Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Andrea Mira Meneghin

Andrea Mira Meneghin

Die Welt zu retten ist nur hip,
anstatt Pflicht.

(aus einem Manuskript)
~ © Andrea Mira Meneghin ~

Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967

Zitante 11.03.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Autorenprofile - Vorstellung einer neuen Autorin, Andrea Mira Meneghin


Der heutige Tagesspruch ist der Einstand einer neuen Autorin auf der Zitantenseite: Andrea Mira Meneghin. Bereits im letzten Jahr schrieb sie mich an und fragte nach, ob ich ihre Aphorismen auf der Zitantenseite veröffentlichen würde. Über diese Anfrage freute ich mich sehr - denn Andrea verfaßt sehr lebensnahe Texte, die sicherlich aus ihrer Tätigkeit als 6-fache Mutter und mittlerweile mehrfache Großmutter "geboren" wurden.

Ich zitiere hier sowohl aus Manuskripten wie auch aus ihrer Veröffentlichung, dessen Beschreibung wie folgt lautet:

»Die Kontrolle der Kontrolle ist das Mass der Freiheit«, dies ist der Buchtitel und einer von vielen Aphorismen, die das alltägliche Erleben mit dazugehörenden Denkmustern spielerisch erweitern. Die provokanten, sanften, melancholischen und auch humoristischen Einlagen ermöglichen andere Sichtweisen auf verfestigte Gedankenbilder, die uns zuweilen auch einengen können. Das Buch ist für alle geeignet, die einen inneren Aufwind erleben möchten, der sich in Form einer gewissen Leichtigkeit und einem Lächeln in unserem Dasein widerspiegelt.



»Hier geht es zu ihrem Autorenprofil und allen bisher eingestellten Beiträgen« -

und wer mehr wissen möchte, sollte einen Besuch

»ihrer Homepage«

nicht verpassen!

Zitante 02.02.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Andrea Mira Meneghin, Spruch des Tages zum 02.02.2016

Glück ist,
wenn man ein bisschen davon ernten kann,
was man einmal gesät hat.

(aus: »Die Kontrolle der Kontrolle ist das Maß der Freiheit«)
~ © Andrea Mira Meneghin ~

Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: annca/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 02.02.2016, 00.05 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Andrea Mira Meneghin

Mancher versteckt seinen Kontrollzwang
hinter grenzenloser Hilfsbereitschaft.

(aus einem Manuskript)
~ © Andrea Mira Meneghin ~

Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967

Zitante 27.01.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Andrea Mira Meneghin

Fördern ist oft mit Nötigung und Herablassung verbunden.
Bei Kindern eine moderne Form von Kinderarbeit.

(aus: »Die Kontrolle der Kontrolle ist das Maß der Freiheit« - Aphorismen)
~ © Andrea Mira Meneghin ~

Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967

Zitante 14.01.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Andrea Mira Meneghin

Es gibt Wohlhabende und es gibt Minderbemittelte -
Genughabende existiert nicht einmal als Wort.

(aus einem Manuskript)
~ © Andrea Mira Meneghin ~

Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967

Zitante 02.01.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Andrea Mira Meneghin

Vor dem Teufel habe ich keine Angst –
aber vor den Menschen, die an seine Existenz glauben.

(aus: »Die Kontrolle der Kontrolle ist das Maß der Freiheit« – Aphorismen)
~ © Andrea Mira Meneghin ~

Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967

Zitante 25.12.2015, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Andrea Mira Meneghin

Alle Statussymbole
sind gleichzeitig Armutszeugnisse.

(aus: »Die Kontrolle der Kontrolle ist das Maß der Freiheit« – Aphorismen)
~ © Andrea Mira Meneghin ~

Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967

Zitante 15.11.2015, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Andrea Mira Meneghin, Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note, 1967 (Biographie)




Andrea Mira Meneghin

Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note

* 28.05.1967 (Basel)



Zur Homepage der Autorin

Zu den Texten von Andrea Mira Meneghin auf der Zitantenseite

Am 28.05.1967 bin ich in Basel geboren. Ich lebe in dieser Stadt mit meinem Mann und den 6 Kindern, die aber zur Hälfte schon ausgezogen und wir gleichzeitig auch Grosseltern sind.

Studiert habe ich Soziale Arbeit an der HFS in Basel. Schreiben ist meine grosse Leidenschaft und das Leben inspiriert unsere Gedanken ununterbrochen. Diesen Gedanken eine aphoristische Note zu geben ist eine Form von Poesie, die mich berührt, da sie nicht einengt, sondern durch ihre spielerische und auch provokative Art eine Leichtigkeit in mein Leben bringt.

Im April 2015 ist eine Sammlung von meinen Aphorismen und einigen Gedichten in einem ersten Buch erschienen: »Die Kontrolle der Kontrolle ist das Mass der Freiheit«.

Zitante zitiert u.a. aus folgender Veröffentlichung der Autorin:
»Die Kontrolle der Kontrolle ist das Mass der Freiheit« (ISBN 978-3-7347-3467-0)

Zitante 31.07.2015, 00.00 | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Nichts wird langsamer vergessen als eine Beleidigung und nichts eher als eine Wohltat.

~ Martin Luther ~
(1483-1546)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Monika:
Rund 2,2 Milliarden Menschen bezeichnen sich
...mehr
Hanspeter Rings:
Danke für den Post. Diesen Satz hatte ich ü
...mehr
Marianne:
Veränderungen katapultieren uns aus unse
...mehr
Monika :
Viele Menschen tun sich mit Veränderunge
...mehr
Marianne:
Das wäre so schön!Eine gute Woche w
...mehr
Marianne:
Traumhaft schönes Bild und passende Wort
...mehr
Marianne:
Ein sehr positiver Spruch!Liebe Wochenendgrü
...mehr
Quer:
Diese schönen Zeilen von Friedrich Rückert
...mehr
Marianne:
Die Natur kann viel Freude schenken. Mir gefa
...mehr
Helga F.:
Was für ein schöner Spruch und harmonisches
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum