Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Alexander Eilers

Alexander Eilers

Den Plural
gibt es nur im Singular.

(aus: »Kätzereien und Underdogmen«)
~ © Alexander Eilers ~

deutsche Aphoristiker; * 1976

Zitante 28.05.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Eilers

Alles schon dagewesen!
Auch die Suche nach dem Neuen.

(aus: »Kätzereien«)
~ © Alexander Eilers ~

deutsche Aphoristiker; * 1976

Zitante 07.05.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Eilers

Alles geht vorbei.
An mir.

(aus: »Wissensbisse« - Aphorismen)
~ © Alexander Eilers ~

deutsche Aphoristiker; * 1976

Zitante 18.04.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Eilers

Am meisten neiden sie einem den Verlust.

(aus: »Wissensbisse«)
~ © Alexander Eilers ~

deutsche Aphoristiker; * 1976

Zitante 10.03.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Eilers

Im Menschen
ist die Natur außer sich.

(aus: »Kätzereien und Underdogmen«)
~ © Alexander Eilers ~

deutsche Aphoristiker; * 1976

Zitante 08.03.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Eilers

Die einzige Wahrheit des Kapitalisten
ist die bare Münze.

(aus: »AberWitz« - Aphorismen)
~ © Alexander Eilers ~

deutsche Aphoristiker; * 1976

Zitante 29.01.2016, 20.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Alexander Eilers

Einigen ist es schon zuviel,
zwischen den Seiten zu lesen.

(aus: »Kätzereien und Underdogmen«)
~ © Alexander Eilers ~

deutsche Aphoristiker; * 1976

Zitante 14.12.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Eilers

Wie tröstlich!
Der relative Alterszuwachs nimmt mit den Jahren ab.

(aus: »AberWitz« - Aphorismen)
~ © Alexander Eilers ~

deutsche Aphoristiker; * 1976

Zitante 07.12.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Eilers

Dreiecksbeziehung:
Ich, du und wir

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - Eine Anthologie)
~ © Alexander Eilers ~

deutsche Aphoristiker; * 1976

Zitante 07.12.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Eilers

Auch üble Vorrede
sollte bestraft werden.

(aus: »Kätzereien und Underdogmen«)
~ © Alexander Eilers ~

deutsche Aphoristiker; * 1976

Zitante 12.10.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Ein jeder hat seine eigne Art, glücklich zu sein, und niemand darf verlangen, daß man es in der seinigen sein soll.

~ Heinrich von Kleist ~
(1777-1811)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Was für ein schöner Spruch. Danke dafür un
...mehr
Anne P.-D.:
Naja, Experte im Fussball bin ich auch nicht,
...mehr
Anne P.-D.:
Es ist so schön, wie die Natur grün
...mehr
Marianne:
Auch wir als Menschen dürfen unsere Natu
...mehr
Quer:
Wichtig ist ja heutzutage, dass wir sie verne
...mehr
Marianne:
Bissig, ehrlich, kritisch und sympathisch, so
...mehr
Helmut Peters:
ab 100.000 €?!? Kapital ist, was man (re-)i
...mehr
Helga F.:
Sehr schöner Spruch-und dabei schenkt ma
...mehr
Marianne:
Worthupferl im wahrsten Sinne, einfallsreich
...mehr
Anne:
Stimmt...;))!Herzliche Morgengrüße
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum