Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Molière

Molière, Spruch des Tages zum 17.06.2024

Die Heuchelei ist ein priviligiertes Laster,
das mit seiner eigenen Hand
aller Welt den Mund verschließt
und in Ruhe seine Ungestraftheit genießt.

{L'hypocrisie est un vice priviligié qui,
de sa main, ferme la bouche à tout le monde,
et jouit en repos d'une impunité souveraine.}

(aus: »Don Juan« [Dom Juan ou le Festin de pierre])
~ Molière ~, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin
französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker; 1622-1673

Zitante 17.06.2024, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Molière

Die Liebe
wird nicht von der Vernunft regiert.

{La raison
n'est pas ce qui règle l'amour.}

(aus: »Der Menschenfeind« [Le Misanthrophe, 1666])
~ Molière ~, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin
französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker; 1622-1673

Zitante 10.06.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Molière, Spruch des Tages zum 01.02.2020

Alle Untugenden, die gerade modern sind,
gelten als Tugenden.

{Tous les vices à la mode
passent pour vertus.}

(aus: »Don Juan (Dom Juan ou le Festin de pierre)«)
~ Molière ~, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin
französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker; 1622-1673

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 01.02.2020, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Molière

Wer so spricht,
daß er verstanden wird,
spricht immer gut.

{Quand on se fait entendre,
on parle toujours bien.}

(aus: »Die gelehrten Frauen (Les Femmes savantes)«)
~ Molière ~, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin
französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker; 1622-1673

Zitante 15.01.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Molière

Gewiß, Gebote gibt's, die uns, so scheint es, binden;
doch weiß ein kluger Kopf sich damit abzufinden.
Sehr dehnbar ist zum Glück das menschliche Gewissen,
drum findet sich auch stets ein Weg zu Kompromissen.

(aus: »Tartuffe oder der Betrüger {Tartuffe ou L'Imposteur}«)
~ Molière ~, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin
französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker; 1622-1673

Zitante 15.01.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Molière

Die Dinge haben nur den Wert,
den man ihnen verleiht.

(zugeschrieben)
~ Molière ~, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin
französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker; 1622-1673

Zitante 25.08.2017, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Molière

Ein angenehmes Laster
ist einer langweiligen Tugend bei weitem vorzuziehen.

(zugeschrieben)
~ Molière ~, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin
französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker; 1622-1673

Zitante 05.01.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Molière

Ein Dummkopf, der kein Wort sagt,
unterscheidet sich nicht von einem Gelehrten, der schweigt.

(aus: »Liebesärger«)
~ Molière ~, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin
französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker; 1622-1673

Zitante 14.01.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Molière

Man stirbt nur einmal -
und für so lange.

(aus: »Tartuffe oder der Betrüger«)
~ Molière ~, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin
französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker; 1622-1673

Zitante 12.08.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Molière

Es ist die Schmeichelei, die Achtung,
das Wohlwollen selbst;
sobald es nur auf Worte ankommt;
aber Geld? Da ist's aus.

(aus: »Der Geizige«)
~ Molière ~, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin
französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker; 1622-1673

Zitante 10.08.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Es gibt Zeiten, wo die öffentliche Meinung die schlechteste aller Meinungen ist.

~ Nicolas Chamfort ~
(1741-1794)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Monika:
Dann ist die ENTTÄUSCHUNG vorprogrammiert. E
...mehr
Helga:
Ja da hat Else Pannek so recht, Erfurcht und
...mehr
Marianne:
In diesen Worten ist steckt Wahrheit. Auch we
...mehr
Marianne:
Ein wahrlich schönes Bild zum Spruch. Ein ri
...mehr
quersatzein:
Das leuchtet ein und wird wohl in der Tat so
...mehr
Marianne:
Auch Umwege können zum erwünschten Ziel fü
...mehr
Marianne:
Kommt beim Lesen nicht automatisch das Denken
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum