Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gabriele Ende

Gabriele Ende

Zu erkennen, welch ein Segen
auch in den weniger guten Erfahrungen liegt,
bedarf es oft eines langen Menschlebens.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~

deutsche Lyrikerin und Autorin; * 1950

Zitante 01.09.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gabriele Ende

Alle Empfindungen, Gedanken und Gefühle sind kostbare Anteile unseres Wesens.
Ein Jedes hat seine Zeit.
In ihrem Ausdruck erkennen wir die Vielfalt unseres Wesens und unser Leben.
Auch nur einen Anteil zu leugnen wäre fatal.
Deshalb sollten wir sie nicht bewerten, sondern achten!

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~

deutsche Lyrikerin und Autorin; * 1950

Zitante 28.08.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gabriele Ende, Spruch des Tages zum 25.07.2016

Das Schwingen der eigenen Seele
macht die zarteste Musik.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~

deutsche Lyrikerin und Autorin; * 1950


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Monika Lampe/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 25.07.2016, 00.05 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gabriele Ende

Charakter ist nicht zwangsläufig
die Folge von Bildung und Intelligenz.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~

deutsche Lyrikerin und Autorin; * 1950

Zitante 27.06.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gabriele Ende

Wie wir einen anderen Menschen wahrnehmen,
erzählt uns nicht viel über dessen Person,
aber alles über unsere Wahrnehmungsfähigkeit.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~

deutsche Lyrikerin und Autorin; * 1950

Zitante 21.06.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gabriele Ende

Ein Lächeln, welches aus dem Innersten kommt,
erreicht sein Gegenüber auch genau dort.
Berührt dessen Seele, gibt Leichtigkeit und Hoffnung
und dem, der es verschenkt, gibt es Kraft und Freude.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~

deutsche Lyrikerin und Autorin; * 1950

Zitante 12.05.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gabriele Ende

Atemlos
übergibt das Leben uns dem Schicksal
und Ruhe kehrt ein.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~

deutsche Lyrikerin und Autorin; * 1950

Zitante 10.05.2016, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gabriele Ende

Beziehung entsteht, wenn wir wertungsfrei, ohne Widerstand,
mit innerer Freiheit und Nähe, Hingabe und Freude
auf den Anderen schauen.
Fehlt auch nur eines davon, wird unser Partner
zur Projektionsfläche unserer eigenen Ängste und Wünsche.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~

deutsche Lyrikerin und Autorin; * 1950

Zitante 02.04.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gabriele Ende

Wind
kann Ähren beugen, bricht sie nicht,
neigt sie zur Erde
lässt sie die Erdkrume berühren
und hilft, dass sie ihre
Beweglichkeit spüren.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~

deutsche Lyrikerin und Autorin; * 1950

Zitante 25.03.2016, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gabriele Ende

Auch der einfache Mensch
kann sich zu einem Philosophen entwickeln.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~

deutsche Lyrikerin und Autorin; * 1950

Zitante 12.03.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Der Erfinder der Notlüge liebte den Frieden mehr als die Wahrheit.

~ James Joyce ~
(1882-1941)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
...und diesen genießen!Herbstliche Sonntagsg
...mehr
Anne P. -D.:
Genau das tue ich gerade. Lange geschlafen un
...mehr
Marianne:
Eine gute Einstimmung auf den Oktober. Wenn "
...mehr
Anne P.-D.:
Das stimmt. Trotzdem sind vor allem positive
...mehr
Marianne:
Gut beschrieben!Liebe GrüßeMarianne
...mehr
Marianne:
Ich denke, großartige Menschen haben ihre Ei
...mehr
Anne:
Hihi***stimmt; kann ich bestätigen!Ein klein
...mehr
Marianne:
Das Katzenbild passt hervorragend zum Spruch.
...mehr
Helmut Peters:
Und der Aphoristiker durchforstet den Papierk
...mehr
Marianne:
Bei uns hat der Nachbar Hühner und Hähne, d
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum