'est pas accordée longtemps avec la religion,
parce que la religion ne s'est pas accordée longtemps avec la morale.}

(aus: »Aphorismen [Pensées et Maximes]«)«
~ Emanuel Wertheimer ~

deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916



Zitante 18.06.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Manfred Hinrich, Spruch des Tages zum 17.06.2022

Zukunft,
Blüte aus der Knospe Gegenwart

(aus einem Manuskript [2013])
~ Manfred Hinrich ~ (© by Zitante)

deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller; 1926-2015



Bildquelle: suju-foto/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 17.06.2022, 00.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Ein großer Teil der Sorge besteht aus unbegründeter Furcht.

~ Carl Hilty ~
(1833-1909)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Ein sehr positiver Spruch!Liebe Wochenendgrü
...mehr
Quer:
Diese schönen Zeilen von Friedrich Rückert
...mehr
Marianne:
Die Natur kann viel Freude schenken. Mir gefa
...mehr
Helga F.:
Was für ein schöner Spruch und harmonisches
...mehr
Anne P.-D.:
Ein tolles Bild mit der Seerose, die sich im
...mehr
Marianne:
Mit wenig Worten auf den Punkt gebracht!Liebe
...mehr
Anne:
Es ist weniger der Spruch, der mich heute auf
...mehr
Monika:
Ein sehr wertvolles Zitat….. „Begegnung a
...mehr
Marianne:
Das finde ich wichtig im Zusammenleben.Sonnig
...mehr
Hannl2:
Ja das stimmt leider und das ist schade. Wie
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum