Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Tagesspruch

Ludwig Reeg, Spruch des Tages zum 13.06.2024

Die Welt ist voller Unvernunft und arger Wirrnis,
wo man Gerechtigkeit und Sinn von ihr verlangt;
sie ist voll heimlicher Weisheit und verborgener Schönheit,
wo man, jedes Anspruchs bar, ihrer Offenbarungen harrt.

(zitiert in: »Über den Dingen.« [Anthologie, 1925])
~ Ludwig Reeg ~
deutscher evangelischer Theologe; 1866 - 1941

Bildquelle: cecilevanmeensel/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 13.06.2024, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Pavel Kosorin, Spruch des Tages zum 12.06.2024

Wenn die Bürger nichts gegen die Wahrheit hätten,
hätten Politiker keinen Grund zu lügen.

(aus einem Manuskript)
~ © Pavel Kosorin ~

tschechischer Aphoristiker; * 1964



Zitante 12.06.2024, 00.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Karl Gutzkow, Spruch des Tages zum 11.06.2024

Einen Freund gefunden zu haben, das scheinen
manche Menschen die Entdeckung eines
bequemen Sophas zu nennen, auf welchem sie glauben,
sich mit ihren Unarten so recht ausflegeln zu können.

(aus: »Vom Baum der Erkenntnis« – Denksprüche [1868])
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~

auch: E. L. Bulwer;
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878



Bildquelle: WOKANDAPIX/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 11.06.2024, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Wollmann, Spruch des Tages zum 10.06.2024

Schlagende Beweise
sind oft blauäugig.

(aus: »Segregierende Egregationen« [2011])
~ © Michael Wollmann ~

deutscher Aphoristiker und Philosoph; * 1990



Zitante 10.06.2024, 00.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Helene Stöcker, Spruch des Tages zum 09.06.2024

Die höchste Tugend ist
zu wissen, was man tut,
und wählen zu lernen, für was man leben kann.

(aus: »Die Liebe und die Frauen« [1906])
~ Helene Stöcker ~
deutsche Frauenrechtlerin, Sexualreformerin, Pazifistin und Publizistin, gründete den "Bund für Mutterschutz"; 1869-1943

Bildquelle: NoName_13/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 09.06.2024, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rudolf Kamp, Spruch des Tages zum 08.06.2024

Sein Mütchen an jemandem kühlen:
alles andere als cool.

(aus: »Sprüchewirbel« - Aphorismen mit Cartoons [2013])
~ © Rudolf Kamp ~

deutscher Philosoph, Andragoge und Aphoristiker; * 1946



Zitante 08.06.2024, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Christian Morgenstern, Spruch des Tages zum 07.06.2024

Die Hälfte allen Unglücks
– vom gröbsten bis zum feinsten –
geht auf Unwissenheit oder Denkfehler zurück,
gewollte oder ungewollte Ungeistigkeit.

(aus: »Stufen«)
~ Christian (Otto Josef Wolfgang) Morgenstern ~

deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer; 1871-1914



Zitante 07.06.2024, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Richter, Spruch des Tages zum 06.06.2024

Bei der Suche nach eigenen Wegen
treffen wir uns alle auf der Autobahn.

(aus: »Widersprüche« - Aphorismen [2006])
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952



Bildquelle: SD-Pictures/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 06.06.2024, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sully Prudhomme, Spruch des Tages zum 05.06.2024

Nur der Ehrgeiz,
durch den keine Eitelkeit schimmert,
hat Zukunft.

{Les ambitions qui ont de l'avenir
sont celles qui ne transpirent point
par la vanité.}

(aus: »Intimes Tagebuch« [Journal Intime])
~ Sully Prudhomme ~, eigentlich René François Armand Prudhomme
französischer Schriftsteller, erster Nobelpreisträger für Literatur; 1839-1907

Zitante 05.06.2024, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Michael Bussek, Spruch des Tages zum 04.06.2024

Auf dem Weg zum Wissen
liegt oft ein Gedanke.
Mancher stolpert an dieser Stelle.

(aus einem Manuskript)
~ © Michael A. Bussek ~

gez.: vom Leben!; * 1966 (Duisburg)



Bildquelle: Hans/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 04.06.2024, 00.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Wir lieben die Menschen, die frisch heraussagen, was sie denken. Vorausgesetzt, sie denken das gleiche wie wir.

~ Mark Twain ~
(1835-1910)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Monika:
Dann ist die ENTTÄUSCHUNG vorprogrammiert. E
...mehr
Helga:
Ja da hat Else Pannek so recht, Erfurcht und
...mehr
Marianne:
In diesen Worten ist steckt Wahrheit. Auch we
...mehr
Marianne:
Ein wahrlich schönes Bild zum Spruch. Ein ri
...mehr
quersatzein:
Das leuchtet ein und wird wohl in der Tat so
...mehr
Marianne:
Auch Umwege können zum erwünschten Ziel fü
...mehr
Marianne:
Kommt beim Lesen nicht automatisch das Denken
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum