Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 22.04.2020

Alltägliches, 22.04.2020


beunruhigende Nachrichten:
gab es gestern von meiner Mutti, die in einer Seniorenresidenz in Belgien lebt (und die ich seit Jahresanfang nicht mehr gesehen habe). Die Situation hat sich allerdings im Laufe des gestrigen Tages bis heute früh verbessert, so daß erstmal Entwarnung gegeben ist. Puuuhhh!

Linkempfehlung:
der Schriftsteller Jonathan Safran Foer hat einen Gastartikel geschrieben und zwar ~ hier ~. Mich beschäftigt die Nutztierhaltung bzw. -züchtung schon länger (ich erinnere mich an Fernsehdokumentationen von Horst Stern, Anfang der 1970er Jahre). Vegetarierin bin ich noch nicht geworden, mein Fleischkonsum verrringert sich jedoch schon seit Jahren. Die zusätzliche Gefahr für den Menschen, wie sie Foer in seinem Artikel beschreibt, macht mich noch nachdenklicher.

geärgert:
auf Aussagen wie: "Das darf ich doch" / "Das ist doch nicht verboten" reagiere ich verärgert. Etwas zu dürfen heißt noch lange nicht, sich das Recht herauszunehmen, bewußt etwas zu tun, was anderen/mir unangenehm ist oder gegen den Strich geht. Mit anderen Worten: auf Respekt und Rücksichtnahme im gegenseitigen Umgang lege ich großen Wert.

mit einem Kopfschütteln:
registriere ich Internetartikel, in denen die Pandemie bestritten oder verleugnet wird.

abgeholt:
wurde vom Sanitätshaus der Rollstuhl, der in den vergangenen Wochen unentbehrlich war. Physiotherapie und eiserner Wille bei den empfohlenen Übungen haben wesentlich dazu beigetragen, daß ich in der Wohnung weitestgehend ohne Hilfe laufen kann. Für Draußen brauche ich noch eine Stütze.

zum ersten Mal:
ein Spargel-Risotto gegessen. Richtig gut! Leider fehlte mir frisch geriebener, italienischer Hartkäse für oben drüber – steht jetzt auf dem Einkaufszettel!
.

Zitante 22.04.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

E.T.A. Hoffmann

Welch eine Kluft liegt zwischen dem, was man will und dem, was geschieht! –
Manches Leben ist nur ein stetes Wollen und mancher weiß vor lauter Wollen
am Ende selbst nicht, was er will.

(aus: »Meister Floh«)
~ E(rnst) T(heodor) A(madeus) Hoffmann ~, eigentlich Ernst Theodor Wilhelm Hoffmann
deutscher Schriftsteller der Romantik; 1776-1822

Zitante 22.04.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: E.T.A. Hoffmann

Werner Braun

Man darf getrost jene Menschen groß nennen,
deren Großzügigkeit über ihrem Groll steht.

(aus einem Manuskript)
~ © Werner Braun ~

deutscher Aphoristiker; 1951-2006

Zitante 22.04.2020, 10.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Braun

Thomas von Kempen, Spruch des Tages zum 22.04.2020

Wer sich durch jede leise Eingebung seines Feindes ziehen
und wie im Kreise umhertreiben läßt, der verrät,
daß er eine kleine Seele und wenig Herz hat.

(aus: »Die Nachfolge Christi«)
~ Thomas von Kempen ~, eigentlich Thomas Hemerken
niederländisch-deutscher Augustiner-Chorherr, Mystiker und geistlicher Schriftsteller, 1380-1471

Zitante 22.04.2020, 00.10| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas von Kempen, Tagesspruch, 20200422,

Heute, 22.04.2020

Geburtstag haben

* 1542: Georg Rollenhagen († 1609)
* 1707: Henry Fielding († 1754)
* 1724: Immanuel Kant († 1804)
* 1766: Germaine de Staël († 1817)
* 1816: Philip James Bailey († 1902)
* 1819: Friedrich von Bodenstedt († 1892)
* 1820: Karl Twesten († 1870)
* 1870: Wladimir Iljitsch Lenin († 1924)
* 1873: Ellen Glasgow († 1945)

Sterbetag haben

* † 1262: Ägidius von Assisi

Namenstag haben

Alfr(i)ed (Altfried, Alfridus), Cajus (Kai),
Leonidas, Wolfhelm

Bauernweisheit/Wetterregel

Gewitter vor'm Georgiustag (23.04.)
folgt gewiß noch Kälte nach.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Ulrich Erckenbrecht*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 22.04.2016«
»alle Beiträge vom 22.04.2017«
»alle Beiträge vom 22.04.2018«
»alle Beiträge vom 22.04.2019«

Zitante 22.04.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Überfluß hat erst dann Wert, wenn wir ihn zum Wohle anderer benutzen.

~ Carl Hilty ~
(1833-1909)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Steffen Mayer:
Jaja, die Böhsen Märchenonkelz. Geh
...mehr
Steffen Mayer:
Exakt(?) mein Thema heute und im Moment: Auf
...mehr
Marianne:
Kalorienfrei, kostenlos und Herzen öffne
...mehr
Anne P.-D.:
Das Lächeln ist so wichtig für jede
...mehr
Helga F.:
Richtig, es ist gesünder und es kostet n
...mehr
Anne P.-D.:
Träume im Leben sind immer sehr wichtig,
...mehr
Marianne:
Mir geht es ähnlich wie dir, liebe Christa.
...mehr
Marianne:
Kunst liegt im Auge des Betrachters. Zum Gl&u
...mehr
Marianne:
In der Natur zu verweilen hat eine ausgleiche
...mehr
Quer:
Was für ein entzückendes Bild! Und
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum