Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Ernst R. Hauschka

Ernst R. Hauschka

In der Demokratie darf man vieles probieren,
ohne daß jemand die Verantwortung dafür übernimmt.

(aus einem Manuskript)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 17.09.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Ein Schrecken kann nur heilsam sein,
wenn wir ihn als Zeichen verstehen.

(aus einem Manuskript)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 21.08.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Mancher Künstler wird zum Großen gemacht,
während der Kleine es ist.

(aus dem Manuskript »Aphorismen – Teil 6 von 12«)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 08.08.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Durch jedes Erlebnis, das uns zutiefst berührt,
bringt Gott sich irgendwie in Erinnerung.

(aus dem Manuskript »Worte, die reden können«)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 28.07.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka

In der Demokratie werden gegenteilige Meinungen
nicht verhindert, sondern ausgetauscht.

(aus dem Manuskript »Aphorismen über die Demokratie«)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 03.07.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka, Spruch des Tages zum 09.06.2019


Ich wünsche euch
ein frohes Pfingstfest !



Pfingsten weist darauf hin,
daß die Sprachen der Menschen mißverständlich sind,
die Sprache Gottes ist hingegen unmißverständlich.

(aus dem Manuskript »Neue Aphorismen, Teil 6«)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: geralt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 09.06.2019, 00.10 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Je weniger der Mensch weiß,
desto rascher und endgültiger fällt er seine Urteile.

(aus: »Bagatellen« – eine Aphorismen-Anthologie [1986])
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 16.05.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Nichts greift so tief in unser Leben ein
wie eine Handvoll Entscheidungen, die wir getroffen haben –
und nachher bereuen.

(aus: »Worte, die reden können«)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 26.04.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Das Lesen im Bett zeugt
von völliger Hingabe an die Kunst:
Man überläßt es dem Dichter, wann man einschläft.

(aus: »Excerpta« – 425 auserlesene Aphorismen)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 05.04.2019, 12.00 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ernst R. Hauschka

Jeder Mensch hat etwas, das ihm wehtut,
aber nicht jeder nimmt das gebührend zur Kenntnis.

(aus dem Manuskript »Neue Aphorismen (2007)«)
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 18.03.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829   
Man sieht oft etwas hundertmal, tausendmal, ehe man es zum ersten Male wirklich sieht.

~ Christian Morgenstern ~
(1871-1914)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Das wünsche ich dir, liebe Christa und d
...mehr
Helga:
Welch ein schönes Spruchbild, danke.M&ou
...mehr
Anne:
Sonnenschein fände ich aktuell nicht sch
...mehr
Marianne:
Gut ausgedrückt.Liebe Montagsgrü&sz
...mehr
Marianne:
In der Natur gibt es Pflanzen mit Schutzfunkt
...mehr
Anne:
Das ist wohl wahr, denn der Mensch pfuscht de
...mehr
Marianne:
Was unterscheidet wohl die Glückseligkei
...mehr
Marianne:
Da ist etwas dran. Die Gewohnheitszone zu ver
...mehr
Marianne:
Bei diesen poetischen Zeilen und dem Schneegl
...mehr
Marianne:
Der Februar lässt uns schon den Frühling er
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum