Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Emil Baschnonga

Emil Baschnonga, Spruch des Tages zum 23.05.2020

Die nächste Gegenwart
ist wichtiger als die entfernte Zukunft.

(aus einem Manuskript, 03/2017)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 23.05.2020, 00.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Emil Baschnonga

Das letzte Wort gehört jenen,
die schweigen.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 12.02.2020, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Siegeskränze: Ja –
Friedenskränze: Nein.
Leider.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 21.01.2020, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Jeder Tag ist ein Neubeginn,
der in der Nacht verendet.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 31.12.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Gott schweigt.
Deswegen gilt er als guter Zuhörer.

(aus: »durch die blume«)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 01.12.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Mit der Liebe ist gut kochen.
Mit der Freundschaft gut essen.
Allein verdaut sich am besten.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 04.11.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Kann das Alter nicht mehr Pfeil sein,
will es Sehne werden.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 10.10.2019, 12.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Emil Baschnonga

Vertrauen ist ein Geschenk,
das selbst dem Gauner auf die Dauer aufs Gewissen schlägt.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 11.09.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Faust-Regel:
Damit lässt sich keine Sache anpacken.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 15.08.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Die Meinungsfreiheit ist kein Freipass.
Sie erheischt Umsicht und Sorgfalt.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 23.07.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Jammere nicht über ein Unglück, das noch gar nicht eingetroffen ist.

~ Weisheit aus Ägypten ~


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Ich finde den Spruch als Aufmunterung, die Si
...mehr
Anne P.-D.:
Ein toller Spruch von Mariss mit dem super Bi
...mehr
Marianne:
Es gibt eine Aussage/Spruchweisheit von Rober
...mehr
Zitante Christa:
Meine Gedanken zu diesem Spruch sind:Es ist m
...mehr
Ocean:
Oh wie schön, liebe Christa - damit hast
...mehr
Quer:
Da schliesse ich mich Hannl2 an. Wahrscheinli
...mehr
Hannl2:
Da hatte Herr Pfeffel sich wohl geirrt, denn
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, für die Wünsc
...mehr
Marianne:
Dem kann ich zustimmen. Unsere Sichtweise kan
...mehr
Ocean:
Guten Abend, liebe Christa,das ist eine sehr
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum