Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Paul Henri Thiry d'Holbach

*Paul Henri Thiry d'Holbach*

Der freieste Mensch ist der,
welcher die wenigsten Vorurteile besitzt.

(aus: »Versuch über die Vorurteile (Essai sur les préjugés)«)
~ Paul Henri Thiry d'Holbach ~
Philosoph der französischen Aufklärung, bekannt für seine religionskritischen und atheistischen Thesen; 1723-1789

Zitante 08.12.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Paul Henri Thiry d'Holbach*

Der glücklichste Mensch ist der, welcher die wenigsten
Bedürfnisse, Leidenschaften und Wünsche kennt
oder der sie am besten zu befriedigen vermag.

(aus: »Versuch über die Vorurteile (Essai sur les préjugés)«)
~ Paul Henri Thiry d'Holbach ~
Philosoph der französischen Aufklärung, bekannt für seine religionskritischen und atheistischen Thesen; 1723-1789

Zitante 08.12.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Paul Henri Thiry d'Holbach*, Spruch des Tages zum 08.12.2017

Man kann ein Volk, das man unglücklich machen will,
niemals genug mit Blindheit schlagen.

(aus: »Versuch über die Vorurteile (Essai sur les préjugés)«)
~ Paul Henri Thiry d'Holbach ~
Philosoph der französischen Aufklärung, bekannt für seine religionskritischen und atheistischen Thesen; 1723-1789


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 08.12.2017, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Paul Henri Thiry d'Holbach*

Schlüge man sich für die Wahrheit, dann würde das für sie vergossene Blut
wenigstens zu einem Wachsen des Glücks führen, während die so oft
für den Irrtum gelieferten Kämpfe stets nur
ein Anwachsen der Not zur Folge hatten.

(aus: »Versuch über die Vorurteile (Essai sur les préjugés)«)
~ Paul Henri Thiry d'Holbach ~
Philosoph der französischen Aufklärung, bekannt für seine religionskritischen und atheistischen Thesen; 1723-1789

Zitante 04.12.2016, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Toleranz und Freundschaft ist oft alles, und bei weitem das Wichtigste, was wir einander geben können.

~ Novalis ~
(1772-1801)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga F.:
Liebe Christa, von Herzen wünsche ich dir Ge
...mehr
Marianne:
Eine gute Kombi von Spruch und Bild, danke!Li
...mehr
Quer:
Hier sind der schöne Sinnspruch und das auss
...mehr
Steffen Mayer:
Ich möchte Menschen mit der Befremdlichkeit
...mehr
Marianne:
@ Christa: Hmm, weil "lila" der letzte Versuc
...mehr
Marianne:
Ich liebe die Lavendelbüsche in unserem
...mehr
Anne P.-D.:
Das könnte Lavendel sein,.. auf dem Moti
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich auch allen an diesem Son
...mehr
Marianne:
Dieser von Herzen kommende Wunsch erreicht He
...mehr
Quer:
Das ist ein wundervoller Wunsch, den ich gern
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum