Ausgewählter Beitrag

*Christian Gottfried Ehrenberg*, Spruch des Tages zum 08.01.2020

Der Welten Kleinstes ist auch wunderbar und groß.
Und aus dem Kleinen bauen sich die Welten.

(zitiert in: »Zeitschrift für Naturwissenschaften« [1933])
~ Christian Gottfried Ehrenberg ~
deutscher Zoologe, Mikrobiologe, Ökologe und Geologe, bedeutender Wissenschaftler seiner Zeit; 1795-1876

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Myriams-Fotos/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 08.01.2020, 00.10

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Marianne

Ich liebe es, wenn die Insekten aus unseren Blumen den Nektar trinken. Dieses leise Summen ist Balsam für die Ohren.
Leider muss auch ich feststellen, dass die Zahl der Insekten zurückgegangen ist.
Es ist dringend nötig, den Insekten wieder gesunde Nahrung zur Verfügung zu stellen.
Liebe Grüße
Marianne

vom 08.01.2020, 17.28
Antwort von Zitante:

Ob der Autor das wohl ahnte, wie die Welt sich entwickeln würde?
Chemikalien, die die Insektenwelt vernichten, sollten verboten werden. Da würde er mir bestimmt zustimmen!
Auch an Dich liebe Grüße.
1. von Anne P.-D.

Die Hummel macht direkt fröhlich,... wie sehr genieße ich es, wenn sie oder andere kleine Tiere auf meinen Blumen sind, das macht die Welt wunderbar und groß! Leider vermisse ich oft die Bienen, was für die Welt nicht so gut ist! Ich hoffe jährlich neu, auf Hummeln, Schmetterlinge, Bienen etc. Schönes Motiv an dem grauen Tag heute! Danke. Liebe Grüße Anne

vom 08.01.2020, 16.56
Antwort von Zitante:

Das ging mir bei der Auswahl von Bild und Text auch durch den Kopf: einen kleinen Aufheller an diesen grauen Tagen.
Insekten sind (lebens)wichtig für den Fortbestand der Welt, nur Ignoranten sehen das noch nicht ein...
Liebe Grüße zurück!
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Der Verstand und die Fähigkeit, ihn zu gebrauchen, sind zwei verschiedene Gaben.

~ Franz Grillparzer ~
(1791-1872)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Bin gerade auf der Suche, vielleicht bin ich
...mehr
Marianne:
Ein liebes Danke, liebe Christa, für den Lin
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, ich hatte meinem Mann Karten z
...mehr
Marianne:
Lothar Bölck ist ein genialer Kabarettis
...mehr
Steffen Mayer:
Das deckt sich mit meiner eigenen Erkenntnis
...mehr
Marianne:
Wenn sich unsere Brust so aufplustert vor Gl&
...mehr
Steffen Mayer:
Passend zum Wendler-Terz beim Pocher heute Ab
...mehr
Quer:
Wenn das damals schon so war, wie viel mehr d
...mehr
Marianne:
Das wünsche ich Dir, liebe Christa und a
...mehr
Steffen Mayer:
Ich frag mich, ob das überhaupt möglich ist
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum