Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Mitmachprojekte

Leben mit Büchern (#06)

Am Projekt »Leben mit Büchern« von Kerki nehme ich teil – sowie die »in diesem Beitrag« gelisteten BloggerInnen.

Leider mußte ich beim letzten Mal aussetzen; ich war in den letzten Wochen sehr, sehr beschäftigt und viel in Belgien unterwegs. So langsam normalisiert sich die Lage wieder und ich hoffe, bis Ende des Jahres meinen normalen Rhythmus wieder aufnehmen zu können.

Heute zeige ich euch die Bücher aus meiner Schul- und Jugendzeit, die nach über 10 Umzügen seitdem noch übrig geblieben sind:



Ein paar Erklärungen dazu:
Der "Petit Larousse", den ich in einer Ausgabe von 1967 und von 1982 habe, war das französische Standard-Nachschlagewerk schlechthin und eine obligatorische Anschaffung für die Schule. Das daneben stehende kleine Büchlein in blau-karierter Hülle ist der "Grevisse – Précis de Grammaire Française" in der 27. Auflage (leider ist das Erscheinungsjahr nicht aufgeführt). O weh, was habe ich mich schwer damit getan...

Dostojewski, Crime et Châtiment (Schuld und Sühne). Ich habe keine Ahnung, ob das eine Pflichtlektüre in der Schule war – und ich weiß auch gar nicht mehr, ob ich ihn überhaupt gelesen habe...

A.J. Cronin, Les clés du Royaume (Die Schlüssel zum Königreich) und Les Vertes Années (Die grünen Jahre). Ich habe sie sehr gerne gelesen.

Anne Frank, Das Tagebuch. Auch Pflichtlektüre in Verbindung mit einer Theateraufführung. Ich schämte mich damals sehr, eine Deutsche zu sein.

André Gide, Les faux-monnayeurs (Die Falschmünzer) und La symphonie pastorale (Die Pastoral-Symphonie). Daran habe ich keine besondere Erinnerung mehr.

Alphonse Daudet, Lettres de mon moulin (Briefe aus meiner Mühle). Habe ich mir letztens (in deutscher Version) als kostenloses eBook auf den Reader geladen, aber noch nicht gelesen. Erinnern kann ich mich, daß mein Stiefvater sehr erbost war, daß die Schule das als Lektüre angeordnet hatte.

Emile Zola, Germinal (Germinal). Auch Schullektüre und hat mich damals sehr interessiert und auch betroffen gemacht.

Pierre Duchesne, Mourir d'aimer (meine Übersetzung: Aus Liebe sterben). Daran habe ich überhaupt keine Erinnerung mehr.

John Knittel, Le Docteur Ibrahim (El Hakim) und Via Mala: Ich habe gute Erinnerung an diese Bücher, obwohl ich vom Inhalt nicht mehr viel weiß.

Jules Verne, Michel Strogoff (Der Kurier des Zaren). Das fand ich sehr spannend und mit meiner Tochter habe ich einige weitere Jules-Verne-Bücher gelesen. Sie waren von einem Verlag als Einzelwerke in einem einheitlichen Einband aufgelegt worden, die Serie wurde aber irgendwann nicht mehr fortgeführt, wahrscheinlich wegen zu geringem Interesse. Wir fanden das beide sehr, sehr schade und ich habe mich beim Verlag beschwert; die Sache ist aber dann im Sande verlaufen.

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«

Zitante 15.11.2017, 20.00 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Leben mit Büchern (#03)

Am Projekt »Leben mit Büchern« von Kerki nehme ich teil – sowie die »in diesem Beitrag« gelisteten BloggerInnen.

Mittlerweile bin ich ja seit einigen Tagen wieder zu Hause, an den letzten Urlaubstagen ist mir jedoch noch ein Motiv aufgefallen, das ich im Rahmen dieses Projekts einbringen möchte.

Im Mini-Supermarkt vor Ort sah ich diesen Bücherständer:



Und damit dürfte auch jeder, der den Blog nicht regelmäßig liest, wissen, in welcher Region ich den diesjährigen Herbsturlaub verbracht habe;-)

Fast alle Bücher dieses Autors (Klaus-Peter Wolf) habe ich als Hörbuch auf meiner Festplatte – allerdings noch kein einziges auf den Ohren gehabt. Das liegt daran, daß ich die Bücher, die ich unbedingt hören möchte, alphabetisch nach Autoren-Nachname auf meinen Player lade – und bis "W" habe ich es noch nicht geschafft...

Bis jetzt jedenfalls, das erste Buch aus der Reihe (Ostfriesenkiller) ist endlich geladen und wird in den nächsten Tagen/Wochen gestartet...

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«

Zitante 04.10.2017, 20.00 | (18/14) Kommentare (RSS) | TB | PL

Leben mit Büchern (#02)

Am Projekt »Leben mit Büchern« von Kerki nehme ich teil – sowie die »in diesem Beitrag« gelisteten BloggerInnen.

Also, ich bin ja derzeit nicht zu Hause und hatte deshalb ei-gent-lich vor, auf »diesen« und »diesen« Beitrag zu verweisen. Wie so oft, kommt es anders als man denkt, denn »Frau Tonari« hatte auch die Idee, dieses Kunstwerk im Rahmen des Projekts zu präsentieren – und war schneller als ich :-)

Ich mußte also auf die Schnelle etwas anderes suchen, und da fiel mir ein, daß der Vermieter unserer derzeitigen Ferienwohnung auch einige Bücher für seine Gäste bereithält, und das Regal habe ich dann flugs fotografiert:



A-a-ber: im Laufe des Urlaubstages ergab sich zufällig, daß wir den Garten der Familie Kastrop in Eversmeer besuchten (dazu wird es morgen noch einige Bilder sowie eine Verlinkung geben). Frau Kastrop ist ebenfalls Viel-Leserin und ich durfte dann eines ihrer Bücherregale fotografieren, so daß sich gleich ein zweites Projektbild ergab:



»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«

Zitante 20.09.2017, 20.00 | (10/7) Kommentare (RSS) | TB | PL

Leben mit Büchern (#01)

»Kerki« hat sich entschieden, das von ihr in 2013 gestartete Fotoprojekt "Leben mit Büchern" nochmals neu zu starten – und ich habe mich entschlossen, daran mehr oder weniger regelmäßig teilzunehmen.

Es gibt mir die Gelegenheit, euch aphoristische Bücher vorzustellen, aus denen ich regelmäßig Texte hier veröffentliche – aber auch Romane, die ich gerne gelesen und/oder gehört habe, auf die ich gestoßen bin, die ich für meine Mutti gekauft habe usw. usw. Das mache ich so lange, bis mir nichts mehr einfällt bzw. das Projekt beendet wird. ;-)

Ich starte mit einem Buch, das 1905 veröffentlicht wurde und das ich zufällig in einem Antiquariat entdeckte. Es ist schon so zerlesen, daß es fast nur noch aus losen Blättern besteht. Es wird also einen besonderen Platz im Schrank finden, nachdem ich sämtliche Texte erfaßt haben werde. Es hat insgesamt 79 Seiten und die besondere Schwierigkeit besteht darin, die altdeutsche Schrift korrekt zu übertragen.

Die Seite 15, die hier zu sehen ist, ist in der internen Datenbank erfaßt und »auch hier schon eingepflegt«



»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«

Zitante 06.09.2017, 22.00 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wortspielerei Nr. 5 – Blatt


Die Leserin »SM« ist der Meinung, es sei mal wieder Zeit für eine Wortspielerei. Sie schlägt auch gleich ein Stammwort vor:


» B l a t t «


Die früheren Beiträge zu diesem Projekt kann man »mit einem Klick hier« nachlesen (bitte scrollen).

Viel Spaß beim Komponieren von Wörtern!
.

Zitante 23.10.2016, 12.00 | (29/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Aphotismus Nr. 6


Heute möchte ich mal wieder zum "Betexten" eines Bildes aufrufen. Zunächst zur Erklärung:

Das Wort 'Aphotismus' bzw. 'Aphotismen' wurde vom bekannten Journalisten, Verleger und Aphoristiker Peter Hohl kreiert. Seine Begriffsbeschreibung sowie ein paar Beispiele anhand von Bildern und Texten von Karin Janke sind »hier« zu sehen.

Auch Klaus Ender hat diese Idee aufgegriffen und »hier« anhand von 30 Bild-/Text Kombinationen umgesetzt.

Weitere Aphotismen auf der Zitantenseite »hier«.


Hier die heutige Bildvorlage für eure Gedanken:


Bildquelle: Ron van den Berg/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 04.09.2016, 12.00 | (17/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wortspielerei Nr. 4 – Ball


Seit Mitte Januar gibt es schon keinen "Wortspielerei"-Beitrag mehr hier - also wird es mal wieder Zeit dazu. Und nach einem Stammwort brauchte ich diesmal wirklich nicht lange suchen:


» B a l l «


Ich hoffe, nicht allzuviele unter euch sind von diesem Wort zu dieser EM 2016-Zeit allzu genervt (ich gebe zu, mir wird es manchmal zu viel, dabei meine ich nicht die Spiele als solche, sondern das ganze Drumherum!) und freue mich auf viele Wortbeiträge eurerseits - es gibt ja schließlich nicht nur Fuß-Bälle...



Bildquelle: Alexas_Fotos/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell


Viel Spaß am Spiel!
.

Zitante 03.07.2016, 12.00 | (33/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Aphotismus Nr. 5


Heute möchte ich mal wieder zum "Betexten" eines Bildes aufrufen - und freue mich auf eure Einfälle zum nachstehenden Bild:

(Erklärungen zu diesem Mitmachprojekt bitte »in diesem Beitrag« nachlesen!)


Bildquelle: Brigitte Werner/pixabay.com / CC0 1.0 Universell


.

Zitante 24.04.2016, 12.00 | (14/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Aphotismus Nr. 4


Heute möchte ich mal wieder zum "Betexten" eines Bildes aufrufen - und freue mich auf eure Einfälle zum nachstehenden Bild:

(Erklärungen zu diesem Mitmachprojekt bitte »in diesem Beitrag« nachlesen!)


Bildquelle: Gerd Altmann/pixabay.com / CC0 1.0 Universell


.

Zitante 07.02.2016, 12.00 | (14/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wortspielerei Nr. 3 – Licht


Per Zufall lese ich heute, daß 2015 das von den Vereinten Nationen ausgerufene »Internationales Jahr des Lichts« war und unter dem Motto "Light for Change – Licht für Wandel" stand.

Da ich sowieso auf der Suche nach einem neuen Wort zur Mitmachaktion »Wortspielerei« war (und 2015 noch nicht sooo lange vorbei ist), schlage ich es für die Aktion mal gleich vor:


» L i c h t «


Die früheren Beiträge zu diesem Projekt sowie eine Erklärung und Regeln kann man »mit einem Klick hier« nachlesen (bitte scrollen).

Ich bin sehr gespannt, was euch alles dazu einfällt...

Zitante 10.01.2016, 12.00 | (40/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Es ist keine bessere Harmonie, als wenn Herz und Mund übereinstimmen.

~ Julius Wilhelm Zincgref ~
(1591-1635)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Ocean:
Liebe Christa,das ist ganz sicher wahr ... u
...mehr
Quer:
Das gilt bis heute. Aber das Schicksal macht
...mehr
Marianne:
Die Worte sind typisch für Lothar Bölck, ic
...mehr
Marianne:
Dieser Segenswunsch ist sehr schön und das B
...mehr
Helga F.:
Ein sehr schöner Segensgruß und passendes B
...mehr
Heidrun:
Vielen Dank für diesen tollen Spruch und daz
...mehr
Anne P. -D.:
Eben hörte ich im Radio gute Gedanken von de
...mehr
Marianne:
Wenn gegenseitiger Respekt vor des anderen An
...mehr
Anne P.-D.:
Was für ein tolles Bild mit dem Spruch. Unen
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,das ist ein sehr mutmachender u
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum