Zitante berichtet


Autorenlesung Edith Linvers und Wilfried Besser

Unter dem Motto: »Nichts als die Wahrheit« findet bereits morgen, am Mittwoch 18.11.2015 um 17 Uhr eine Lesung der beiden hier vertretenen Buchautoren Edith Linvers und Wilfried Besser statt:




Ort der Veranstaltung: Kristall - Café und Lounge , Kärntener Straße 30, 45659 Recklinghausen.

Edith Linvers wird dabei auch aus Ihrem soeben erschienenen Büchlein »Glück, du bist ein Zugvogel« - Aphorismen und Gedichte, mit Illustrationen von Manuela Dietrich, lesen. Es ist erschienen im Universitätsverlag Brockmeyer und hat die ISBN 978-3-8196-1007-3.

Bei der im letzten Jahr dort stattgefundenen Lesung war ich dabei - und begeistert vom Programm, den Autoren und der Atmosphäre im Vortragsraum. Wer also die Zeit und Gelegenheit hat, diese Veranstaltung zu besuchen, möchte ich es herzlich empfehlen.

Den Veranstaltern viel Erfolg und den Besuchern viel Freude wünsche ich !

Zitante 17.11.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Autorenlesung, Edith Linvers, Wilfried Besser,

Ehrung zum 300. Geburtstag von Dorothea Christiane Erxleben


Die auch auf der Zitantenseite geführte »Dorothea Christiane Erxleben« wird heute, zu ihrem 300. Geburtstag, auf der Google-Startseite mit einem Doodle geehrt:




Ein ausführlicher Lebenslauf dieser bemerkenswerten Frau (erste deutsche, promovierte Ärztin und Frauenrechtlerin) ist auf »Wikipedia« zu lesen.

Zitante 13.11.2015, 12.30 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Google-Doodle, Dorothea Christiane Erxleben,

FAQ, Fragen und Antworten, Fachliteratur

Ich werde oftmals gefragt, woher ich die vielen Zitate, Aphorismen, Sentenzen, Weisheiten usw. usw. her habe. Da könnte ich eigentlich mal meinen entsprechenden Bücherschrank photographieren - aber das traue ich mich nicht, hier einzustellen, der sieht nämlich absolut chaotisch aus. Ich habe jedoch vor, irgendwann mein »Arbeitszimmer« zu renovieren (das wäre wirklich nötig…) - und dann werden natürlich auch die Regale neu eingerichtet und alle Bücher wieder ordentlich sortiert. Dann gibt es auch ein Bild, versprochen ;-)

Von den meisten, hier vertretenen neuzeitlichen Autoren bekomme ich regelmäßig ihre Neuerscheinungen zugeschickt; diese sowie bereits früher erschienene Bücher werde ich nach und nach hier vorstellen, so wie z.B. bereits »hier« geschehen.

Ab und zu stöbere ich natürlich auch in Antiquariaten, und so hatte ich letztens das Glück, ein etwas älteres Exemplar eines Zitatenlexikon zu erhaschen:


Ich bin immer sehr dankbar, wenn ich Werke erwische, die zu den Texten auch ausführliche Quellenangaben liefern, und das ist hier der Fall. Überhaupt stelle ich fest, daß man es früher sehr viel genauer damit genommen hat. Wie viele gedruckte Textsammlungen ich in letzter Zeit gesehen haben, wo noch nicht einmal der Autor der Texte genannt wird. Das ist in meinen Augen eine grobe Mißachtung und zeugt von mangelndem Respekt vor den Werken der Schriftsteller. Und ich will hier gar nicht schreiben, was ich denke, wenn dann auch noch der Eindruck erweckt wird, die Texte stammen vom Sammler, Herausgeber oder Veröffentlicher selbst...

Das obige Lexikon ist übrigens in Sütterlinschrift verfaßt, da muß ich mich ganz schön konzentrieren, um die Texte lesen zu können.

Zitante 02.11.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: FAQ, Fragen und Antworten, Fachliteratur,

Autorenprofile

Zitante 26.10.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Autorenprofile

Buchtipp: Sascha Arango, Die Wahrheit und andere Lügen

Habt ihr schon einmal den Namen »Sascha Arango« gehört oder gelesen? Er ist ein mehrfach ausgezeichneter Autor von Drehbüchern, Theaterstücken und Hörspielen. Auf »Wikipedia« ist eine Filmographie nachzulesen.

Ich habe von ihm seine bisher einzige Veröffentlichung »Die Wahrheit und andere Lügen« als Hörbuch gehört - und bin total begeistert von der sprachlichen Eleganz dieses Autors (die vom Sprecher Axel Milberg im übrigen sehr einfühlsam umgesetzt wird). Das Buch ist im Grunde ein ganz profaner Krimi, der aber so viel über die Verknüpfung von Wahrheit und Lüge erzählt, daß man die Grenze dazwischen oftmals verschwimmen sieht…

Einige Zitate aus dem Buch habe ich mir aufgeschrieben und möchte sie euch als "Appetithäppchen" anbieten:

» Die Lügner unter uns werden wissen, daß jede Lüge ein Quantum Wahrheit enthalten muß, um überzeugend zu sein.

» Als Wächter Deines Geheimnisses darfst du niemals unachtsam werden.

» Mit der Zeit wird jede Lüge ein Blindgänger, und damit gefährlich.

» Der größte Feind des Mannes ist er selbst, der Feind der Frau ist die andere.

» Angst ist eine Wahrheitsdroge - sie spricht mit geschlossenem Mund.

» Ist Enttäuschung nicht das Ende jeder Täuschung?

» Wenn Gott gleichbedeutend mit Natur ist, dann gibt es keinen Grund, an seiner Existenz zu zweifeln.

» Das Schlimme am Lügen ist, daß man so wenig Vorteile dadurch hat und daß man die meiste Zeit damit beschäftigt ist, zu verhindern, daß man auffliegt.


Eine gelungene Rezension zum Buch habe ich in der »Süddeutsche Zeitung« gefunden.

Kennt jemand von euch das Buch schon? Oder beabsichtigt ihr, es zu lesen/zu hören? Gerne würde ich eure Meinung dazu kennen...

Zitante 20.10.2015, 12.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Buchtipp, Sascha Arango,

Störung bzw. Nichterreichbarkeit der Zitantenseite

Die Zitantenseite war heute früh kurzzeitig nicht erreichbar - ich vermute, es gab einen Serverausfall. Nun scheint aber alles wieder in Ordnung zu sein.

Einen schönen Tag wünsche ich euch !

Zitante 13.10.2015, 09.55 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Störung, Ausfall,

FAQ - Fragen und Antworten

Die Umfrage, wohin der Link vom Tagesspruch-Newsletter aus hierher erfolgen soll ist beendet - es wurden bis gestern Abend 100 Stimmen abgegeben, davon wünschten sich 54 die direkte Verlinkung (nur) zum Tagesspruch, 46 würden gerne die bis dahin veröffentlichten Beiträge sehen sollen. Das ist zwar ein eindeutiges Ergebnis, jedoch nicht so ausschlaggebend, daß ich mich für die eine oder andere Version entscheiden wollte - und deshalb verlinke ich künftig beide Versionen, und jeder klickt dort an, wo sie/er möchte.

Der Testlauf mit dem heutigen Newsletter hat, soweit ich es erkennen kann, geklappt. Sollte es dennoch Probleme gegeben haben, bitte ich um eure Rückmeldung.

Dafür und für die Teilnahme an der Umfrage lieben Dank !

Zitante 12.10.2015, 12.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: FAQ, Fragen und Antworten,

Autorenprofile

Seit meiner letzten Meldung habe ich folgende Autorenprofile von der früheren Seite hierher übertragen:

Werner Braun
Rainer Haak
Siegfried Wache
Harald Kriegler
Gabriele Ende
Gerald Dunkl
Art van Rheyn

Die nächsten sind in Arbeit.

Zitante 10.10.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Autorenprofile

FAQ - Fragen und Antworten

Von einer treuen leserin erhalte ich folgende Frage per Mail zugesandt:

» Wenn ich vom Newsletter aus auf den Link zum "Spruch des Tages" klicke, erscheint nicht gleich der entsprechende Tagesspruch, sondern andere, manchmal einer oder auch mehrere, bevor der eigentliche zu lesen ist. Mich irritiert das ein wenig - warum erscheint nicht der Tagesspruch als erstes?

Der Tagesspruch erscheint immer als erstes auf der Seite, nämlich um 00h05 (wenn ich alles richtig mache *g*). Alle anderen Beiträge - also weitere Zitate, Aphorismen, Erklärungen, Linktipps usw. folgen dann im Laufe des Tages. Wenn man nun erst später am Tag auf den Link im Newsletter klickt, sind die später geposteten Artikel zuerst zu sehen und "unten" dann der Tagesspruch.

Das war auch früher so, es ist allerdings nicht so aufgefallen, weil die im Laufe des Tages eingestellten Zitate usw. auf einer separaten Seite liefen. In diesem neuen Blog ist es so, daß alle früher separat geführten Seiten auf einer einzigen - nämlich dieser hier - zusammengeführt sind.

Viele lesens- und beachtenswerte Texte gingen - meiner Ansicht nach - leider unter, ich fand es schade, daß immer nur der Tagesspruch eine entsprechende Beachtung fand.


Gerne will ich mich jedoch den Wünschen der LeserInnen anpassen und starte nachstehend eine entsprechende Abstimmung (diese kann vollkommen anonym erfolgen, es ist also keine Angabe eines Namens oder auch einer Mailadresse erforderlich. Auch ist es möglich, das bisherige Abstimmungsergebnis einzusehen):

Soll der Link vom Newsletter aus direkt und ausschließlich zum Tagesspruch führen ?



Abstimmungsergebnis

Zitante 08.10.2015, 12.00 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: FAQ, Fragen und Antworten,

Linktipp, 06.10.2015

In der Rubrik » Heute « verlinke ich jeden Tag unter der Überschrift "Foto-Linktipp" zu einem Foto, das mir gut gefällt oder ich als sehenswert empfinde. In den allermeisten Fällen sind es Farbfotos, denn ich bin in der Regel kein Liebhaber von schwarz-weiß Bildern (Ausnahmen gibt es natürlich dennoch!).

Für die Liebhaber von schwarz-weiß Fotos gebe ich nachstehend den Tipp, doch mal den Blog von » Vinc de Groot« zu besuchen. Das sind großartige Aufnahmen, meistens Portraits.

Viel Freude beim Betrachten wünsche ich euch!

Zitante 06.10.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Linktipp, Vinc de Groot,

Buch- und Linktipp

Die fruchtbare Zusammenarbeit der Bild- und Textautoren Thomas Häntsch und Helmut Peters geht weiter: Nach dem gemeinsamen virtuellen Auftritt ist jetzt auch etwas "Handfestes" erschienen: Das Buch »Der Mensch an und für sich und im Besonderen« beinhaltet Gedanken, Bilder, Aphorismen in einer gelungenen Zusammenstellung. Einzelne Kapitel wie »Liebe und Beziehung«, »Alter und Gesundheit«, »Zeit und Zeichen« usw. fassen bereits bekannte wie auch neue Aphorismen treffend zusammen.




Das lesenswerte Büchlein, erschienen im Universitätsverlag Brockmeyer, hat die ISBN 978-3-8196-0998-5 und ist im Buchhandel wie auch bei amazon (dort auch mit bereits erfolgten Rezensionen und einem "Blick ins Buch" zu sehen) erhältlich.

Einzelne Texte daraus werden auch auf dieser Seite künftig zu finden sein.

Den Autoren wünsche ich viel Erfolg mit diesem Werk und Freude beim Dialog mit den LeserInnen - entweder als Rezension, als Eintrag im Gästebuch der o.g. Homepage oder mittels direktem Mailkontakt .

Zitante 01.10.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Thomas Häntsch, Helmut Peters, Buchvorstellung, Linktipp,

Annemarie Schnitt

Im Kommentarfeld dieses Beitrags (Kommentar Nr. 26) schreibt Frau Schnitt, daß sie kurz vor ihrem 90. Geburtstag viele Dinge für sich neu regeln möchte und sie gerne das Newsletter-Abo kündigen möchte. Meine Antwort darauf (unter ihrem Kommentar) habe ich ihr separat nochmals per eMail geschickt, weil ich nicht wußte, ob sie es hier nachlesen würde.

In ihrer Antwortmail bittet sie mich, noch viel Lebensmut und Weisheit in die Welt zu streuen und sendet mir "zum Abschied noch ein letztes Gedicht", das ich euch nicht vorenthalten möchte. Das von Frau Schnitt mitgesandte Bild darf ich leider nicht verwenden, ich habe deshalb ein sehr ähnliches Bild dazugestellt und ein Screenshot des Ganzen gemacht:

Bildquelle: Fang Li/pixabay.com / CC0 1.0 Universell



Alles erdenklich Gute wünsche ich Ihnen, liebe Frau Schnitt - und ganz herzlichen Dank für die vielen, wunderbaren Zeilen, die Sie uns allen auf Ihrer Internetseite »Straße der Gedichte - Lyrik von Annemarie Schnitt« zeigen !

~ © Annemarie Schnitt ~

Zitante 30.09.2015, 14.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Annemarie Schnitt, ein letztes Gedicht,

Ein paar Worte zum Thema Urheberrecht

Seit dem Wochenende befindet sich in der rechten Menüleiste unten ein Hinweis auf das Urheberrecht zu den hier erscheinenden Artikeln. Dazu ein paar Worte:

Von allen neuzeitlichen AutorInnen habe ich die Erlaubnis, ihre Texte zu veröffentlichen. Dieses Nutzungsrecht ist immer nur auf diese Seite hier beschränkt und beinhaltet natürlich nicht das Recht, es zur Verwendung an Dritte weiterzugeben (außer in 2 Ausnahmefällen). Wer also hier gefundene Texte selbst veröffentlichen möchte, frage bitte bei mir nach - ich stelle selbstverständlich gerne den Kontakt zur Autorin/zum Autor her, sofern es möglich ist.

Wer eine Sammlung an Zitaten und/oder Aphorismen klassischer Autoren, die hier publiziert wurden, selbst veröffentlichen möchte, wird ebenfalls gebeten, dies vorher mit mir abzustimmen.

Die Graphiken - also die Zusammenstellungen aus Bild und Wort sowie die Tagesspruchkarten - wurden von mir selbst erstellt - auch hier bestehe ich darauf, daß eine Weiterverbreitung vorher mit mir abgestimmt wird. Möglicherweise sind auch dort Rechte von Bildautoren betroffen, die gerne von mir erläutert werden.

Wer Fragen dazu hat, stelle sie bitte in den Kommentaren - ich werde sie alle aufgreifen und unter dem Tag (Stichwort) "FAQ - Fragen und Antworten" dazu Stellung nehmen.

Zitante 28.09.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Urheberrecht, FAQ, Fragen und Antworten,

FAQ - Fragen und Antworten

Es gibt erste Fragen zur Navigation auf der neuen Zitantenseite - hier sind die Antworten dazu:

» Wie komme ich auf die Seite "Spruch des Tages"?

Unter jedem Beitrag hier im Blog gibt es sogenannte "Tags", das sind Stichwörter, unter denen immer die gleichen Beiträge zusammengefaßt werden. Alle Tagessprüche sind mit dem Tag "Tagesspruch" versehen (sofern ich das nicht mal vergessen habe, das fällt mir aber meistens relativ schnell auf...). Wenn man also unter einem vorhandenen Tagesspruch auf dieses Wort klickt, bekommt man alle bisherigen Tagessprüche zu sehen.
Dieser Blogbeitrag bekommt z.B. die Tags "FAQ" sowie "Fragen und Antworten" verpaßt - später sind unter diesem Tag alle zu diesem Thema geposteten Beiträge gelistet.

» Was ist der Unterschied zwischen Abospruch und Spruch des Tages ?

Der Abospruch ist der kleine Spruch, der in der rechten Menüleiste zwischen dem Kalender und der Übersicht über die letzten 5 Kommentare zu sehen ist. Den Abospruch biete ich zum Abonnement den LeserInnen an, die eine eigene Homepage oder einen Blog betreiben. Wenn sie ihn abonnieren, erscheint automatisch jeden Tag ein anderer Kurzspruch auf der eigenen Seite.
Das Angebot wurde bisher noch nicht von vielen Seiteninhabern genutzt und ich bin mir noch nicht ganz im Klaren, ob ich den Abospruch weiterhin pflegen soll. Ich werde in Kürze einen ausführlicheren Beitrag dazu schreiben und, je nachdem wie viele Interessenten es geben wird, entscheiden, ob ja oder nein.


» Ich wollte die Minis einem Freund empfehlen - Wo finde ich sie ?

Die Minis, also die Minisprüche, waren die Vorläufer des Abospruchs. Sie waren sehr aufwändig programmiert und es war auch ein wenig technisches Hintergrundwissen der Seite, auf der man den Minispruch einbinden wollte, erforderlich. Der Minispruch wird in dieser Form nicht mehr von mir angeboten; er wurde vom Abospruch abgelöst.


Sollten meine Erklärungen nicht klar sein oder solltet ihr weitere Fragen haben, scheut euch bitte nicht, nachzufragen bzw. neue Fragen zu stellen - entweder hier im Kommentarfeld oder per eMail. Es liegt mir sehr daran, daß ihr alle Optionen der Seite nutzen und problemlos darauf navigieren könnt. Alle Fragen werden hier beantwortet, damit ich bei eventuellen Wiederholungen hierhin verweisen kann.

Zitante 25.09.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: FAQ, Fragen und Antworten,

Autorenprofile

Seit meiner letzten Meldung habe ich folgende Autorenprofile von der früheren Seite hierher übertragen:

Gerlinde Nyncke
Helga Schäferling
Gerd W. Heyse
Edith Linvers
Harald Schmid
Christine Adamek
Thomas Häntsch

Die nächsten sind in Arbeit.

Zitante 24.09.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Autorenprofile

Responsive Design

Mit der Umstellung auf das neue Blogsystem habe ich die Möglichkeit, die Seite im "Responsive Design" anzubieten - d.h., die Seite reagiert auf die Eigenschaften des jeweils benutzten Endgeräts, vor allem Smartphones und Tablets. Vorgestellt hatte ich mir (und, wie ich mittlerweise weiß, auch andere Nutzer *g*) das so, daß die gesamte Seite, also die 3 Spalten linke Menüleiste, mittlere Inhaltsspalte und rechte Menüleiste, immer gleichzeitig auf dem Endgerät dargestellt werden, eben so, wie es auf dem PC-Bildschirm auch erscheint - und man dann mit den Fingern zoomen bzw. verschieben kann, bis man das sieht, was man lesen will bzw. anklicken möchte.

Dem ist nicht so, und es ist ja eigentlich auch logisch, denn eine breite Seite auf einem Smartphone, und das möglicherweise auch noch hochkant, darzustellen, ist ja nicht sehr sinnvoll... Der Admin meines Bloganbieters beschreibt das so:

"Bei der Anpassung der Seite an das Endgerät geht man nach der Devise: "Content ist Gold" - und deshalb sieht man erstmal nur die Inhalte, hier also die Beiträge des Blogs, denn das ist ja auch das Wichtigste. Für die Navigation wie die Seitenspalten gibt es Zusatzfunktionen, wie das weiße Icon. Dabei werden die Seitenspalten untereinander dargestellt.
Jede Webseite, auf der man zoomen kann, ist eben gerade nicht Responsive Design.

Wir haben für Dich eine Testseite eingerichtet, auf der man sich in einem normalen Browser anschauen kann, wie das Design auf den Endgeräten aussehen soll:

~ Klick ~

Oben links kann man auf die Icons der Endgeräte klicken und sehen, wie es zum Beispiel auf einem iPad aussieht."



So, nun bin ich also wieder ein Stückchen schlauer und kann mein Wissen an euch weitergeben. Und wer sich noch intensiver mit dem Thema beschäftigen möchte, kann das bei Wikipedia nachschlagen: ~ Klick ~

Neuerdings hat man ja auf den Hilfeseiten im Netz die Möglichkeit, dem Verfasser mitzuteilen, ob die bereitgestellten Informationen hilfreich waren. Weil ich auch gleich mal das probeweise zur Verfügung gestellte Voting-Tool des Bloganbieters testen möchte, könnt ihr hier also abstimmen:

War diese Information hilfreich?
Ergänzende Informationen zum Thema natürlich gerne im Kommentarfeld...

Zitante 23.09.2015, 12.00 | (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Responsive Design

Kommentarkultur auf der Zitantenseite

Wie ihr euch sicherlich denken könnt, freue ich mich über jede Beteiligung von BesucherInnen der Zitantenseite in Form von Kommentaren zu den geposteten Artikeln. Es gab jedoch im früheren Blog ab und an die Situation, daß ich Kommentare gelöscht habe bzw. die Kommentarfunktion zu einem bestimmten Beitrag irgendwann geschlossen habe. Das wird hier nicht anders sein/werden. Ich möchte deshalb schon vorab folgende Regeln, resultierend aus diesen früheren Erfahrungen, für das Kommentieren aufstellen:

Generell akzeptiere ich keine Verlinkungen zu kommerziellen Seiten und setze voraus, daß Meinungen zu einem Zitat mit eigenen Worten formuliert werden. Insbesondere erwarte ich, daß keine aus anderen Artikeln, Beiträgen, Büchern und sonstigen Werken kopierten Texte gepostet werden. Auch ständiges Gegenkommentieren mit eigenen Aphorismen oder Texten anderer Autoren werde ich nicht zulassen.

Persönliche und beleidigende Angriffe auf andere LeserInnen, destruktive Kritik und belanglose, nicht im Zusammenhang mit dem Zitat stehende Äußerungen sind ebenfalls nicht erwünscht.

Mir ist bewußt, daß es immer unterschiedliche Meinungen darüber geben wird, ob ein Kommentar noch akzeptabel ist oder gegen die Regeln (deren Erweiterung ich mir im Übrigen vorbehalte) bzw. den Anstand im Umgang miteinander verstößt. Da werde ich meine ganz persönliche Meßlatte anlegen und mich auch nicht von eventuellen Vorwürfen im Sinne von "Beschneidung der Meinungsfreiheit" oder ähnlich beeinflussen lassen.

Das Verbreiten von Aphorismen, Zitaten, Weisheiten und sonstigen Kurztexten ist Teil meiner Lebensfreude. Diese möchte ich mir behalten - da hat doch jeder Verständnis für - oder ?

Zitante 22.09.2015, 10.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Kommentarkultur

Autorenprofile

Seit dem 11.08.2015 hatte ich ja schon die Möglichkeit, mit dieser Blog-Software erste Tests zu machen, Erfahrungen zu sammeln und auch den Blog mit einigen Beiträgen zu befüllen, damit es nicht ganz so leer aussieht, wenn der Umzug erfolgt ist. Ich habe also mindestens einen Aphorismus bzw. Spruch aller neuzeitlichen Autoren eingestellt und auch die Autorenliste dahingehend erstellt.

Nachdem seit heute Mittag alle Server zur neuen Zitantenseite umleiten war es angebracht, die ersten Autorenprofile vom alten Blog zu übertragen. Folgende (Kurz-)Biographien sind mittlerweile hier angekommen:

Werner Mitsch
Manfred Hinrich
Gerhard Uhlenbruck
Jürgen Wilbert
Rudolf Bussmann
Helmut Peters
Billy
Rainer Kaune
Frantz Wittkamp

Die nächsten sind in Arbeit.

Zitante 20.09.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Autorenprofile

Linktipp

So langsam nimmt die Vorstellung, wie ich meinen Blog künftig befüllen kann, konkretere Formen an. Für diesen Beitrag frage ich mich allerdings, ob er eher in die Rubrik "Freizeit" oder in "Zitante berichtet" gehört.

Eigentlich dachte ich mir, alles was mit Literatur zu tun, darüber berichtet die Zitante - nun ist es aber so, daß diese Literatur, über die ich jetzt schreibe, erstmal nichts mit Zitaten oder Aphorismen zu tun hat - sondern ich möchte darüber berichten, was ich in meiner Freizeit so lese bzw. höre, also gehört es doch in diese Rubrik...

Heute erreicht mich mal wieder der Newsletter von zehnseiten.de. Diese Plattform lädt regelmäßig Autoren dazu ein, aus ihrem aktuellen Buch zehn Seiten vor laufender Kamera vorzulesen und stellt diese Videos anschließend für die Leserschaft online. Sehr beeindruckt war ich damals von Rafik Schami, der aus seinem Buch »Das Geheimnis des Kalligraphen« las - oder besser gesagt: nicht las, denn er warf während der gesamten Laufzeit des Videos keinen einzigen Blick in das Buch. Leider kann ich das Video nicht mehr finden; es wurde anscheinend von der Seite genommen, schade!

Im heutigen Newsletter gibt es einen Link zur Lesung des Buches »Der namenlose Tag« von Friedrich Ani. Hier könnt ihr euch das Video anschauen. Von diesem Autor habe ich etliche eBooks, aber nur 4 Hörbücher - und leider immer nur einzelne Werke aus der Serie. Und ich habe mir vorgenommen, erst dann mit einer Reihe zu starten, wenn ich mindestens die ersten 2 Folgen habe.

Interessant finde ich es, wenn der Autor selbst aus seinem Werk liest - aber wirklich nur ein paar Seiten, denn in den allermeisten Fällen geht eine vollständige Buchlesung für das Kopfkino gar nicht. Ich habe zumindest noch kein vom Autor selbst gelesenes Buch bis zum Ende hin durchgehalten. Man merkt sofort, wenn ein ausgebildeter Sprecher sich der Hörfassung annimmt. Aber um den Autor mal für eine Weile in Mimik und mit Stimme zu erleben, das hat auch seinen Reiz.

Natürlich gibt es auch dabei große Unterschiede - aber darüber schreibe ich irgendwann später mal was...

Der Newsletter kann bei Interesse direkt von der verlinkten Seite aus bestellt werden.

Zitante 19.09.2015, 16.35 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Linktipp, zehnseiten.de,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Nachahmen und nacheifern ist zweierlei.

~ Julius Langbehn ~
(1851-1907)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Ich kann auch Menschen bewundern, die Liebe i
...mehr
Marianne:
Jeder hat seinen eigenen Reiseweg. Es gibt Mi
...mehr
Anne P.-D.:
Vor Enttäuschungen ist man nie sicher, a
...mehr
Anne P.-D.:
Der Spruch stimmt sehr! Aber ich kann zuh&oum
...mehr
Marianne:
...und kann/darf daher die Lasten anderer Men
...mehr
Anne P.-D.:
Guter Spruch, den ich nachvollziehen kann. Al
...mehr
Marianne:
Wie wichtig und wertvoll Freunde sind, sp&uum
...mehr
Anne P.-D.:
Toller Spruch, tolles Bild dazu! Träume
...mehr
Anne P.-D.:
Liebe Freundschaften sind ein großes Ge
...mehr
Hanni2:
Das ist ein wunderbarer, heilsamer Spruch, de
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum