Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Erhard Blanck

Erhard Blanck

Das Leben ist zu kurz für die Freuden,
aber zu lang für die Trauer.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 26.07.2020, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Erhard Blanck

Alle, die sich ändern wollen,
werden unberechenbar.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 01.05.2020, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Erhard Blanck, Spruch des Tages zum 28.03.2020

Stille macht uns Angst.
Angst macht uns stille.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 28.03.2020, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Erhard Blanck*

Schlechte Laune ist oft das Ergebnis vieler Umstände.
Gute das Fehlen davon.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 27.12.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Erhard Blanck*

Das Leben ist theoretisch eine glänzende Idee.
Praktisch eher ein Desaster.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 18.12.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Erhard Blanck*

Warum ist die erste Hälfte des Lebens
meist länger als die zweite?

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 17.10.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Erhard Blanck*

Warum sind bissige Menschen so unbeliebt?
Weil sie kaum lügen.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 07.08.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Oft wird "auftreten" mit

Oft wird "auftreten"
mit "aufstampfen" verwechselt.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 25.05.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Erhard Blanck*, Spruch des Tages zum 14.03.2019

Tugenden sind die Vorgaben anderer,
die sie uns nicht vorleben,
sondern vormachen.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 14.03.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Erhard Blanck*

Arbeit braucht nicht mehr seinen Mann zu ernähren,
sondern den Staat entlasten.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 26.01.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Die klugen Menschen denken mit dem Geist, die Weisen mit der Seele.

~ Hermann Stehr ~
(1864-1940)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Quer:
Das ist grossartig ausgedrückt und ich d
...mehr
Marianne:
Tolles Bild, ich liebe die leuchtenden Mohnbl
...mehr
Helga F.:
Ja stimmt - und der Urlaub zuhause war auch s
...mehr
Anne P.-D.:
Tolles Foto und toller Spruch. Nur mit dem Ur
...mehr
Helga F.:
Liebe Christa, von Herzen wünsche ich di
...mehr
Marianne:
Eine gute Kombi von Spruch und Bild, danke!Li
...mehr
Quer:
Hier sind der schöne Sinnspruch und das
...mehr
Steffen Mayer:
Ich möchte Menschen mit der Befremdlichkeit
...mehr
Marianne:
@ Christa: Hmm, weil "lila" der letzte Versuc
...mehr
Marianne:
Ich liebe die Lavendelbüsche in unserem
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum