Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Emil Baschnonga

Emil Baschnonga

Viele Leute verdienen damit, nicht zu sagen,
was sie denken, und nicht zu tun, was sie wollen.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 23.01.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Er kannte keine Misserfolge,
weil er diese anderen und der Welt aufbürdete.

(aus seinen Werken)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 04.12.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Menschliche Kontakte
werden durch elektronische ersetzt.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 11.10.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Eine gewisse Vergeßlichkeit
fördert die Erkenntnisfähigkeit.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 26.09.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Aus Fehlern lernen?
Daraus erwachsen neue Fehler.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen«. Eine Anthologie, 2. Auflage)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 23.09.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Wo Ansichten zu Standpunkte werden,
ist der Bewegungsspielraum arg eingeengt.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 09.09.2015, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Wer kein Schwein hat
muss die Trüffel selber suchen.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 03.09.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Manche Freiheit, die sich einer nimmt,
ist eine Grenzverletzung der Frechheit.

(aus: »durch die Blume«)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 26.08.2015, 09.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Nebenbeschäftigungen halten uns
von der Hauptaufgabe ab.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 03.08.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga, Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, 1941 (Biographie)


Emil Baschnonga

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker

*15.04.1941 (Basel)


Zur Homepage des Autors

Zu den Texten von Emil Baschnonga auf der Zitantenseite

Emil Baschnonga, 1941 in Basel geboren und aufgewachsen, lebt seit 1970 im Londoner Vorort Wimbledon.

Neben seiner beruflichen Arbeit als Berater auf dem Lebensmittelbereich (Strategie, Markteinstieg, M&A) in seiner 1989 gegründeten Praxis, schreibt er Aphorismen, Kurzgeschichten, Novellen, zeitkritische Essays. Seine Vorliebe gehört der Kunst der knappen Form . Im September 2004 hat hat er sein Manuskript: 'EMMA - Eine altertümliche Liebesnovelle aus der Gegenwart' beendet. Er hat eben mit einer neuen Novelle begonnen: 'Jasmina und der Berichterstatter'. Er beabsichtigt jetzt, sich seinem Steckenpferd mit uneingeschränkter Schreiblust in seiner angestammten Sprache zu widmen.

Nebstdem, spielt Emil Baschnonga recht und schlecht Geige, sammelt beflissen Druckgrafik (Jugendstil, Art Deco), hauptsächlich französischer Provenienz. Aus dieser Sammelleidenschaft ist wiederum dieses Jahr ein Manuskript entstanden: 'Art Nouveau - Art Deco: Illustrated Music Sheet Covers in Europe - Posters in Miniature'.

Sein eigenes Netz zum Vertrieb dieser Sammlung erreicht man unter seiner Homepage.

Zitante 31.07.2015, 00.00 | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Das Wunderbarste an den Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen.

~ Gilbert Keith Chesterton ~
(1874-1936)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Ich finde auch, es gibt Situationen, wo uns e
...mehr
Anne P.-D.:
Manchmal sollte man lernen, auch mal "Nein" z
...mehr
Anne P.-D.:
Was für ein schöner Spruch. Danke d
...mehr
Anne P.-D.:
Naja, Experte im Fussball bin ich auch nicht,
...mehr
Anne P.-D.:
Es ist so schön, wie die Natur grün
...mehr
Marianne:
Auch wir als Menschen dürfen unsere Natu
...mehr
Quer:
Wichtig ist ja heutzutage, dass wir sie verne
...mehr
Marianne:
Bissig, ehrlich, kritisch und sympathisch, so
...mehr
Helmut Peters:
ab 100.000 €?!? Kapital ist, was man (re-)i
...mehr
Helga F.:
Sehr schöner Spruch-und dabei schenkt ma
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum