Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Emil Baschnonga

Emil Baschnonga

Zeit ist der Raubritter des Geschäftigen
und der Schutzheilige des Faulen.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 11.08.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

An die Wand gedrängt
verschafft Rückhalt.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 23.06.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Leben nach dem Tod?
Leben vor dem Tod!

(aus: »durch die blume«)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 25.05.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Als er klein war, sprach er von kleinen Dingen gross.
Als er gross war, sprach er von grossen Dingen klein.

(aus: »durch die blume«)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 05.05.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga, Spruch des Tages zum 15.04.2016

Nicht Daunen,
Gedanken sind des Kopfes bestes Kissen.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: LEEROY Agency/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 15.04.2016, 00.05 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Emil Baschnonga

Alles in allem besagt nichts.
Das alles muss gut gesiebt werden.
Was zurückbleibt, besagt alles.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 07.03.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Höflichkeit bezwingt;
ein Lächeln besticht.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - eine Anthologie, Band 2)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 06.03.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

In den Glauben sinkt man;
in den Nihilismus sackt man.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen«, Anthologie, 2. Auflage)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 28.01.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Viele Leute verdienen damit, nicht zu sagen,
was sie denken, und nicht zu tun, was sie wollen.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 23.01.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Emil Baschnonga

Er kannte keine Misserfolge,
weil er diese anderen und der Welt aufbürdete.

(aus seinen Werken)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1948

Zitante 04.12.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Mit viel praktischem Verstand und wahren Gefühlen ist man niemals mittelmäßig.

~ Joseph Joubert ~
(1754-1824)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Monika :
Was ist denn Hass eigentlich?MfG Monika
...mehr
Helga F.:
Da hat Ernst Ferstl leider Recht, Moralaposte
...mehr
Helga F.:
Hoffentlich ist dir bei "Allttägliches"
...mehr
Marianne:
Sich zu Hause behaglich fühlen, mit B&uu
...mehr
O. Fee:
In dir selbst zu Hause, geschützt durch
...mehr
Helga F.:
Ja, daran sollte man denken und sich nicht ve
...mehr
Anne P.-D.:
Ohne Träume fehlt was im Leben. Deshalb
...mehr
Marianne:
Liebe ist unser Lebenselexier, wir brauchen Z
...mehr
Sieghild :
Wer nie in seinem Leben Liebe und Wärme
...mehr
Sieghild :
Eine wahre Aussage. Mit all den Büchern
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum