Willkommen auf Zitante.de


Christian Morgenstern

Den Charakter eines Menschen erkennt man
an den Scherzen, die er übel nimmt.

(zugeschrieben)
~ Christian (Otto Josef Wolfgang) Morgenstern ~
deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer; 1871-1914

Zitante 12.09.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christian Morgenstern

Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau

Der Stände Gleichheit
ist der Liebe Possenspiel.

(zugeschrieben)
~ Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau ~

schlesischer Lyriker und Epigrammatiker; 1616-1679

Zitante 12.09.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau

Charlotte von Stein

Ich glaube, daß, wenn ebenso viel Frauen Schriftstellerinnen wären, als es Männer sind,
und wir nicht durch tausend Kleinigkeiten in unseren Haushalten herabgestimmt würden,
man vielleicht auch einige gute darunter finden würde,
denn wie wenig gute gibt es nicht unter den Autoren ohne Zahl.
Die Organisation ist wohl einerlei und wohl gar noch feiner zum Denken.

(zugeschrieben)
~ Charlotte Albertine Ernestine Freifrau von Stein ~, geb. von Schardt
deutsche Adlige, Hofdame der Herzogin Anna Amalia und enge Freundin von Johann Wolfgang von Goethe; 1742-1827

Zitante 12.09.2015, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charlotte von Stein

Friedrich Wilhelm Weber

Soll ein Menschenauge schauen,
muß der Himmel sich erschließen
in das dunkle Herz ergießen.

(aus: »Dreizehnlinden«)
~ Friedrich Wilhelm Weber ~, Pseudonym: B. Weber
deutscher Arzt, Politiker und Dichter; 1813-1894

Zitante 12.09.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Wilhelm Weber

Ernst Moritz Arndt

Du bist ein Mensch,
und du sollst den Menschen nicht ausziehen,
wenn du die Montur anziehst.

(aus: »Staat und Vaterland: eine Auswahl aus seinen politischen Schriften«)
~ Ernst Moritz Arndt ~

deutscher Schriftsteller, Historiker, Freiheitskämpfer und Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung; 1769-1860

Zitante 12.09.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Moritz Arndt

Arnold Mendelssohn

In den Momenten stärkster geistiger Anspannung
sieht der Mensch keineswegs geistreich, vielmehr schafsdumm aus.

(aus: »Gott, Welt und Kunst«)
~ Arnold (Ludwig) Mendelssohn ~

deutscher Komponist und Musikpädagoge; 1855-1933

Zitante 12.09.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arnold Mendelssohn

Johann Georg Jacobi

Ein Geist, der auf zur Gottheit strebt,
Muß zwar vom Staube sich erheben:
Doch kann, wer nicht der Erde lebt,
Auch nicht dem Himmel leben.

(aus seinen Schriften)
~ Johann Georg Jacobi ~

deutscher Dichter und Publizist; 1740-1814

Zitante 12.09.2015, 03.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Georg Jacobi

Johannes Kepler

Die Mathematik allein befriedigt den Geist
durch ihre außerordentliche Gewißheit.

(zugeschrieben)
~ Johannes Kepler ~, auch: Keppler
deutscher Naturphilosoph, Mathematiker, Astronom, Astrologe, Optiker und evangelischer Theologe; 1571-1630

Zitante 12.09.2015, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johannes Kepler

Gaius Julius Caesar, Spruch des Tages zum 12.09.2015

Die Menschen glauben im Allgemeinen gern,
was sie wünschen.

(zugeschrieben)
~ Gaius Julius Caesar ~
römischer Feldherr und Politiker, lebte 100 bis 44 v. Chr.

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 12.09.2015, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gaius Julius Caesar, Tagesspruch,

Louis Pasteur

Ich liebe neue Aufgaben,
denn sie spornen mich an.

(zugeschrieben)
~ Louis Pasteur ~

französischer Chemiker und Mikrobiologe, Mitbegründer der modernen Bakteriologie; 1822-1895

Zitante 11.09.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Louis Pasteur

Johann Jakob Mohr

Auch der Geist hat seinen Sonn- und Werktagsrock;
nur kann er sie nicht nach Belieben an- und ablegen.

(aus: »Gedanken über Leben und Kunst«)
~ Johann Jakob Mohr ~

deutscher Gymnasialdirektor, Erzähler und Dramatiker; 1798-1872

Zitante 11.09.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Jakob Mohr

Thomas Woodrow Wilson

Politik sehe ich als nichts anderes an,
als die Wissenschaft von einer planmäßigen Entwicklung der Gesellschaft
nach den Regeln größter Nützlichkeit und Annehmlichkeit für sie selbst.

(zugeschrieben)
~ Thomas Woodrow Wilson ~

US-amerikanischer Politiker und von 1913 bis 1921 der 28. Präsident der Vereinigten Staaten; 1856-1924

Zitante 11.09.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas Woodrow Wilson

Arthur Stanley Eddington

Die Mathematik ist nicht da,
solange wir sie nicht da hinstellen.

(zugeschrieben)
~ Sir Arthur Stanley Eddington ~
britischer Astrophysiker, 1882-1944

Zitante 11.09.2015, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arthur Stanley Eddington

Leon R. Tsvasman

Die Ermöglichung von Zuversicht entspricht der wichtigsten menschlichen Sehnsucht -
nach Wahrheit der eigenen Potenzialität in einer Welt, die eine sinnvolle Orientierung zulässt.

(aus einem Manuskript)
~ © Leon R. Tsvasman ~

deutsch-russischer Denker, Künstler und Literat; * 1968

Zitante 11.09.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Leon R. Tsvasman

Elisabeth von Rumänien

Du und dein Schmerz, ihr seid ganz allein,
in einem einzigen gewaltigen Ringen,
in welchem du immer unterliegst.

(zugeschrieben)
~ Elisabeth von Rumänien ~, eigtl. Elisabeth (Pauline Ottilie Luise) zu Wied, Pseud.: Carmen Sylva
deutsche Prinzessin und Schriftstellerin; durch Heirat Königin von Rumänien; 1843-1916

Zitante 11.09.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Elisabeth von Rumänien, Carmen Sylva,

William Ewart Gladstone

Liberalismus ist durch Vorsicht gemäßigtes Vertrauen,
Konservatismus ist durch Furcht gemildertes Mißtrauen der Menschen.

(zugeschrieben)
~ William Ewart Gladstone ~

viermaliger britischer Premierminister und einer der bedeutendsten britischen Politiker in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts; 1809-1898

Zitante 11.09.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Ewart Gladstone

Franz von Assisi

Wenn jeder Einzelne darauf verzichtet,
Besitz anzuhäufen,
dann werden alle genug haben.

(zugeschrieben)
~ Franz von Assisi ~, eigentlich di Giovanni Bernardone
italienischer Wanderprediger und Heiliger, Stifter der Franziskanerbewegung
* um 1182 (Assisi) † 03.10.1226 (Assisi)

Zitante 11.09.2015, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Franz von Assisi

Madame de Pompadour

Was Deutschland betrifft,
so ist alles hoffnungslos.

(aus einem Brief an den Duc de Choiseul)
~ Madame de Pompadour ~, eigentlich Jeanne-Antoinette Poisson
französische "dame" und Mätresse des französischen Königs Ludwig XV; 1721-1764

Zitante 11.09.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Madame de Pompadour

Gottfried Bürger

Die Muttersprache kann zu allem übrigen sagen:
Ohne mich könnt ihr nichts tun.
Wer mich verachtet, der wird
wieder verachtet von seinem Zeitalter
und schnell vergessen von der Nachwelt.

(zugeschrieben)
~ Gottfried (August) Bürger ~

deutscher Dichter in der Zeit der Aufklärung; 1747-1794

Zitante 11.09.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gottfried Bürger

Theodor Fontane

Gute Zähne sind mindestens soviel wert
wie das Assessorexamen.

(zugeschrieben)
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898

Zitante 11.09.2015, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Theodor Fontane

Oscar Wilde, Spruch des Tages zum 11.09.2015

Das Leben einer Frau
bewegt sich in Gefühlskurven.
Auf Linien des Verstandes verläuft das Leben eines Mannes.

(zugeschrieben)
~ Oscar Wilde ~

eigentlich Oscar Fingal O' Flahertie Wills Wilde;
irischer Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker; 1854-1900



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Cheryl Holt/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 11.09.2015, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oscar Wilde, Tagesspruch,

Rudyard Kipling

Ost ist Ost, und West ist West,
und niemals treffen sich die beiden.

(aus: »Ballade von Ost und West«)
~ (Joseph) Rudyard Kipling ~

britischer Schriftsteller und Dichter; 1865-1936

Zitante 10.09.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudyard Kipling

Peter Rosegger

Gute Menschen
sind ansteckend.

(zugeschrieben)
~ Peter Rosegger ~

eigentlich Roßegger, alias P. K. (für Petri Kettenfeier), Hans Malser;
österreichischer Schriftsteller und Poet; 1843-1918

Zitante 10.09.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Rosegger

Gottfried Bürger

Briefe leben, atmen warm und sagen
mutig, was das bange Herz gebeut.
Was die Lippen kaum zu stammeln wagen,
das gestehn sie ohne Schüchternheit.

(aus: »Heloise an Abelard«)
~ Gottfried (August) Bürger ~

deutscher Dichter in der Zeit der Aufklärung; 1747-1794

Zitante 10.09.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gottfried Bürger

Huldrych Zwingli

Tut um Gottes willen etwas Tapferes!

(aus seinen Briefen)
~ Huldrych Zwingli ~, auch: Huldreych, Huldreich oder Ulrich Zwingli
Zürcher Reformator; 1484-1531

Zitante 10.09.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Huldrych Zwingli

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Wir Menschen verwenden unsere höchsten Kräfte zu albernen Resultaten.

~ Conrad Ferdinand Meyer ~
(1825-1898)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Ich kann auch Menschen bewundern, die Liebe i
...mehr
Marianne:
Jeder hat seinen eigenen Reiseweg. Es gibt Mi
...mehr
Anne P.-D.:
Vor Enttäuschungen ist man nie sicher, a
...mehr
Anne P.-D.:
Der Spruch stimmt sehr! Aber ich kann zuh&oum
...mehr
Marianne:
...und kann/darf daher die Lasten anderer Men
...mehr
Anne P.-D.:
Guter Spruch, den ich nachvollziehen kann. Al
...mehr
Marianne:
Wie wichtig und wertvoll Freunde sind, sp&uum
...mehr
Anne P.-D.:
Toller Spruch, tolles Bild dazu! Träume
...mehr
Anne P.-D.:
Liebe Freundschaften sind ein großes Ge
...mehr
Hanni2:
Das ist ein wunderbarer, heilsamer Spruch, de
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum