Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Joachim Panten

Joachim Panten, Spruch des Tages zum 19.01.2019

Es gibt tatsächlich ein Schicksal –
man muß nur daran glauben.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~

alias: karlundemil;
deutscher Aphoristiker und Publizist; 1947-2007


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 19.01.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Joachim Panten

Nun sind wir wieder etwas schlauer geworden,
du weil du gefragt hast,
und ich, weil ich antworten mußte.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~

alias: karlundemil;
deutscher Aphoristiker und Publizist; 1947-2007

Zitante 20.12.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Joachim Panten

Wer angeben will, soll es mit Leistung tun;
die Mühe interessiert nicht.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~

alias: karlundemil;
deutscher Aphoristiker und Publizist; 1947-2007

Zitante 26.10.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Joachim Panten

Rote Zahlen: der kleine Mann wird zahlen müssen.
Schwarze Zahlen: der kleine Mann wird nicht kassieren dürfen.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~

alias: karlundemil;
deutscher Aphoristiker und Publizist; 1947-2007

Zitante 21.08.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Joachim Panten

Wenn du es hast, stellt sich die Frage, ob du das auch haben wolltest.
Oder hast du nicht immer das haben wollen,
was du nicht hast haben können?

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~

alias: karlundemil;
deutscher Aphoristiker und Publizist; 1947-2007

Zitante 25.07.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Joachim Panten

Wer immer nur auf andere hört,
versteht sein eigenes Wort nicht mehr.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~

alias: karlundemil;
deutscher Aphoristiker und Publizist; 1947-2007

Zitante 30.05.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Joachim Panten

Wer sich immer wieder die Zunge verbrennt,
kann seine Finger nicht vom heißen Eisen lassen.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~

alias: karlundemil;
deutscher Aphoristiker und Publizist; 1947-2007

Zitante 28.03.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Joachim Panten

Unbedacht fallen gelassene Worte
werden jedem nachgetragen.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~

alias: karlundemil;
deutscher Aphoristiker und Publizist; 1947-2007

Zitante 01.02.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Joachim Panten

Es gibt Menschen, die ihre Nase in alles hineinstecken
und sich wundern, wenn sie selbst als anrüchig gelten.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~

alias: karlundemil;
deutscher Aphoristiker und Publizist; 1947-2007

Zitante 05.12.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Joachim Panten

Bleib dir treu –
ändere dich!

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~

alias: karlundemil;
deutscher Aphoristiker und Publizist; 1947-2007

Zitante 02.12.2017, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Sanftmütig ist, wer den Nächsten zu ertragen weiß und auch sich selbst ertragen kann.

~ Juan de la Cruz ~
(1542-1591)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Quer:
Das meine ich auch. Die Freude kann weder kon
...mehr
Marianne:
Der Text, den Monika geschrieben hat, kam mir
...mehr
Marianne:
Sich Zufriedenheit zu erarbeiten, kann anstre
...mehr
Monika:
Bei diesem Bild mit Text, fiel mir sofort ein
...mehr
Marianne:
Sehr schön formuliert und mitten aus dem
...mehr
Marianne:
Berührende Worte von Novalis. Du hast ei
...mehr
Anne P. -D.:
Was für ein schöner Text von Novali
...mehr
Zitante Christa:
Der Spruch kam mir auch gerade günstig!Wir w
...mehr
Helga F.:
Die Ecken der Erfahrungen sind manchmal ganz
...mehr
Anne:
Kann ich bestätigen;)! Habe letzte Woche ein
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum