Ausgewählter Beitrag

Gottlieb Konrad Pfeffel, Spruch des Tages zum 09.05.2022

Ihr Kinder, lernet itzt genug,
Ihr lernt nichts mehr in alten Tagen.

(aus dem Gedicht »Die zween Hunde«)
~ Gottlieb Konrad Pfeffel ~, auch: Théophile Conrad Pfeffel
deutschsprachiger, französischer Schriftsteller, Militärwissenschaftler und Pädagoge aus dem Elsass; 1736-1809

Bildquelle: Wokandapix/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 09.05.2022, 00.10

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Marianne

Es gibt eine Aussage/Spruchweisheit von Robert Schumann, an die ich mich erinnere: "Es ist des Lernens kein Ende". Wie Christa bereits schrieb, heute steht reiferen Menschen eine Menge an technischen Möglichkeiten zur Verfügung, welche genutzt werden können, um auch im höheren Alter Neues zu lernen.

Liebe Grüße, Marianne

vom 10.05.2022, 17.54
Antwort von Zitante:

Die "technischen Möglichkeiten der Weiterbildung im reiferen Alter" sollte man in der Tat nicht unterschätzen. Ich stehe so zwischen den Generationen, achte sehr genau auf die Probleme, die mich im zunehmenden Alter erwarten werden und bemühe mich, mit der Technik Schritt zu halten, um ja nicht den Anschluß zu verlieren...

Danke für Deine Meinung, liebe Marianne.
3. von Zitante Christa

Meine Gedanken zu diesem Spruch sind:

Es ist mir nicht klar, ob der Autor meint, ob man im Alter nicht mehr lernen w-i-l-l oder k-a-n-n.

Man sollte die Zeit bedenken, in der Pfeffel ihn schrieb. Die Menschen hatten ganz bestimmt nicht die technischen Möglichkeiten, sich auch noch im Alter weiterzubilden. Ich denke da an Radio, Fernsehen, Internet... Aber auch an Brillen, um evtl. noch in Zeitungen zu lesen. Oder Hörgeräte, um wichtige Informationen noch mitzubekommen.

Es gab bestimmt damals wie heute Menschen, die nichts mehr hören und sehen wollten. Sie waren, aufgrund der höheren physischen und psychischen Belastungen, viel schneller am Limit ihrer Fähigkeiten gelangt und wollten vielleicht nur noch ihre Ruhe haben.

Für all diejenigen, die weiter lernen, sich bilden, wollen, gibt es heutzutage viele Möglichkeiten. Und dennoch: vor all dem Wissen, über das wir verfügen, werden von einigen die denkbar schlechtesten Schlüsse gezogen. Da frage ich mich, ob nicht eine jüngere Generation besser in der Lage wäre, die Geschehnisse besser einzuordnen und entsprechend anzuwenden.

Ich weiß, ich schweife aus. Dieser "einfache" Spruch hat mich jedoch zu noch viel ausführlicheren Gedankengängen geleitet, als ich gerade hier kommentiere...

Danke für eure Meinungen, seid lieb gegrüßt!

vom 09.05.2022, 18.54
2. von Quer

Da schliesse ich mich Hannl2 an. Wahrscheinlich lernt man in jungen Jahren leichter und nachhaltiger als später, doch lernen kann und soll man während des gesamten Lebens.
Und genau das finde ich so lebenswert, dass täglich Neues, Inspirierendes und Wissenswertes dazu kommt.
Mit lernwilligen und lieben Grüssen,
Brigitte


vom 09.05.2022, 09.01
1. von Hannl2

Da hatte Herr Pfeffel sich wohl geirrt, denn ich bin weit über 80 und lerne immer noch, in jeder Hinsicht.

vom 09.05.2022, 04.16
(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muß sie allein machen.

~ Kurt Tucholsky ~
(1890-1935)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Mit der Hoffnung, dass sie am nächsten Morge
...mehr
Zitante Christa:
Mir fiel bei der Auswahl dieser "Weisheit" ei
...mehr
Marianne:
Glücksgefühle empfinde ich persönlich mit
...mehr
Monika:
Ich denke, man muss zuerst wissen, was ich pe
...mehr
Helmut Peters:
Ist das so?? Dann bin ich offensichtlich noch
...mehr
Monika:
Rund 2,2 Milliarden Menschen bezeichnen sich
...mehr
Hanspeter Rings:
Danke für den Post. Diesen Satz hatte ic
...mehr
Marianne:
Veränderungen katapultieren uns aus unse
...mehr
Monika :
Viele Menschen tun sich mit Veränderunge
...mehr
Marianne:
Das wäre so schön!Eine gute Woche w
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum