Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 25.10.2020

Lew Nikolajewitsch Tolstoi

Die Menschen glauben,
sich mit etwas Wichtigem zu befassen,
befassen sich aber nur mit Fresserei.

(aus seinen Tagebüchern)
~ Lew Nikolajewitsch Tolstoi ~

russischer Schriftsteller, seine Hauptwerke "Krieg und Frieden" und "Anna Karenina" sind Klassiker des realistischen Romans; 1828-1910

Zitante 25.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lew Nikolajewitsch Tolstoi, Die Menschen glauben,

Erhard Schümmelfeder

Allzuviel Stroh im Kopf
erhöht die Brandgefahr.

(aus: »Denkzettel eines Zweiflers« – Unzensierte Gedanken)
~ © Erhard Schümmelfeder ~
deutscher Erzieher und Schriftsteller, * 1954

Zitante 25.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Schümmelfeder, Allzuviel Stroh im Kopf,

Charles Fourier

Die Erfahrung in allen Ländern deutet darauf hin,
daß die Ausdehnung der Vorrechte der Frau
glückliche Ergebnisse verspricht.

(aus: »Über die Liebe und Ehe«)
~ Charles Fourier ~

französischer Gesellschaftstheoretiker, Vertreter des Frühsozialismus, Kritiker des frühen Kapitalismus; 1772-1837

Zitante 25.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charles Fourier, Die Erfahrung in allen Ländern,

Siegfried Wache, Spruch des Tages zum 25.10.2020

Wir gewinnen Zeit,
um sie uns an der nächsten Ecke
gleich wieder abnehmen zu lassen.

(aus einem Manuskript)
~ © Siegfried Wache ~
deutscher technischer Zeichner, Luftfahrzeugtechniker und Aphoristiker, * 1951

Bildquelle: pixel2013/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 25.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Siegfried Wache, Tagesspruch, 20201025, Wir gewinnen Zeit,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2020
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Man kann Handlungen versprechen, aber keine Empfindungen, denn diese sind unwillkürlich.

~ Friedrich W. Nietzsche ~
(1844-1900)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Der Zweifel kommt täglich immer mit in d
...mehr
Anne P.-D.:
Auch von mir ein Test,... wollte gestern Komm
...mehr
Marianne:
Das empfand ich heute morgen, als ich in den
...mehr
Marianne:
Haha, liebe Christa, da schlucken wir zuviiii
...mehr
Monika :
Draußen ist ja der Teufel losMfG Monika
...mehr
Marianne:
Danke für den schönen Spruch, liebe
...mehr
Anne P.-D.:
Ein leuchtender Stern ist sehr wichtig fü
...mehr
Sophie:
"festgestellt", damit habe ich auch Probleme.
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Fantastisch diese Moos- und Pilzbilder. Moos
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Liebe Christa,mein Spruch i.S. gesperrt wegen
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum