Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Ernst Ferstl

Ernst Ferstl

Zweideutiges Reden
vervielfacht das Gesagte
und vereinfacht das Mißverstehen.

(aus: »Heutzutage«)
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 05.09.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Lass uns nie den kleinsten gemeinsamen Nenner suchen,
sondern immer das größte gemeinsame Vielfache.

(aus: »Die kleine LiebesErklärung«)
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 29.07.2016, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Wir müssen damit rechnen, dass andere mit uns rechnen.
Wir können aber entscheiden, ob wir für sie
ein Plus oder Minus sind.

(aus: »einfach kompliziert einfach«)
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 29.07.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Nicht nur Misserfolge,
auch Erfolge sind Prüfsteine für unseren Charakter.

(aus: »Zwischenrufe« - Aphorismen)
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 19.06.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Alles wird teurer.
Nur die Ausreden werden immer billiger.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie)
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 15.06.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Über nichts wird mehr geredet als über Dinge,
die nicht der Rede wert sind.

(aus: »einfach kompliziert einfach«)
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 10.05.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Beim Tanz um das Goldene Kalb
macht das Geld die Musik.

(aus: »Durchblicke« - Aphorismen)
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 22.04.2016, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Alleswisser wissen leider nicht,
dass alle anderen wissen,
dass das nicht stimmt.

(aus: »Bemerkenswert« - Neue Aphorismen)
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 30.03.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Am besten können wir uns dort entwickeln,
wo wir uns wohl fühlen und Anerkennung bekommen.

(aus: »Durchblicke« - Aphorismen)
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 22.03.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl, Spruch des Tages zum 19.02.2016

Jeder Mensch ist aus einem anderen Holz geschnitzt,
und doch stammen wir alle aus ein und demselben Wald.

(aus: »Unter der Oberfläche«)
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Manfred Antranias Zimmer/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 19.02.2016, 00.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Das höchste Gut ist die Harmonie der Seele mit sich selbst.

~ Lucius Annaeus Seneca ~
(um 4 v.Chr.-65 n.Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Steffen Mayer:
"Ich glaub 's behakt" kann man zu den me
...mehr
Steffen Mayer:
Mein erster Spruch, der mir in einem Traum od
...mehr
Marianne:
Vielleicht erfüllen sie sich dennoch? He
...mehr
Quer:
Das ist schön gesagt. Vielleicht ist es
...mehr
Helga F.:
Bingo! Genau so ist es.Aber bis dahin.... mei
...mehr
Edith T.:
Das ist ein wunderschön passendes Foto z
...mehr
Marianne:
Hauptsache, sie haben einander und sind in Li
...mehr
Marianne:
Wohlbehagen kann Körper und Seele gut tu
...mehr
Helga F.:
Wir freuen uns, dass alles wieder klappt lieb
...mehr
Anne:
Sehe diesen Spruch etwas kritisch! Mitleid ha
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum