Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Michael Richter

Michael Richter

Man kann nicht am Ende des Weges beginnen,
aber bereits am Beginn enden.

(aus: »Widersprüche« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952

Zitante 16.11.2021, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Richter

An der Ampel
warten die Erwachsenen wegen der Kinder
und die Kinder wegen der Erwachsenen.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2)
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952

Zitante 12.11.2021, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Richter

Die kleinste Diktatur:
Selbstbeherrschung.

(aus: »Wortschatz« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952

Zitante 05.09.2021, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Richter

Ein formulierter Satz
ist ein reduzierter Gedanke.

(aus: »Wortschatz« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952

Zitante 08.07.2021, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Richter, Spruch des Tages zum 07.05.2021

Verstrickungen
bilden interessante Lebensmuster.

(aus: »Wortschatz« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952



Bildquelle: t0nia-b/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 07.05.2021, 00.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Michael Richter

Da sie sich nichts mehr zu sagen hatten,
sagten sie sich erst einmal richtig die Meinung.

(aus: »Wortbruch« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952

Zitante 18.04.2021, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Richter

Man sollte nur hinter einer Sache stehen,
wenn man sie überblicken kann.

(aus: »Wortbruch« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952

Zitante 13.02.2021, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Richter

Je erhabener die Prinzipien,
desto schwieriger die Kontrolle ihrer Einhaltung.

(aus: »Widersprüche« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952

Zitante 03.12.2020, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Richter, Spruch des Tages zum 19.09.2020

Sollen wir Leuten Glauben schenken,
die ihn gar nicht wollen?

(aus: »Wortschatz« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952

Zitante 19.09.2020, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Richter

Oberflächliches Denken braucht komplizierte Formulierungen,
um tiefsinnig zu wirken.

(aus: »Wortbruch« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952

Zitante 18.08.2020, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Wir müssen Vernunft und freien Willen, die uns nur als Keime gegeben werden, ausbilden.

~ Adalbert Stifter ~
(1805-1868)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Sophie:
Wenn Selbstzufriedenheit das Höchste sei
...mehr
Anne P.-D.:
Die Selbstzufriedenheit ist für mich seh
...mehr
Marianne:
Ich glaube, wenn ich mit mir und meinem Leben
...mehr
Marianne:
Diese Worte werden mich durch die Adventzeit
...mehr
Zitante Christa:
Lange habe ich überlegt, was ich in der dies
...mehr
Anne P.-D.:
Toller Spruch mit dem Bild des Friedenlichts.
...mehr
Quer:
Welch wunderbares Motto für diese Vorweihnac
...mehr
Dorothee Technau:
Phantastisch. Passt genau in die aktuelle Zei
...mehr
Steffen Mayer:
"Ich glaub 's behakt" kann man zu den me
...mehr
Steffen Mayer:
Mein erster Spruch, der mir in einem Traum od
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum