Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Werner Mitsch

Werner Mitsch

Begeisterung
setzt nicht in jedem Falle Geist voraus.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 11.06.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Zwischen Recht und Unrecht
steht der Jurist und schüttelt sein Haupt.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 10.06.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Früher oder später
kommen auch die Unpünktlichen.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 09.06.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

75 % aller Kamele haben keinen Humor.
Und das haben sie mit 75 % aller Menschen gemeinsam.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 08.06.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Er hielt sich für überparteilich,
dabei war er nur orientierungslos.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 07.06.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Ab einer gewissen Summe
sagt man zum Geld Kapital.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 06.06.2021, 08.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Werner Mitsch

Faschismus breitet sich aus,
wenn man die Rechten zu lange links liegen lässt.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 05.06.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Zwei Hände braucht der Mensch, sagte der Geizkragen.
Eine zum Nehmen und eine zum Festhalten.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 04.06.2021, 08.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Werner Mitsch

Passivität.
Augenblick folgte auf Augenblick.
Und ich konnte mich für keinen entscheiden.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 03.06.2021, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Werner Mitsch

Wunderwaffen.
Und ich dachte immer, Wunder wären etwas Positives.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 02.06.2021, 07.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Die Blattlaus vernichtet die Pflanzen, der Rost Metall und die Lüge die Seele.

~ Anton P. Tschechow ~
(1860-1904)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Zitante:
Die Segenswünsche mag ich auch sehr gerne, u
...mehr
Marianne:
Wunderschönes Bild, unterstreicht den Spruch
...mehr
Helga F.:
Wunderschön das Bild und der Segen.Ein altir
...mehr
Anne P.-D.:
Nach den Unwettern der Nacht bzw. hier gegen
...mehr
Helga F.:
So sehe ich das auch.Nach einer Nahtod-Erfahr
...mehr
Marianne:
Mir bewusst zu werden, was für ein kostb
...mehr
Marianne:
Gegenseitige Rücksichtsnahme ist ein gut
...mehr
Marianne:
Ich finde auch, es gibt Situationen, wo uns e
...mehr
Anne P.-D.:
Manchmal sollte man lernen, auch mal "Nein" z
...mehr
Anne P.-D.:
Was für ein schöner Spruch. Danke d
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum