Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Sigrun Hopfensperger

Sigrun Hopfensperger

Viele Aufgaben werden nicht angepackt,
weil Menschen zu sehr lösungs-zentriert denken,
dabei heißt es doch lösungs-orientiert!

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~

deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin; * 1967

Zitante 27.05.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sigrun Hopfensperger

Die Wahrheit ist die Grundlage von allem.
Wäre dem nicht so,
hätte "lügen" ein verbales Gegenstück.

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~

deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin; * 1967

Zitante 03.02.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sigrun Hopfensperger

Das Vertrauen eines Freundes, der nicht an dich glaubt,
ist auf sehr wacklige Füße gestellt.
Pass' auf, dass deine Enttäuschung es nicht
ganz zum Einsturz bringt!

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~

deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin; * 1967

Zitante 05.10.2023, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sigrun Hopfensperger

Positive und negative Gedanken
können durchaus nebeneinander existieren.
Verbreiten wird sich aber nur das,
was sich vom anderen nicht beeinflussen lässt!

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~

deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin; * 1967

Zitante 10.07.2023, 17.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sigrun Hopfensperger

Nur der Faule betrachtet die Pause als erstrebenswerten Lebenszustand.
Der schaffende Mensch hingegen nutzt sie als Quelle für neue Leistungskraft.
Und seine Entspannung zieht er aus dem Resultat, das die Seele mit Glück erfüllt.

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~

deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin; * 1967

Zitante 19.04.2023, 17.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sigrun Hopfensperger

Das Recht auf Meinungsfreiheit ist unser unantastbarstes Gut,
genauso unantastbar wie das Ehrgefühl jener, die sich
durch frei geäußerte Meinung beleidigt und beschmutzt fühlen.
Welches Recht ist rechter? Hier rational zu lamentieren bedeutet,
einen intellektuellen Krieg zu entfachen, der in einem Krieg der Kulturen enden kann (nicht muss).
Wenn nicht abzusehen ist, welchem Recht der Vorzug gegeben werden soll,
so bleibt dem weisen Herz immer noch das Recht auf Schweigen.

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~

deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin; * 1967

Zitante 04.01.2023, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sigrun Hopfensperger

Mit positiven Augen betrachtet, stellt das Streben nach Perfektionismus
die Verneigung eines Weisen vor dem wahren Wert der Aufgabe dar.

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~

deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin; * 1967

Zitante 24.09.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sigrun Hopfensperger

Hass kann auf folgendem basieren:
Rache – wenn jemand uns Schlimmes angetan hat.
Erbschaft – wenn wir die absurden Gedanken unserer Vorfahren übernehmen.
Liebe – wenn ein Gefühl in uns stärker ist als unser vernünftiger Wille.

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~

deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin; * 1967

Zitante 14.07.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sigrun Hopfensperger

Eine Löwenmähne
adelt den Pavian nicht.

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~

deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin; * 1967

Zitante 30.04.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sigrun Hopfensperger

Mal ein Ziel etwas zu verfehlen,
ist noch lange kein Weltuntergang;
das hilft nur zu wachsen.

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~

deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin; * 1967

Zitante 19.02.2022, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Alles wechselt, doch nichts vergeht.

~ Ovid ~
(43 v.Chr.-17 n.Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
quersatzein:
Ja, die Richtung muss stimmen, nicht nur, was
...mehr
Gudrun Zydek:
Großartig formuliert und - leider - so wahr!
...mehr
Marianne:
Ohh jaaaa!Lebensbejahende und liebe Grüße V
...mehr
Marianne:
Wirken und auch das Schöne genießen.Sonneng
...mehr
Marianne:
Wirken und auch das Schöne genießen.Sonneng
...mehr
Anne:
Ein wunderbarer Tagesspruch... Sollte zum "Mo
...mehr
Anne:
Naja; grundsätzlich stimme ich dem zu. Aber
...mehr
Zitante Christa:
Zum Thema "Mode" war ich bei der Bldersuche z
...mehr
Zitante Christa:
... und dabei war es zu Senecas Zeiten noch v
...mehr
Zitante Christa:
Auf der Suche nach einem passenden Beitrag am
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum