Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Werner Mitsch

Werner Mitsch

Parität.
Er bietet ihr alles.
Sie bietet mit.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 19.09.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Ob's wohl an seiner Mutter lag,
dass Benedikt nicht Luther mag?

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 18.09.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Nachdenken:
In Bildungslücken stochern.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 17.09.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Man braucht den Bogen nur weit genug zu überspannen –
und schon erscheint das Ganze als Geradlinigkeit.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 16.09.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Langeweile
in Gestalt fehlender Gedanken.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 15.09.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Kandidat: Ich verspreche Ihnen alles.
Wähler: Alles, bloß das nicht!

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 14.09.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Ja und Nein.
Wörter, die der Inkonsequente meidet,
wie der Teufel das Weihwasser
und der Frömmler die Logik.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 13.09.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Ich balle die Faust.
Ich zeige dem Finger, der den Vogel zeigen wollte,
die Zunge.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 12.09.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Habe Geduld mit den Schnelllebigen.
Schenke ihnen ab und zu ein wenig von Deiner Ruhe.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 11.09.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Ganz gesunde Menschen gibt es nicht.
Es gibt nur kranke und weniger kranke.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 10.09.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Lass dich vom Hasse nicht betören, denn seine Folgen können oft für dich selbst gefährlich werden.

~ Aesop ~
(um 600 v. Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Ich kann auch Menschen bewundern, die Liebe i
...mehr
Marianne:
Jeder hat seinen eigenen Reiseweg. Es gibt Mi
...mehr
Anne P.-D.:
Vor Enttäuschungen ist man nie sicher, a
...mehr
Anne P.-D.:
Der Spruch stimmt sehr! Aber ich kann zuh&oum
...mehr
Marianne:
...und kann/darf daher die Lasten anderer Men
...mehr
Anne P.-D.:
Guter Spruch, den ich nachvollziehen kann. Al
...mehr
Marianne:
Wie wichtig und wertvoll Freunde sind, sp&uum
...mehr
Anne P.-D.:
Toller Spruch, tolles Bild dazu! Träume
...mehr
Anne P.-D.:
Liebe Freundschaften sind ein großes Ge
...mehr
Hanni2:
Das ist ein wunderbarer, heilsamer Spruch, de
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum