Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Alexander Saheb

Alexander Saheb

Da ich weiß, dass ich nichts weiß,
bleibt mir nur der Glaube.

(aus: »Gedankenzoo« – Aphorismen und andere Anekdoten)
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 11.08.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb

Zwischen Grenzen erfahren
und Grenzen überschreiten
kann ein ganzes Leben liegen.

(aus: »Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten)
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 02.08.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb

An den Grenzen unseres Denkens beginnen die Bereiche jenseits unserer Vorstellung.
Insofern ist es ein grundlegendes Problem des menschlichen Denkens,
dass es nicht in seine Vorstellungen einbezieht, was es sich nicht vorstellen kann.
Damit kommt ein unsichtbares x in alle unsere Denkvorgänge.

(aus: »Gedankenzoo« – Aphorismen und andere Anekdoten)
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 27.06.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb, Spruch des Tages zum 23.06.2016

Das Leben ist wie ein Gänseblümchen:
Man zupft es Blatt für Blatt,
und manchmal liebt es einen
oder eben nicht.

(aus: »Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten)
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Pezibear/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 23.06.2016, 00.05 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Alexander Saheb

Keiner will etwas vom harten Aufstieg wissen,
alle wollen nur die Aussicht genießen.

(aus: »Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten)
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 12.05.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb

Da gibt es keine Gnade, da gibt es kein Pardon:
wenn etwas alt geworden, hilft nur Erneuerung.

(aus: »Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten)
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 11.05.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb

Inmitten von Fehlern
hilft nur die Flucht nach vorn.

(aus: »Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten)
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 02.04.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb

Meistens denken wir nicht daran,
dass wir auf die Erfüllung unserer Erwartungen
erst einmal warten müssen.

(aus: »Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten)
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 11.03.2016, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb

Vergebens sucht der Verstand
Antwort auf Fragen des Herzens.

(aus: »Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten)
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 22.02.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Saheb

Nicht tun um des Tuns willen,
sondern Tun um der Tat willen.

(aus: »Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten)
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 10.01.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird.

~ Christian Morgenstern ~
(1871-1914)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Mir geht es ähnlich wie dir, liebe Christa.
...mehr
Marianne:
Kunst liegt im Auge des Betrachters. Zum Gl&u
...mehr
Marianne:
In der Natur zu verweilen hat eine ausgleiche
...mehr
Quer:
Was für ein entzückendes Bild! Und
...mehr
Anne P.-D.:
Die ganze Natur ist ein tolles Kunstwerk. Die
...mehr
Quer:
Dem stimme ich gerne zu.Erst, was wir bewusst
...mehr
Sieghild :
Die Melodie des Geistes und die Harmonie der
...mehr
O. Fee:
Die Buh-Rufe der Fußballlaien im Stadiu
...mehr
O. Fee:
In Analogie dazu: Die unerfüllte Sehnsuc
...mehr
Monika :
Was ist denn Hass eigentlich?MfG Monika
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum