Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Harald Schmid

Harald Schmid

Auch Sprachlosigkeit
hebt denken nicht auf.

(aus: »Aphorismen von A–Z« [2001])
~ © Harald Schmid ~

auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker; 1946–2020

Zitante 07.06.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Harald Schmid

Die Denkfehler intelligenter Menschen
wiegen besonders schwer.

(aus: »Aphorismen von A–Z« [2001])
~ © Harald Schmid ~

auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker; 1946–2020

Zitante 07.05.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Harald Schmid, Spruch des Tages zum 23.04.2024

Man sollte den Menschen
als Kunstwerk anerkennen.
Vielleicht könnte das seinen Wert
als Mensch wieder steigern.

(aus: »Kleine Bilanzen – Aphorismen von A bis Z« [2010])
~ © Harald Schmid ~

auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker; 1946–2020



Bildquelle: goodlynx/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 23.04.2024, 00.10 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Harald Schmid

Regierungen kommen und gehen.
Nur die Polizei und das Militär
haben Beständigkeit.

(aus: »Kleine Bilanzen – Aphorismen von A bis Z« [2010])
~ © Harald Schmid ~

auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker; 1946–2020

Zitante 07.04.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Harald Schmid

Ein Orchester kann nur harmonieren, wenn
die erste und die letzte Geige im Einklang sind.

(aus: »Kleine Bilanzen – Aphorismen von A bis Z« [2010])
~ © Harald Schmid ~

auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker; 1946–2020

Zitante 08.03.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Harald Schmid

In der Jugend will man alles wissen.
Im Alter nur wieder jung sein.

(aus: »Kleine Bilanzen – Aphorismen von A bis Z« [2010])
~ © Harald Schmid ~

auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker; 1946–2020

Zitante 07.02.2024, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Harald Schmid

Gedanken sollen Fundamente sein,
sonst führen sie zu nichts.

aus: »Aphorismen von A-Z« [2001])
~ © Harald Schmid ~

auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker; 1946–2020

Zitante 07.01.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Harald Schmid

Katastrophe -
Notbremse des Fortschritts.

(aus: »Blitze aus heiterem Himmel« - Neue Aphorismen [2012])
~ © Harald Schmid ~

auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker; 1946–2020

Zitante 20.12.2023, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Harald Schmid

Lieber verschenke ich mich als Narr,
als dass ich käuflich werde.

(aus: »Kleine Bilanzen – Aphorismen von A bis Z« [2010])
~ © Harald Schmid ~

auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker; 1946–2020

Zitante 07.12.2023, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Harald Schmid

Das Fragezeichen
steht über dem Punkt.

(aus: »Blitze aus heiterem Himmel« - Neue Aphorismen [2012])
~ © Harald Schmid ~

auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker; 1946–2020

Zitante 09.11.2023, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Glück und Unglück sind zwei Zustände, deren äußerste Grenzen wir nicht kennen.

~ John Locke ~
(1632-1704)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Kommt beim Lesen nicht automatisch das Denken
...mehr
Anne:
Schönes Foto zum Spruch... mit Notizbüchlei
...mehr
Anne:
Feuerbach meint hier wohl: "Redet nicht so vi
...mehr
Gudrun Zydek:
Dieser Satz hat es wirklich in sich!Dein Foto
...mehr
Marianne:
Gut formuliert.Liebe Grüße ins Wochenende
...mehr
Sophie:
auch genannt "Veilchen"herzliche Grüße
...mehr
quersatzein:
Diese Stolpersteine (auf dem Bild) sind Mahnm
...mehr
Marianne:
Dann wäre eine helfende Hand ein Rettungsank
...mehr
Marianne:
Dann wäre eine helfende Hand ein Rettungsank
...mehr
Marianne:
Dem kann ich nur zustimmen. Liebe Grüße Mar
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum