Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: John Emerich Edward Dalberg-Acton

*John Emerich Edward Dalberg-Acton*

Ein Weiser handelt sofort, ein Dummkopf am Ende.
Beide tun dasselbe, aber zu verschiedenen Zeiten.

(zugeschrieben)
~ John Emerich Edward Dalberg-Acton ~, 1. Baron Acton
englischer Historiker, liberaler Katholik und Publizist; 1834-1902

Zitante 29.01.2020, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*John Emerich Edward Dalberg-Acton*

Es gibt keinen Fehler, der so ungeheuerlich ist,
als dass er unter den fähigsten Männern
keine Verteidiger fände.

{There is no error so monstrous
that it fails to find defenders
among the ablest men.}

(zugeschrieben)
~ John Emerich Edward Dalberg-Acton ~, 1. Baron Acton
englischer Historiker, liberaler Katholik und Publizist; 1834-1902

Zitante 10.01.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*John Emerich Edward Dalberg-Acton*

Macht macht schlecht.
Absolute Macht macht absolut schlecht.

{Power corrupts,
and absolute power corrupts absolutely.}

(aus einem Brief vom 5. April 1887 an Mandell Creighton)
~ John Emerich Edward Dalberg-Acton ~, 1. Baron Acton
englischer Historiker, liberaler Katholik und Publizist; 1834-1902

Zitante 20.08.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*John Emerich Edward Dalberg-Acton*

Freiheit ist kein Mittel zu einem höheren politischen Ziel.
Sie selbst ist das höchste politische Ziel.

(zugeschrieben)
~ John Emerich Edward Dalberg-Acton ~, 1. Baron Acton
englischer Historiker, liberaler Katholik und Publizist; 1834-1902

Zitante 29.12.2017, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*John Emerich Edward Dalberg-Acton*

Große Männer sind fast immer schlecht,
auch wenn sie nur Einfluß, nicht Autorität ausüben.

{Great men are almost always bad men,
even when they exercise influence and not authority.}

(aus: »Geschichte der Freiheit«)
~ John Emerich Edward Dalberg-Acton ~, 1. Baron Acton
englischer Historiker, liberaler Katholik und Publizist; 1834-1902

Zitante 29.12.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*John Emerich Edward Dalberg-Acton*

Der sicherste Test zur Beurteilung, ob ein Land wirklich frei ist,
ist die Summe der Freiheiten, die Minderheiten gewährt werden.

(zugeschrieben)
~ John Emerich Edward Dalberg-Acton ~, 1. Baron Acton
englischer Historiker, liberaler Katholik und Publizist; 1834-1902

Zitante 07.09.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare
Marianne:
Eine schöne Botschaft, danke!Liebe Grüße u
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Vermutlich weil Natur unverfälscht ist und d
...mehr
Anne:
Hallo Christa,danke, dass Sie mir jeden Tag e
...mehr
Monika :
Ja, Mama...?
...mehr
O. Fee:
Freunde haben mir heute diese Botschaft gesch
...mehr
Monika :
Pudel des Todes ist auch sehr schön...Monika
...mehr
Monika :
Hahaha!!Und wie das vorstellbar ist... Schön
...mehr
Marianne:
Lächeln wir uns zu, dann wird es leichter f
...mehr
Anne P.-D.:
Lachen und Lächeln ist in dieser Zeit nicht
...mehr
Quer:
Wenn wir das Lächeln behalten, ist schon vie
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum