Zitante berichtet


Bloggeburtstag

Liebe Leserinnen und Leser,

heute vor 1 Jahr ist die Zitantenseite bzw. die Blogfunktion umgezogen - »nachzulesen hier«

Vieles hat sich für mich erleichtert, insbesonders konnte ich mich über eine schnelle und kompetente Betreuung im "Maschinenraum" freuen - Danke an das BLW-Team dafür!

Trotzdem trauere ich gewissen Funktionen und Möglichkeiten des damaligen Systems natürlich noch nach. Aber das gehört wahrscheinlich dazu, wenn man sich viele Jahre an die Funktionsweise eines Blogs gewöhnt hat...

Habt ihr denn in diesem Jahr etwas vermißt? Bitte laßt es mich wissen - vielleicht läßt es sich ja ändern oder umstellen.

Für eure Treue nach dem Wechsel danke ich euch - und freue mich auf jeden weiteren Bloggeburtstag mit euch ;-)
.

Zitante 18.09.2016, 12.00 | (7/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Bloggeburtstag

Serverumzug


Der Server, auf dem einige Teile der Zitantenseite (insbesondere die Tagesspruchbilder) liegen, zieht heute Nacht um ins "datadock".

Es handelt sich um einen realen Umzug (Auszug aus der Mail des Hosters: "… der Servertransport findet in einem luftgefederten LKW statt") und es wird sicherlich entsprechende Störungen geben, d.h. insbesondere werden die Tagesspruchbilder hier auf dieser Seite nicht zu sehen sein.

Wer in dieser Zeit eCards mit den Tagessprüchen versenden möchte, kann dies mit einem Klick auf den Menüpunkt "eCards" tun; diese sind vom Ausfall nicht betroffen, weil sie über meinen hiesigen Bloganbieter (Designblog) gehostet werden.

Ich wünsche dem Umzugs-LKW und dem Server eine gute Reise und hoffe darauf, daß ab morgen früh, ca. 08h00, alle Beiträge hier wieder reibungslos aufrufbar sind.

Falls es morgen im Laufe des Tages doch Probleme geben sollte: gerne Nachricht an mich!

PS: Die ebenfalls von mir betriebenen Seiten

»gesagtes.net«

und

»wernermitsch.de«



(beide Domains laufen noch auf dem alten Blogsystem) werden in dieser Zeit wohl nicht erreichbar sein.

.

Zitante 30.08.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Zitante berichtet, Serverumzug, Störung,

Nutzungsrecht eines Aphorismus von Manfred Hinrich


Einer freundlichen Anfrage von Frau Monika Minder, Betreiberin der Webseite »gedichte-zitate.com«, über die Nutzung eines Aphorismus von Dr. phil. Manfred Hinrich habe ich zugestimmt.

»Hier ist der Text nachzulesen«

Zitante 23.08.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Manfred Hinrich, Zitante berichtet, Nutzungsrecht,

Linktipp

Auf einem meiner Streifzüge durch die internette Welt fand ich einen Text, der mir gefiel und den ich euch vorstellen möchte:

»Anruf bei einer Service-Hotline: So installiert man Liebe«



Viel Spaß beim Lesen wünsche ich!

Zitante 17.08.2016, 12.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Linktipp

FAQ - Fragen und Antworten, Umfrage, Ergebnisse und Folgen


Zur »gestarteten Umfrage« wurden insgesamt 273 Stimmen abgegeben - das finde ich einfach nur großartig und ich danke euch herzlichst für das gezeigte Interesse und eure Meinungen zum Thema !

Die Texte, die mir bisher in den Ursprungssprachen französisch, englisch und niederländisch vorliegen, werde ich also künftig mit einstellen. Dabei handelt es sich zumeist um Auszüge aus den Originalwerken des Autors.

Bei den von mir selbst übersetzten Texten handelt es sich z.B. um die Aphorismen des flämischen Autors »Gerd de Ley«, der mir dazu sein Einverständnis erteilte. Sein Werk »Houten Dief« gibt es bisher nur in flämischer Sprache. Das Buch enthält auch einige wenige, englische Aphorismen. Viele Texte daraus sind jedoch nicht übersetzbar, weil es sich um Wortspiele handelt, die in deutscher Sprache keinen Sinn ergeben.

Lateinische Texte werde ich ebenfalls zitieren - in dem Vertrauen darauf, daß sie korrekt sind. Latein gehörte nie zu meiner Ausbildung, deshalb kann ich das nicht prüfen. Wer es also in einem solchen Fall besser weiß (das ist nicht ironisch gemeint!), kann mir das gerne in den Kommentaren oder per Mail mitteilen - bitte aber mit einer Erklärung oder einer seriösen Quellenangabe, die ich nachprüfen kann.

In den Kommentaren zur Umfrage werde ich gebeten, auch spanische oder italienische Ursprungstexte einzubinden - da werde ich wahrscheinlich passen müssen, da mir dazu ebenfalls die Kenntnisse bzw. die Textvorlagen fehlen. Wenn mir eine belegbare Version in der Quellsprache zugestellt wird, ergänze ich gerne das Zitat/den Aphorismus um diese Zeilen.

Viel Freude beim Lesen und Vergleichen der jeweiligen Beiträge wünsche ich euch.
.

Zitante 04.04.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: FAQ, Fragen und Antworten, Umfrage,

FAQ - Fragen und Antworten: Umfrage

Wie ihr aus der ständig wachsenden »Autorenliste« erkennen könnt, führe ich mehr und mehr Texte von ausländischen bzw. fremdsprachigen Autoren.

Oftmals liegen diese Zitate/Aphorismen bereits in deutscher Sprache vor, manchmal übersetze ich sie aber auch selbst.

Dazu stellt sich mir eine Frage, zu der ich gerne eure Meinung wissen möchte:

Dieses Voting ist bereits beendet, hier kannst Du das Ergebnis sehen:

Soll das Zitat/der Aphorismus auch (falls vorhanden) in der Ursprungssprache gezeigt werden?
Antworten Anzahl %
ja, der Text soll auch in der Ursprungssprache geführt werden 154 64.98
nein, der deutschsprachige Text reicht 83 35.02


Die Umfrage ist vollkommen anonym, eine Angabe von Mailaidresse o.ä. ist nicht erforderlich. Sie ist befristet bis Sonntag, 03.04.2016, 20 Uhr. Eventuell weitere Gedanken zum Thema können gerne im Kommentarfeld hinterlassen werden.

Ich freue mich auf und über eine rege Beteiligung!

Nachtrag, 16h30: Hier ein Beispiel für einen 2-sprachigen Beitrag:
»Jean Anthelme Brillat-Savarin«
.

Zitante 30.03.2016, 12.00 | (8/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: FAQ, Fragen und Antworten, Umfrage,

Thomas Häntsch, Info über neue Homepage

Der auf der Zitantenseite vertretene Fotograf und Autor »Thomas Häntsch« - hat seit einigen Tagen eine neue Webseite. Dementsprechend habe ich »sein Autorenprofil« geändert.

Ich wünsche Thomas viel Freude und Erfolg »mit seiner neuen Homepage«.
.

Zitante 29.03.2016, 12.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Thomas Häntsch, Zitante berichtet, neue Homepage,

Gelobt...


...werde ich ja des Öfteren ganz offiziell hier in den Kommentaren. Es ist mir immer eine Freude zu lesen, wenn diese Seite eine (fast) tägliche Anlaufstelle für euch ist und die eingestellten Texte und Bilder einen Anstoß zum Überlegen, Nachdenken, Zustimmen oder Protestieren bilden.

Oftmals erhalte ich auch Rückmeldungen per eMail - wenn ich dann jedoch nachfrage, ob ich den Text hier aufzeigen darf, bekomme ich oftmals keine Antwort.

Ganz anders gestern - der Absender der erhaltenen Mail hat sein Einverständnis gleich mitgeschickt! Gerne lasse ich euch also deshalb mitlesen:

Ein kleines Dankeschön!

Liebe Christa!
Eines Tages lernte ich einen "Lehrer" kennen, welcher mir aufgab, täglich über eine Sache nachzudenken.
Seit ich Internet habe, lasse ich mich nach dem Aufwachen von Tagessprüchen von Christa Moll - Zitante.de - inspirieren!
Am Ende jeden Tages war mindestens einer der Sprüche passend für irgend etwas, irgendwann alle.
Also kann diese Methode des "Gehirnjoggings" doch gar nicht so falsch sein, oder?
Man kann die Welt nicht verändern, doch man kann Nadeln setzen um die "Heilung" anzuregen.
Dies darf gerne veröffentlicht werden!
Mit Dank und lieben Grüssen
Achim (Nachname)



Danke, lieber Achim, ich habe mich sehr über Deine Zeilen und die Erlaubnis zur Veröffentlichung gefreut!

Zitante 07.03.2016, 12.00 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Zitante berichtet, Lob,

Linktipp, Fotoseite

In der »Heute-Rubrik« gibt es einen täglichen Foto-Linktipp zu einem Bild, das mir besonders gut gefällt oder mich in irgendeiner Weise berührt. Oftmals treffe ich jedoch auf bemerkenswerte Fotoseiten, die ich ebenfalls vorstellen möchte.

Die Internetseite »boredpanda.com« zeigt Fotos, die teilweise zu Fotostrecken zu einem bestimmten Thema zusammengefaßt werden - hier unter den dem Titel »Abandoned Places«, also verlassene Orte. Die Bilder sind betrachtenswert und »mit einem Klick hier« zu sehen.

Viel Freude beim Durchscrollen!
.

Zitante 06.03.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Linktipp, Foto-Linktipp,

Zum Tode von Roger Willemsen

»Roger Willemsen war ein gnadenloser Wortauswähler« - so schreibt Michael Brandhoff in seinem Artikel in der WAZ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung) von gestern.

Der am Sonntag verstorbene Autor, Publizist und Fernsehmoderator kam einer Einladung des ~ DAphA (Deutsches Aphorismus-Archiv) ~ nach und war anläßlich des 2. Aphoristikertreffens in 2006 zu Gast im Stadtmuseum Hattingen. Er begeisterte die dort versammelten Aphoristiker sowie die geladenen Gäste gleichermaßen.

Der Artikel ist ~ hier nachzulesen ~.
.

Zitante 10.02.2016, 13.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Roger Willemsen, DAphA, WAZ Hattingen,

Autorenprofile - Vorstellung einer neuen Autorin, Andrea Mira Meneghin


Der heutige Tagesspruch ist der Einstand einer neuen Autorin auf der Zitantenseite: Andrea Mira Meneghin. Bereits im letzten Jahr schrieb sie mich an und fragte nach, ob ich ihre Aphorismen auf der Zitantenseite veröffentlichen würde. Über diese Anfrage freute ich mich sehr - denn Andrea verfaßt sehr lebensnahe Texte, die sicherlich aus ihrer Tätigkeit als 6-fache Mutter und mittlerweile mehrfache Großmutter "geboren" wurden.

Ich zitiere hier sowohl aus Manuskripten wie auch aus ihrer Veröffentlichung, dessen Beschreibung wie folgt lautet:

»Die Kontrolle der Kontrolle ist das Mass der Freiheit«, dies ist der Buchtitel und einer von vielen Aphorismen, die das alltägliche Erleben mit dazugehörenden Denkmustern spielerisch erweitern. Die provokanten, sanften, melancholischen und auch humoristischen Einlagen ermöglichen andere Sichtweisen auf verfestigte Gedankenbilder, die uns zuweilen auch einengen können. Das Buch ist für alle geeignet, die einen inneren Aufwind erleben möchten, der sich in Form einer gewissen Leichtigkeit und einem Lächeln in unserem Dasein widerspiegelt.



»Hier geht es zu ihrem Autorenprofil und allen bisher eingestellten Beiträgen« -

und wer mehr wissen möchte, sollte einen Besuch

»ihrer Homepage«

nicht verpassen!

Zitante 02.02.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Andrea Mira Meneghin

Hanspeter Rings - und die Laubsammelaktion der Stadtwerke Essen

Um der rund 4.500 Tonnen Laub Herr zu werden, haben die Stadtwerke Essen im letzten Herbst ihre Bürger zu einer Laubsammel-Aktion aufgerufen. Sie ließ 150.000 Laubsäcke mit einem Aphorismus von Dr. Hanspeter Rings bedrucken.

»In nur einem Satz wird eine Botschaft vermittelt, die eine alltägliche Situation aus einer anderen, uns ungewöhnlichen Perspektive beschreibt. Dieser Sinnspruch spiegelt auf eine besondere Art die Intention unserer Aktion wider« - so der Pressesprecher der Stadtwerke.

Es handelt sich um einen Text aus dem Aphorismenband »Einen Erdwurf weit« und ist nachzulesen im Kundenmagazin  »"Stadtgespräch Ausgabe 4/2015"«

Später am Tag werde ich den Text auch hier vorstellen.

Zitante 22.01.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Hanspeter Rings, Zitante berichtet,

FAQ, Fragen und Antworten, Fachliteratur

Nachdem ich »in diesem Beitrag« über den Kauf eines Buches mit Aphorismen eines einzelnen Autors berichtet habe, stelle ich nun ein Werk mit gesammelten Sprüchen vor: Das Buch der Sinnsprüche. Eine Concordanz Poetischer Sinnsprüche des Morgen- und Abendlandes.




Das Blumenbild des Buchdeckels ist eingelassen und in einem goldenen Rahmen gefaßt. Auch der Buchschnitt ist vergoldet.



Das Vorsatzblatt ist mit einer Widmung in ganz feiner, dünner Sütterlinschrift versehen - ich kann es leider nicht entziffern, wer mir dabei behilflich sein kann lasse es mich bitte wissen - ich würde es dann einscannen und möglichst deutlich hier posten.

Viele Blätter sind mit handschriftlichen Anmerkungen versehen, viele Worte/Texte unterstrichen. Es ist sehr interessant zu erfahren, was der Vorbesitzer für wichtig empfand. In einem Fall wird der Hinweis "Predigt, 19. Sept. 1866" und zwar zu diesem Text gegeben:

Sorge nicht für den Morgen; ein jeglicher Tag trage
     Seine eigene Last; häuf ihm nicht mehr als er hat.
v. Knebel, Literar. Nachlass. Bd. I. S. 90

Das Buch enthält hauptsächlich Gedichte bzw. Auszüge daraus. Das Autorenverzeichnis ist gegliedert nach deutschen und ausländischen Dichtern bzw. Textsammlungen.

Es liegt zunächst auf meinem Nachttisch - statt den Bleistift werde ich Klebezettelchen daneben legen und die Texte, die mir gefallen so markieren - und sie euch später vorstellen ;-).

Zitante 13.01.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: FAQ, Fragem imd Antworten, Fachliteratur,

Linktipp, Fotoseite

In der »Heute-Rubrik« gibt es einen täglichen Foto-Linktipp zu einem Bild, das mir besonders gut gefällt oder mich in irgendeiner Weise berührt. Oftmals treffe ich jedoch auf bemerkenswerte Fotoseiten, die ich ebenfalls vorstellen möchte.

Das Magazin heise-online hat jüngst eine Strecke von 50 Bildern mit dem Titel »Die Bilder des Jahres 2015« zusammengestellt - eine wunderschöne Sammlung, finde ich.

Blättern kann man mit einem Klick auf "nächstes ->" und jedes Bild kann mit einem Klick auf "vergrößern" im Großformat angesehen werden. Es lohnt sich!

»Hier geht es zum entsprechenden Artikel«

Zitante 12.01.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Linktipp, Foto-Linktipp,

Nachtrag zum Artikel vom 06.01.2016, Salomon Baer-Oberdorf


»Diesen Artikel« habe ich heute um einen Nachtrag ergänzt.

Danke für entsprechende Beachtung!

Zitante 09.01.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Nachtrag

FAQ, Fragen und Antworten, Salomon Baer-Oberdorf

Wie ich »in diesem Beitrag« bereits schrieb, möchte ich euch von Zeit zu Zeit darüber informieren, woraus meine Sammlung sich so zusammenstellt. Dazu stöbere ich oftmals sowohl real als auch virtuell in Antiquariaten, wo ich manchmal fündig werde. In den letzten Tagen des Jahres 2015 war ich mal wieder auf "Einkaufstour" und habe mir insgesamt 4 Bücher bestellt, die ich demnächst (also nach dem Erhalt, das kann bei 2 Büchern jedoch noch etwas länger dauern, sie werden mir nämlich aus Österreich zugeschickt) vorstellen werde.

Hier das erste:


Es ist das teuerste Buch aus diesen Bestellungen.

Per Zufall stieß ich bei einer niederländischen Zitatensammlungs-Webseite auf einige Aphorismen eines mir nicht bekannten Autors, nämlich »hier«. Weil dort auch die Originalquelle genannt wird, machte ich mich auf die Suche nach "Wetterleuchten" und ward fündig. Das Buch hat 224 Seiten und die sind prall gefüllt mit zumeist wunderbar treffenden Aphorismen.

Was mir jedoch auffiel war, daß der Autor eine sehr seltsame Einstellung zu Frauen und Kindererziehung hatte. Vielleicht spiegelt seine Meinung jedoch das allgemeine Verständnis zu diesen Themen in der damaligen Zeit wider?

Zum Autor selbst, Dr. Salomon Baer-Oberdorf, konnte ich leider nicht viel ausfindig machen. Möglicherweise gibt es LeserInnen, die tiefer als über die üblichen Suchmaschinen zu dieser Person zu forschen können? Gerne würde ich darüber informiert werden.

Erste Aphorismen werde ich in den nächsten Tagen hier zeigen und bin gespannt auf eure Meinung dazu.


Nachtrag vom 09.01.2016
Ich möchte mich ganz herzlich bei Herrn Dr. Joachim Hahn, Webmaster der Internetseite »alemannia-judaica« bedanken, der mir mit biographischen Daten sowie weiterführenden Links und Datenblättern zu Dr. Salomon Baer-Oberdorf und seiner Familie sehr weitergeholfen hat.

»Die ersten Aphorismen dieses Autors« habe ich jetzt erfaßt und einige wenige hier eingestellt - weitere Texte werden folgen!

Zitante 06.01.2016, 12.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: FAQ, Fragen und Antworten, Fachliteratur, Salomon Baer-Oberdorf,

Neue Autorenliste

Nachdem mein Bloganbieter (BlueLionWebdesign) eine vorhandene Funktion auf meine Bedürfnisse anpaßte, habe ich in den letzten Tagen die »Autorenliste« überarbeitet und neu eingestellt. Sie wird nun täglich um die neu aufgenommenen Autoren ergänzt (das sind meistens die im Blogbeitrag "Heute" genannten Autorengeburtstage).

Schaut doch mal rein - und wer mag, kann gerne mal die Verlinkungen prüfen und mir melden, ob und wo es nicht funktioniert. Ich möchte nicht ausschließen, daß sich hier oder da eine Fehlverlinkung eingeschlichen hat…

Zitante 05.01.2016, 12.00 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Autorenliste, Autorenprofile,

Autorenprofile Vorstellung eines neuen Autors

Mit dem heutigen Tagesspruch stelle ich euch einen neuen Autor der Zitantenseite vor: Hans-Jörg Große. Ich freue mich über sein Einverständnis, seine Texte hier mit euch teilen zu dürfen.

Hans-Jörg Große hat »eine eigene Internetseite«, auf der es viel zu entdecken gibt - u.a. auch einige Sprachdateien zum kostenlosen Download. Ich habe mir letztens den von ihm selbst gesprochenen "Brief an den Vater" von Franz Kafka als mp3-Datei auf den Player geladen und konnte es mit allen Sinnen genießen - Danke dafür, lieber Jörg!

Mehre Aphorismen des Autors wurden von Christian Mantey als Spruchbild gestaltet, auch diese sind auf der Internetpräsenz zu finden - z.B.:


(Bild: Bar in den Folies Bergère, Édouard Manet), Bildgestaltung: Christian Mantey


Das Autorenprofil von Hans-Jörg Große findet ihr »hier«; sämtliche Artikel von und über ihn sind »mit diesem Link« abrufbar.

Viel Freude an den Texten und Spaß beim Stöbern wünsche ich euch!

Zitante 04.01.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Autorenprofile, Hans-Jörg Große,

Zwischen den Jahren

Ich weiß, der Ausdruck im Titel dieses Beitrags ist nicht (mehr) ganz korrekt - aber solange ich denken kann, verwende ich ihn. Er bedeutet für mich eine Zeit der Ruhe, der Nachlese, des Stöberns in alten Archiven, Bildern usw. Das habe ich in den letzten Tagen auch gemacht und ich stieß auf den nachstehenden Screenshot, den ich wahrscheinlich anläßlich des 33.333sten Besuchers auf der Webseite gemacht habe. Wieviel Besucher es bis heute sind, kann ich nicht nachvollziehen, dafür wechselte ich zu oft das Publishing-Programm bzw. den Hoster/Bloganbieter...



Am 16. April 2002 verschickte ich übrigens meinen ersten Tagesspruch per eMail - und zu meinem Geburtstag im Dezember 2002 ging meine erste Internetseite online - ihr Name war: »Christas Zitatensammlung«. Mich würde sehr interessieren, ob hier noch jemand liest, der diese Anfangszeit noch in Erinnerung hat?

Zitante 02.01.2016, 12.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Zwischen den Jahren, Archivbild, Helga Schäferling,

Vergessener Link zur heutigen eCard


Eine Leserin macht mich darauf aufmerksam, daß der heutige Tagesspruch nicht als eCard verschickt werden kann - leider war die Verknüpfung nicht ordentlich hergestellt...

Ich hab's gerichtet und die Karte ist »ab sofort zu verschicken«

Zitante 24.12.2015, 14.50 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: eCard

Mein Weihnachtswunsch

Liebe Besucherinnen und Besucher meines Blogs,
liebe Freundinnen und Freunde der »kurzen« Literatur,

ich hoffe, ihr könnt freudige Festtage, voller Harmonie und Zufriedenheit, Dankbarkeit und Seelenruhe erleben.

Mein einziger und innigster Wunsch ist - wie in jedem Jahr, aber angesichts der aktuellen Weltlage diesmal ganz besonders - daß bald alle Menschen das erleben können, wofür im Christentum dieses Bild steht:




Folgende Links habe ich zum Thema herausgesucht:

Frieden

Weltfrieden

Weihnachtsfrieden

Zitante 24.12.2015, 12.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Weihnachten, Wunsch, Frieden,

Ehrung zum 245. Geburtstag - Ludwig van Beethoven


Der heutige Tagesspruch ist dem Komponisten»Ludwig van Beethoven« gewidmet, dessen 245. Geburtstag auch Google mit einem interaktiven Video-Doodle auf der Startseite ehrt:




Einen ausführlichen Lebenslauf bietet »Wikipedia«.

Zitante 17.12.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Ludwig van Beethoven, Google-Doodle,

Der neue Zitanten-Header

Es ist ja schon ein paar Tage her, daß die Zitantenseite eine neue Heimat gefunden und auch ein etwas neues Design bekommen hat. Allem voran wünschte ich mir vor dem Start einen neuen Header und ich habe dann kurzerhand bei Esther (im www bekannt unter dem Namen Escara) nachgefragt, ob sie Zeit und Lust hätte, diesen für mich neu zu gestalten.

Ich kenne Esther virtuell schon einige Jahre; sie gestaltete für mich schon einige Sinnbilder und auch Photographien zur Bebilderung von Tagessprüchen durfte ich verwenden. Das erste Sinnbild habe ich am 14.01.2009 veröffentlicht, und zwar zum 100jährigen Jubiläum der Gründung des Urwaldspitals von Albert Schweitzer.

Eine Zusammenarbeit von Bild und Text gab es auch mit der Autorin »Karin Heinrich« . Ebenfalls mitgewirkt hat sie am Geschenkbüchlein »Gefühle« sowie am Buch »Jahreszeiten«, herausgegeben von »Karl Miziolek«.

Persönliches zu Escara kann man »hier« nachlesen. Ihre vielfältigen Projekte stellt Esther auf »ihrem Blog« vor; weitere Kreationen sind »hier« zu sehen. Für Zentangle-Interessierte ist »diese Seite« die direkte Anlaufstelle.

Ich bedanke mich recht herzlich für die Geduld, die Esther bei der Umsetzung des Headerdesigns mit mir gehabt hat. Ich finde die "Kopfnote", die sie meinem Blog gegeben hat, jedenfalls richtig gut gelungen.

Zitante 16.12.2015, 12.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Header, Linktipp,

FAQ, Fragen und Antworten, Newsletter

In den letzten Tagen bekomme ich sehr häufig Hinweise darauf, daß der Tagesspruch als Newsletter nicht mehr bei den AbonnentInnen ankommt.

Das kann verschiedene Gründe haben:

- das Postfach des Empfängers ist (war) eine Zeitlang voll. Wenn eine Rückmeldung seitens des Providers erfolgt, daß ein Postfach keine Mails mehr aufnehmen kann, wird die Mailadresse des Empfängers automatisch blockiert und es erfolgt keine Aussendung mehr; die Adresse landet auf einer sogenannten "Blacklist". Wenn ihr nach einer versuchten Neuanmeldung diese Information erhaltet, sendet mir bitte eine Nachricht - ich kann die Adresse dann wieder freischalten;

- euer Provider, also der Dienst, wo ihr eure Mailadresse angemeldet hat, hat strengere Filterregeln angelegt und das hat zur Folge, daß die Tagesspruchmails als "Spam" betrachtet werden. Immerhin erfolgt die Aussendung täglich an mehrere Tausend Empfänger und das kann für den Provider schon ein Grund sein, sie als Spam einzuordnen. Die Mails landen dann entweder in eurem Spamfach oder die Annahme wird komplett verweigert und ich erhalte eine Rückmeldung "user unknown" bzw. "Empfänger unbekannt". Auch in einem solchen Fall schlage ich vor, es zunächst mit einer Neuanmeldung zu versuchen und, falls dann der Hinweis auf die Blacklist erfolgt, mich anzuschreiben und um Wiederfreigabe der Adresse zu bitten;

- ihr habt eine Urlaubspause angemeldet, die noch nicht abgelaufen ist. Das ist schnell versehentlich passiert und auch da kann ich Abhilfe schaffen - also bitte schreibt mich an, ich löse die Sperre dann wieder auf;

Es gibt auch Fälle, da komme ich mit meinen Kenntnissen und Möglichkeiten nicht darauf, warum eine Sperre erfolgte und wie ich sie eventuell beseitigen kann. Mein Newsletterdienst hilft mir aber in solchen Fällen weiter - also auch hier gilt: Bitte eine Info an mich, ich kümmere mich drum.

Wer verpaßte Newsletter nochmal nachlesen möchte, der kann das »mit einem Klick hier« tun.

Und, wie immer: Wer weitere Fragen zum Tagesspruch-Newsletter hat, bitte das Kommentarfeld nutzen oder mich anmailen - Danke!

Zitante 04.12.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: FAQ, Fragen und Antworten, Newsletter,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829   
Überfluß hat erst dann Wert, wenn wir ihn zum Wohle anderer benutzen.

~ Carl Hilty ~
(1833-1909)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Was unterscheidet wohl die Glückseligkeit vo
...mehr
Marianne:
Da ist etwas dran. Die Gewohnheitszone zu ver
...mehr
Marianne:
Bei diesen poetischen Zeilen und dem Schneegl
...mehr
Marianne:
Der Februar lässt uns schon den Frühling er
...mehr
quersatzein:
Genau! Immerhin nimmt das Licht zu und die Vo
...mehr
Marianne:
Sehr schön formuliert!Liebevolle Grü
...mehr
Marianne:
Eine positive Inspiration von Lichtenberg.Lie
...mehr
Gudrun Zydek:
Was für ein genialer Spruch!Unglaublich,
...mehr
Helga:
Ein zutreffender Spruch, wenn die Wissenschaf
...mehr
Marianne:
An Künsten können wir uns erfreuen.
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum