Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Freizeit

Alltägliches, 16.01.2021

Wort des Tages:
Glückauf

gedacht:
ich gebe jedem meistens mehrere Chancen, Versprechen einzuhalten bzw. Ziele umzusetzen

getan:
lange Hörbuch gehört

gegessen:
"Cremiger Tortellini-Eintopf"; Zutaten, in der Reihenfolge ihres Auftretens: Butter, Zwiebeln, Knofi, Baby-Spinat (frisch), weiße Bohnen (Dose), Emmentaler (frisch geraspelt), Tomatenmark, Gemüsebrühe, Tomaten (Dose), Tortellini mit Käse und Spinat gefüllt (aus der Frischetheke), Sahne, frisches Basilikum; Gewürze: Paprikapulver Edelsüß, Pfeffer, Salz, Chiliflocken (davon hat ich leider etwas zu viel ;-) )

gehört:
mp3-Player, Berg Hendrik_Theo Krumme-03_Küstenfluch (sehr spannend und es ist doof, wenn kurz vor Schluß der Player aufgeladen werden wollte)

gefreut:
(beim kurzen Blick auf die Playlist und den nächsten Titel): Sooo gespannt, ob ich mich noch richtig erinnere und das Buch mir immer noch so gut gefällt

ge- bzw. verlesen:
betrunkenes Wohnen (statt betreutes Wohnen)

bewegt:
Ergometer: 4 x 30 Minuten
Draußen: gar nicht

Kontakte (in echt):
der Liebste
.

Zitante 16.01.2021, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 15.01.2021

Information:
das Gefühl, daß ich die "Alltäglichkeiten" geschützter veröffentliche, verstärkt sich; werde rechtzeitig über nächste Schritte informieren

Worte/Anglizismus des Tages:
Kampfkandidatur

getan:
eMails archiviert, Bürokram, Keller umgeräumt (ein wenig)

gedacht:
meine Frisörin fehlt mir

gefragt:
wer macht das Rennen morgen?

gewünscht:
einen wirklichen Wunschkandidaten habe ich nicht

festgestellt:
ich habe Schneeflocken gesehen! hab zwar nicht ganz genau mitgezählt, aber 4 Flocken war es ganz bestimmt… (diesen Beitrag ganz bewußt nicht unter "gefreut" geschrieben, ich mag Schnee nämlich überhaupt und gar nicht, so ungefähr seit meinem 15. oder 16. Lebensjahr)

gefreut:
über nachbarschaftliche Hilfe (mal wieder)

gegessen:
Müsli; Resteverwertung: Chicoree, Paprika, Runzeltomaten, leicht angetrocknete Frühlingszwieben und angebrochenen Becher mit Schmand; kleiner Vorgriff auf eine Zutat für das Wochenend-Essen: Emmentaler, selbst geraspelt

gehört:
mp3-Player, Berg Hendrik_Theo Krumme-03_Küstenfluch (gestartet und mich gleich mit Handlung und Sprecher angefreundet)

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten (die erste Tour heute vormittag mit einem persönlichen Rekord!)
Draußen: gar nicht

Kontakte (in echt):
der Herr Nachbar im Keller
.

Zitante 15.01.2021, 20.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Alltägliches, 14.01.2021

Wort des Tages:
Interoperabilität

getan:
außer einem Spaziergang sehr wenig

gewünscht:
Entspannung im Nackenbereich

überlegt und experimentiert:
die Rubrik "Alltägliches" nur für registrierte Nutzer zugänglich zu machen; bislang hatte ich für eine solche Vorgehensweise in anderen Blogs kein Verständnis, das ändert sich aber gerade...

gefreut:
auf dem Spaziergang zufällig entdeckt: Ein Sonderangebot beim Supermarkt, woraufhin ich mir gleich einen Halbjahresbedarf dieses Artikels zugelegt habe...

gegessen:
Chicorée (Butter, Pfeffer, Salz, Zitrone, Thymian, Zucker zum Karamellisieren); Zitronensaft habe ich immer (fast) frisch da: Nach dem Auspressen in den Eiswürfelbehälter, dann ins TK-Fach des Kühlschranks (einen TK-Schrank oder -Truhe habe und brauche ich übrigens bisher nicht…)

gehört:
• beim Spaziergang: ein Vogelgezwitscher, als hätten wir schon Frühling!
• mp3-Player: Martin Barkawitz_Heike Stein-01_Tote Unschuld (abgebrochen: unerträglich der Sprachstil (von einer Plattitüde in die nächste), die Vorleserin gruselig!)

bewegt:
Ergometer: 1 x 30, 1 x 20 Minuten
Draußen: Spaziergang, weil Sonnenschein und Bedarf nach Frischluft und Bewegung, ca. 2 km

Kontakte (in echt):
MiteinkäuferInnen und Personal des Supermarkts
.

Zitante 14.01.2021, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 13.01.2021

Worte/Anglizismus des Tages:
Pushbacks

getan:
etwas Haushalt; den Heizungsableser durch die Wohnung geführt; vom Liebsten einkaufen gefahren worden: das Wochenend-Essen ist bereits gesichert

gedacht:
Unternehmer, der/die C-Überbrückungsgeld angefordert hat/haben und deswegen nicht daran interessiert sind, Aufträge anzunehmen: Geht gar nicht...

gesehen:
einen Rollerfahrer, der sich aufgrund des plötzlichen Auftretens von Blitzeis mal eben hingelegt hat – zum Glück ohne ernsthafte Konsequenzen

festgestellt:
es gibt Verkehrsteilnehmer, die sind sehr vorsichtig, rücksichtsvoll und nehmen Anteil – und welche, die scheren sich um all das überhaupt nicht

gefreut:
über das heute vom Liebsten zubereitete Essen

gegessen:
Spitzkohl (Margarine, Zwiebeln, (gekochten) Knochenschinken, Kümmel, Kochsahne, selbst gemachte Gemüsepaste), Kartoffeln

gehört:
mp3-Player: Martin Barkawitz_Heike Stein-01_Tote Unschuld (gestartet und gleich das Gefühl gehabt: das ist nicht mein Ding...)

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten
Draußen: nur auf dem Discounter-Parkplatz

Kontakte (in echt):
der Liebste, Mit-EinkäuferInnen und Personal beim Discounter
.

Zitante 13.01.2021, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 12.01.2021

(Un)Worte des Tages:
»Corona-Diktatur« und »Rückführungspatenschaften« wurden als die Unworte des Jahres gewählt

getan:
Haushalt; das zweite Haushaltsgerät (WaMa) hat rumgezickt; nach Quellen zu diversen Zitaten von Heinrich Mann gesucht und fündig geworden

gedacht:
Mutti wurde heute geimpft, ich befürchte sehr, sie fühlt sich jetzt "rundum geschützt"

gefragt:
wer weiß eigentlich, daß die Impfung "nur" vor den schlimmen Auswirkungen, denen man selbst bei einer eventuellen Infektion unterliegen kann, schützt? (Trotzdem natürlich klare Impfempfehlung: je weniger schwere Erkrankungen, desto weniger Belegung von (Intensiv-)Betten in den Krankenhäusern, desto mehr Entlastung des medizinischen Personals!)

gewünscht:
mehr Kommunikation

gefreut:
über den Sonnenschein heute

gegessen:
Möhren mit Frühlingszwiebeln (Margarine, Pfeffer, Salz, Honig, Liebstöckl, Schmelzkäse Gouda)

gehört:
mp3-Player: Eva Almstädt_Pia Korittki-12_Ostseejagd (beendet) (nun ja… – ich glaube, ich werde anspruchsvoller in Sachen Krimis)

gelesen:
nur ganz kurz in "Emil Steinberger: Wahre Lügengeschichten" (gedruckt, Empfehlung via Twitter)

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten
Draußen: gar nicht

Kontakte (in echt):
gar keinen
.

Zitante 12.01.2021, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 11.01.2021

Worte/Anglizismus des Tages:
Social Viewing

getan:
ein wenig im Keller aufgeräumt und auf einzulagernde Ordner vorbereitet

gedacht:
ich frage mich, wie Eltern und Kinder das Home-Schooling bewältigen können, wenn selbst die offiziellen Portale dazu nicht in der Lage sind...

gefragt:
wird diese Infrastruktur verbessert – oder gibt es im nächsten Schuljahr wieder Präsenzunterricht?

gewünscht:
zweiteres; soziale Kontakte sind gerade bei Jugendlichen so wichtig...

geärgert:
den für Mittwoch festgelegten Termin muß ich absagen, weil sich kurzfristig ein anderer, ebenfalls wichtiger Termin dazwischengequengelt hat

festgestellt:
im Keller muß ich endlich mal von Grund auf aufräumen

gefreut:
ein bestelltes Buch ist endlich angekommen

gegessen:
Gemüsepfanne, heute: Lauch und Tomaten, in der Pfanne gedünstet (Rapsöl mit Buttergeschmack, Pfeffer/Salz, Schmand)

gehört:
mp3-Player: Eva Almstädt_Pia Korittki-12_Ostseejagd (fortgeführt)

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten
Draußen: gar nicht

Kontakte (in echt):
keine
.

Zitante 11.01.2021, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 10.01.2021

Worte des Tages:
autoritativer Erziehungsstil

getan:
gebügelt; bei einigen Zitaten nach Quellen recherchiert

gegessen:
Reste von gestern

gehört:
mp3-Player: Eva Almstädt_Pia Korittki-12_Ostseejagd (fortgeführt)

gelesen:
den Regionalteil in der Tageszeitung von gestern

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten
Draußen: gar nicht, obwohl stundenweise die Sonne lockte; wir konnten uns nicht aufraffen...

Kontakte (in echt):
der Liebste
.

Zitante 10.01.2021, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 09.01.2021

Wort des Tages:
Polyphonie

getan:
gefaulenzt

festgestellt:
die ersten Unordentlichkeiten auf dem Kopf machen sich bemerkbar (Frisörtermin hätte ich am 23.12.2020 gehabt)

gefreut:
über fachkundige Beratung in Sachen Impfung (meine Tochter ist da sehr versiert und engagiert)

gegessen:
Müsli; Hähnchen-Cordon-Blue, auf meinem Wunsch gefällt mit Cheddar, dabei gelernt, daß dieser Käse nicht unbedingt orange-rot sein muß, um Original zu sein!; dazu Gemüse-Risotto und Tomatensalat

Linkempfehlung:
»Wikipedia mit Erklärungen zum Cheddar-Käse«

gehört:
mp3-Player: Korrektur: Die Folge Stefan Ahnhem_Fabian Risk-04_Zehn Stunden tot ist eigentlich der 1. Teil des "Würfelmörders"; das wurde jedoch nicht wirklich kommuniziert und ich bin bei weitem nicht die einzige, die das nicht wußte und sehr überrascht über das unerwartete Ende war – die 2. Folge (Die Rückkehr des Würfelmörders) habe ich mir heute gekauft und wird irgendwann in den nächsten Wochen auf dem Player geladen. Mittlerweile habe ich Eva Almstädt_Pia Korittki-12_Ostseejagd gestartet...

gelesen:
in der gedruckten Tageszeitung, die der Liebste mir heute mitbrachte, aber immer noch sehr dünn ist (aufgrund des Hacks der Systeme der Funke-Mediengruppe vom 27.12.2020)

festgestellt:
das Schreiben der Jahreszahl 2020 ist mir schon ungewohnt – was nicht heißt, daß ich mich doch nicht noch mal verschreibe...

bewegt:
Ergometer: 2 x 30 Minuten
Draußen: gar nicht

Kontakte (in echt):
der Liebste
.

Zitante 09.01.2021, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 08.01.2021

Worte des Tages:
laute Minderheit

getan:
eingekauft im Discounter in der Nachbarschaft; gefühlt habe ich jetzt Gemüse für ca. 2 Wochen im Kühlschrank gebunkert (Chicorée, Lauch, Frühlingszwiebeln, Spitzkohl, Tomaten, Paprika, Möhren, Schlangengurke)… – sagte ich eigentlich schon, daß ich frisches Gemüse l-ie-be?

festgestellt:
es wird tatsächlich jeden Tag früher hell: die Wildgänse, die täglich von ihren Schlaf- zu ihren Weide-Plätzen hier vorbeiziehen kamen heute schon un-über-hör-bar um 08h23 vorbeigezogen; vor Weihnachten hörte ich sie gegen 08h40…)

gewünscht:
daß der Discounter seine Obst- und Gemüse-Abteilung wieder so anordnet, wie es bis vor ca. einem halben Jahr war!

geärgert:
über viele Falschzitate, die es im Internet, insbesondere aber in den "Management-Ratgebern" gibt...

gefreut:
daß es voraussichtlich an den Tagen in der nächsten Woche, an denen ich "Winterdienst" habe, keinen Schneefall bzw. Eisglätte geben wird (hier am Niederrhein sowieso unwahrscheinlich…)

gegessen:
TK-(Back-)Fischstäbchen mit Gurkensalat

gehört:
mp3-Player: Stefan Ahnhem_Fabian Risk-04_Zehn Stunden tot (beendet); hätte man mir nicht voher sagen können, daß es nach 14 Stunden Hörzeit noch nicht zu Ende ist??? – es gibt noch zwei weitere Folgen zur Serie "Der Würfelmörder" *grmpf*

bewegt:
Ergometer: 2 x 30 Minuten
Draußen: zu Fuß zum Discounter

Kontakte (in echt):
Kassiererin und MiteinkäuferInnen (großen Bogen um diejenigen, die nur Visier tragen)
.

Zitante 08.01.2021, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alltägliches, 07.01.2021

Worte des Tages:
Abenteuerliche Schulöffnungen

getan:
die Ereignisse in den USA beobachtet

gedacht:
vor lauter Berichterstattungen über die negativen Ereigniss in den USA ging eines (fast vollkommen) unter:
die außerordentliche Wahl im Staat Georgia, bei dem es um die zwei verbleibenden Senatssitze ging, gingen beide an die Demokraten (darunter erstmals an einen Afroamerikaner); das ist ein großer Vorteil bei den Abstimmungen, die eine Patt-Situation erzeugen würden; näheres dazu »auf Wikipedia«

gewünscht:
… wehret den Anfängen

gefreut:
• über gefundene Quellen zu dem ein oder anderem Zitat
• über Sperrung von Twitter- und Facebook-Accounts

gegessen:
Müsli; ein kleiner Rest Gemüsepfanne von Montag, dazu Wok-Nudeln

gehört:
mp3-Player: Stefan Ahnhem_Fabian Risk-04_Zehn Stunden tot (weitergehört)

bewegt:
Ergometer: 2 x 30 Minuten
Draußen: gar nicht

Kontakte (in echt):
gar keinen
.

Zitante 07.01.2021, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Übertriebene Bescheidenheit ist auch Eitelkeit.

~ August von Kotzebue ~
(1706-1790)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Monika :
Was ist denn Hass eigentlich?MfG Monika
...mehr
Helga F.:
Da hat Ernst Ferstl leider Recht, Moralaposte
...mehr
Helga F.:
Hoffentlich ist dir bei "Allttägliches"
...mehr
Marianne:
Sich zu Hause behaglich fühlen, mit B&uu
...mehr
O. Fee:
In dir selbst zu Hause, geschützt durch
...mehr
Helga F.:
Ja, daran sollte man denken und sich nicht ve
...mehr
Anne P.-D.:
Ohne Träume fehlt was im Leben. Deshalb
...mehr
Marianne:
Liebe ist unser Lebenselexier, wir brauchen Z
...mehr
Sieghild :
Wer nie in seinem Leben Liebe und Wärme
...mehr
Sieghild :
Eine wahre Aussage. Mit all den Büchern
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum