Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Tagesspruch

Heimito Nollé, Spruch des Tages zum 07.03.2023

Fortschritt:
auf Asphalt kommt der Irrtum schneller voran
als auf dem Holzweg.

(aus: »Aussätzer« - Aphorismen [2014])
~ © Heimito Nollé ~

Schweizer Medienanalyst und Aphoristiker; * 1970



Bildquelle: TobiasRehbein/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 07.03.2023, 00.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Voltaire, Spruch des Tages zum 06.03.2023

Tatsächlich ist ja die Geschichte
nur das Abbild der Verbrechen und Widerlichkeiten,
die sich ereignen.

{En effet, l'histoire
n'est que le tableau des
crimes et des malheurs.}

(aus: »Der Unbedarfte [L'ingénu]«)
~ Voltaire ~, eigentlich François Marie Arouet
französischer Schriftsteller der Aufklärung; 1694-1778

Zitante 06.03.2023, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl Miziolek, Spruch des Tages zum 05.03.2023

Die Hoffnung nicht aufgeben,
heißt ja nicht, nichts dafür zu tun,
um sein Ziel zu erreichen.

(aus seinem Blog »karlswortbilder.wordpress.com«)
~ © Karl Miziolek ~

österreichischer Hobbypoet; 1937-2021



Bildquelle: 1475341/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 05.03.2023, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Terenz, Spruch des Tages zum 04.03.2023

Ich bin ein Mensch und meine,
daß mir nichts fremd ist, was Menschen betrifft.

{Homo sum, humani nil
a me alienum puto.}

(aus: »Heauton Timorumenos«)
~ Terenz ~, eigentlich Publius Terentius Afer
einer der berühmtesten Komödiendichter der römischen Antike; lebte um 195 und 158 v. Chr.

Zitante 04.03.2023, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alois Essigmann, Spruch des Tages zum 03.03.2023

Glaubt Ihr, Gott lenke nur,
wenn der Mensch denkt? –
Da hätt' er ein Leben,
wie der Herrgott in Frankreich.

(aus: »Gott, Mensch und Menschheit« - Aphorismen [1916])
~ Alois Essigmann ~
österreichischer Offizier, Kanzleigehilfe und Autor; 1878-1937

Zitante 03.03.2023, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Walter Ludin, Spruch des Tages zum 02.03.2023

Die Wolken faszinieren uns solange,
als sie nicht als Nebel zu uns hintersteigen.

(aus einem Manuskript [2006])
~ © Walter Ludin ~

Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor; * 1945



Bildquelle: jplenio/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 02.03.2023, 00.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Marcus Tullius Cicero, Spruch des Tages zum 01.03.2023

Sie kennen für sich selbst den Pfad nicht
und zeigen doch dem andern den Weg.

(aus: »Über die Wahrsagung (De Divinatione)«)
~ Marcus Tullius Cicero ~

römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph; 106-43 v. Chr.



Zitante 01.03.2023, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Anke Maggauer-Kirsche, Spruch des Tages zum 28.02.2023

leise und umweltfreundlich:
der Hasenmäher

(aus einem Manuskript)
~ © Anke Maggauer-Kirsche ~

deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und Betagtenbetreuerin; * 1948



Bildquelle: artellliii/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 28.02.2023, 00.10 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Niccolò Machiavelli, Spruch des Tages zum 27.02.2023

... denn ich weiß wohl,
daß Viele unter dem Scheine von Theilnahme
uns zum reden bringen und uns hinterher verhöhnen.

(aus: »Clizia«)
~ Niccolò (di Bernardo dei) Machiavelli ~

florentinischer Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist und Dichter; 1469-1527



Zitante 27.02.2023, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jochen Mariss, Spruch des Tages zum 26.02.2023

Wir sollten viel öfter
von ganzem Herzen etwas tun,
das kein Ziel verfolgt, das keine Eile hat
und sich nicht lohnen muss.

(aus seinen Werken)
~ © Jochen Mariss ~

deutscher Autor, Fotograf und Musiker, * 1955



Bildquelle: julicu330/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 26.02.2023, 00.10 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2023
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Es gibt keine schlimmere Intoleranz als die der Vernunft.

~ Miguel de Unamuno ~
(1864-1936)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Herzenswärme kommt von innen und kann Eiszei
...mehr
Helmut Peters:
Chapeau! Da habe ich Glück gehabt ;)
...mehr
Quer:
Ein verschmitzter Spruch, der die Laune hebt.
...mehr
Marianne:
Hmm, da müssten viele Tränen fließen. Sch
...mehr
Anne:
Das Gefühl habe ich auch, wenn man in viele
...mehr
Marianne:
Für Augen und Seele vielleicht? Selbst Kunst
...mehr
Marianne:
Ein ausgefallener Schuh :). Ich denke, er w&u
...mehr
Quer:
Hi, hi: Das Bild dazu ist wunderbar! Einen li
...mehr
Marianne:
Was für schöne Feen-Elfen-Herzen! I
...mehr
Marianne:
So unterschiedliche Einflüsse hat das me
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum