Ausgewählter Beitrag

*Hugo Gaudig*, Spruch des Tages zum 05.12.2017

Die Zeit fordert weniger ein großes
als ein mobiles Wissen.

(zugeschrieben)
~ (Friedrich Eduard) Hugo Gaudig ~
deutscher Reformpädagoge und Schuldirektor; 1860-1923


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: geralt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 05.12.2017, 00.05

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Achim

Seit Beginn bin ich ein großer Freund von Hörbüchern und Podcasts.
Das letztere feiert seine Renaissance, da in beruflicher Sicht viele nicht mehr die Zeit haben alles zu lesen und somit auch während man in "Bewegung" ist sich informieren und dazulernen kann.

Es wäre schön, wenn man seine Medien so wie im Bild erhalten könnte

vom 06.12.2017, 08.02
Antwort von Zitante:

Ich bin auch ein Fan von Hörbüchern, sie lassen sich bei so vielen Tätigkeiten erleben, wo man kein Buch/eBook-Reader zur Hand haben kann...
3. von Gudrun Zydek

SM hat mit ihrer Argumentation sicherlich Recht. Nicht alles ist wert, verbreitet und konsumiert zu werden. Ich habe allerdings ganz entschieden etwas gegen scheinbar elitäres vorgefiltertes und vorgekautes Wissen, das dem "gemeinen" Verbraucher gerne als das Nonplusultra verkauft wurde. Da lobe ich mir doch die jetzige unbegrenzte Fülle an Informationen, aus der ich mir "meine" Meinung bilden kann. Ein nicht zu unterschätzender Nachteil dabei: Es kostet sehr viel Zeit . . . und Unterscheidungsvermögen. Zumindest aber haben wir heute die Wahl!

vom 05.12.2017, 15.48
2. von SM

Heute darf ja jede/r sein/ihr Halbwissen auf so genannten Plattformen verbreiten, und andere betrachten das dann als das Nonplusultra. Aus meiner Sicht trifft die Bezeichnung Plattform im besten Wortsinn die Art dieser Informationen.

vom 05.12.2017, 13.57
1. von Quer

Oh ja, das Wissen wird durch ganz neue Kanäle geschleust. Und wir schöpfen es aus unterschiedlichsten Medien...


vom 05.12.2017, 13.23
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Der Grund, weshalb wir uns über die Welt täuschen, liegt sehr oft darin, daß wir uns über uns selbst täuschen.

~ Johann Jakob Mohr ~
(1798-1872)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga F.:
Liebe Christa, von Herzen wünsche ich di
...mehr
Marianne:
Eine gute Kombi von Spruch und Bild, danke!Li
...mehr
Quer:
Hier sind der schöne Sinnspruch und das
...mehr
Steffen Mayer:
Ich möchte Menschen mit der Befremdlichkeit
...mehr
Marianne:
@ Christa: Hmm, weil "lila" der letzte Versuc
...mehr
Marianne:
Ich liebe die Lavendelbüsche in unserem
...mehr
Anne P.-D.:
Das könnte Lavendel sein,.. auf dem Moti
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich auch allen an diesem Son
...mehr
Marianne:
Dieser von Herzen kommende Wunsch erreicht He
...mehr
Quer:
Das ist ein wundervoller Wunsch, den ich gern
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum