Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 29.07.2021

Walther Rathenau

Den Tadel der Menschen nahm ich so lange gerne an,
bis ich einmal darauf achtete, wen sie loben.

(aus: »Auf dem Fechtboden des Geistes. Aphorismen aus seinen Notizbüchern«)
~ Walther Rathenau ~

deutscher Industrieller, Schriftsteller und Politiker; 1867-1922

Zitante 29.07.2021, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walther Rathenau

Ludwig Andreas Feuerbach

Fragen und Antworten
sind die ersten Denkakte.

(aus: »Das Wesen des Christentums«)
~ Ludwig Andreas Feuerbach ~
deutscher Philosoph und Anthropologe mit bedeutenden Einfluß auf die Bewegung des Vormärz; 1804-1872

Zitante 29.07.2021, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig Andreas Feuerbach

Michael Wollmann

Ausgesprochen unwichtig
ist nur das Nicht-Gesagte.

(aus: »Segregierende Egregationen«)
~ © Michael Wollmann ~

deutscher Aphoristiker und Philosoph; * 1990

Zitante 29.07.2021, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Wollmann

Werner Mitsch

Kamasutra.
Vier Beine liegen sich in den Armen.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 29.07.2021, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Werner Mitsch | Tags: Werner Mitsch

Richard von Schaukal, Spruch des Tages zum 29.07.2021

Um sich benehmen zu können,
muß man sich vor allem zusammennehmen.

(aus: »Beiläufig« – Aphorismen [1912])
~ Richard (von) Schaukal ~

österreichischer Erzähler, Lyriker und Essayist; 1874-1942



Zitante 29.07.2021, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Richard von Schaukal, Tagesspruch, 20210729,

Heute, 29.07.2021

Geburtstag haben

* 1605: Simon Dach († 1659)
* 1805: Alexis de Tocqueville († 1859)
* 1849: Max Nordau († 1923)
* 1878: Don Marquis († 1937)

* 1941: Peter Hohl
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Flora (Florentine), Martha, Lucilla, Olaf, Ladislaus, Urban

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn naß und kalt der Juli war,
verdirbt er meist das ganze Jahr.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 29.07.2016«
»alle Beiträge vom 29.07.2017«
»alle Beiträge vom 29.07.2018«
»alle Beiträge vom 29.07.2019«
»alle Beiträge vom 29.07.2020«
»zum Archiv«

Zitante 29.07.2021, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Keine Freude, die das Leben gibt, ist so wie jene, welche es nimmt.

~ Lord Byron ~
(1788-1824)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Quer:
Wie schön und libevoll das daher kommt!Möge
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa,da hat mich meine Intuit
...mehr
Zitante Christa:
Bei diesem "Drachen" handelt es sich m.E. um
...mehr
Helga F.:
Bewertung und Vorurteil ist mit Liebe und Fü
...mehr
Marianne:
Bei diesem sanft aussehende Drachenwesen wür
...mehr
Anne:
Grins! Foto und Text passen wieder wunderbar
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,was für ein treffender Spr
...mehr
Quer:
Wow! Das ist mal ein Satz, der sitzt!
...mehr
Ocean:
Guten Morgen liebe Christa,dieser positive I
...mehr
Marianne:
Wie recht doch Herr Kaune hat! Im Hier und Je
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum