Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Werner Mitsch

Werner Mitsch

Warum sprechen die Geistlichen
immer nur von »armen« Sündern?

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 26.03.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Da stand er nun mit seinem erweiterten Horizont
und hatte keinen Pfennig in der Tasche.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 25.03.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Dank der Technik
ist unser Leben schneller und perfekter geworden.
Besser wäre,
es wäre besser geworden.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 24.03.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Charakter können sich meist nur solche Menschen leisten,
die weder Schönheit noch Reichtum besitzen.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 23.03.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Pantoffelhelden sind arme Männer.
Wenn sie wollen, dann dürfen sie nicht.
Und wenn sie nicht wollen, dann müssen sie.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 22.03.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Banken sind Institutionen,
die aus Geld Kapital schlagen.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 21.03.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Ein Papst ist ein Mensch,
der fast keinen mehr über sich hat.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 20.03.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Ab einem gewissen Alter
ist der Mensch eine wandelnde Wetterprognose.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 19.03.2021, 08.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Werner Mitsch

Das Einzige,
was dem Vollkommenen fehlt,
sind die Fehler.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 18.03.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Tiere erkennt man an ihren Arten,
Menschen an ihren Unarten.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 17.03.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Der Glaube an Vorurteile gilt in der Welt als gesunder Menschenverstand.

~ Claude Adrien Helvétius ~
(1715-1771)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Ich finde auch, es gibt Situationen, wo uns e
...mehr
Anne P.-D.:
Manchmal sollte man lernen, auch mal "Nein" z
...mehr
Anne P.-D.:
Was für ein schöner Spruch. Danke d
...mehr
Anne P.-D.:
Naja, Experte im Fussball bin ich auch nicht,
...mehr
Anne P.-D.:
Es ist so schön, wie die Natur grün
...mehr
Marianne:
Auch wir als Menschen dürfen unsere Natu
...mehr
Quer:
Wichtig ist ja heutzutage, dass wir sie verne
...mehr
Marianne:
Bissig, ehrlich, kritisch und sympathisch, so
...mehr
Helmut Peters:
ab 100.000 €?!? Kapital ist, was man (re-)i
...mehr
Helga F.:
Sehr schöner Spruch-und dabei schenkt ma
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum