Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Tagesspruch

Michael Rumpf, Spruch des Tages zum 24.06.2020

Auf einem Fahrrad kann man
nie so einsam sein wie in einem Bus.

(aus: »Querlinien« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Bildquelle: Free-Photos/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 24.06.2020, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gregor Brand, Spruch des Tages zum 23.06.2020

Seniorenklugheit
ist weit weniger attraktiv als Altklugkeit.

(aus: »Meschalim« – Zweitausend Aphorismen)
~ © Gregor Brand ~
deutscher Schriftsteller, Philosoph und Privatgelehrter, * 1957

Zitante 23.06.2020, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl Wilhelm Ramler, Spruch des Tages zum 22.06.2020

Ein Mächtiger, der mit dem Schwächeren spricht,
Verlangt nur Beifall, Wahrheit nicht.

(aus »Fabellese« – Der junge Hahn und der Storch)
~ Karl Wilhelm Ramler ~, genannt: »der deutsche Horaz«
deutscher Dichter und Philosoph, wird der Aufklärung wie auch der Empfindsamkeit zugerechnet; 1725-1798



(Klick zum Lesen der vollständigen Fabel)

Zitante 22.06.2020, 00.10 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ernst Ferstl, Spruch des Tages zum 21.06.2020

Zufriedenheit ist ein stiller Garten,
in dem man sich ausruhen kann.

(aus: »EinDRÜCKE« – Aphorismen)
~ © Ernst Ferstl ~
österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker, * 1955

Bildquelle: Anrita1706/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 21.06.2020, 00.10 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Julie Burow, Spruch des Tages zum 20.06.2020

... jedes neue Wissen, der Menschheit geschenkt,
ist ein Stück Unsterblichkeit, ein Stück Ewigkeit,
das wir der Menschheit und uns selbst sichern.

(aus: »Ein Arzt in einer kleinen Stadt [1854]«)
~ Julie Burow ~, verheiratete Pfannenschmidt
deutsche Schriftstellerin; 1806-1868

Zitante 20.06.2020, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Germund Fitzthum, Spruch des Tages zum 19.06.2020

Die Uhren werden immer billiger,
die Zeit immer kostbarer.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2)
~ © Germund Fitzthum ~
österreichischer Aphoristiker, * 1938

Bildquelle: fancycrave1/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 19.06.2020, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Konfuzius, Spruch des Tages zum 18.06.2020

Güte –
erst Schweres auf sich nehmen
und zuletzt an Erfolg denken.
Das würde ich Güte nennen.

(zitiert in: »Gespräche des Konfuzius«)
~ Konfuzius ~, d.h. "Lehrmeister Kong"; auch: Kung-tse oder Kong-tse
chinesischer Philosoph und Staatsmann, lebte vermutlich von 551 bis 479 v. Chr.

Zitante 18.06.2020, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rolf Friedrich Schuett, Spruch des Tages zum 17.06.2020

Der Stein, der dir vom Herzen fällt,
liegt vielleicht deinen Freunden im Weg.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen« – Philosophische Formelsammlung)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~, auch: Fritz Heinrich Lotterfuchs
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Bildquelle: Ansgar Koreng/Wikipedia.de (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE

Zitante 17.06.2020, 00.10 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Friedrich Spielhagen, Spruch des Tages zum 16.06.2020

Eine kleine Härte zur rechten Zeit
hat schon oft ein großes Unglück verhindert.

(aus: »In Reih und Glied [1866]«)
~ Friedrich Spielhagen ~
deutscher Lehrer und Schriftsteller; 1829-1911

Zitante 16.06.2020, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Robert Muthmann, Spruch des Tages zum 15.06.2020

Eine Theorie jagt die andere,
aber die Wirklichkeit bleibt dieselbe.

(aus: »Bagatellen« – eine Aphorismen-Anthologie [1986])
~ © Robert Muthmann ~
deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller; 1922–2017

Bildquelle: OrnaW/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 15.06.2020, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare
Quer:
Genau. Einsicht ist halt noch immer ein guter
...mehr
Zitante Christa:
Zu diesem Text hatte ich mehrere Übersetzung
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Mir ging es wie Edith T. Aber unter dem Gesic
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
@Christa. Was ich an den realen Büchern
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Wunderschön, eine Augenweide
...mehr
Edith T.:
Dem stimme ich voll und ganz zu.Eine Tasse Ka
...mehr
Edith T.:
Hm... In welcher Situation sollte man sich na
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
@Hanni2. Ich würde auch gerne wieder ein
...mehr
Hanni2:
Ja, ein Garten wäre auch mein Traum. Mei
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Einen Garten habe ich ab September. Eine voll
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum