Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Theodor Fontane

Theodor Fontane

Zuletzt siegt immer
das Ackerfeld über das Schlachtfeld.

(zugeschrieben)
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898

Zitante 30.12.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Fontane, Spruch des Tages zum 31.12.2016

Das Leben gleicht einer Reise,
Silvester einem Meilenstein.

(zugeschrieben)
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Bishnu Sarangi/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 31.12.2016, 00.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Theodor Fontane

Wer zu viel und zu scharf sieht,
sieht auch falsch.

(aus seinen Briefen)
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898

Zitante 19.12.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Fontane, Spruch des Tages zum 30.12.2015

Ich denke, dem Glücklichen schlägt keine Stunde,
und er soll die glückliche Stunde nicht abkürzen, auch nicht
auf die Gefahr hin, dabei einmal unpünktlich zu sein.

(aus: »Von zwanzig bis dreißig«)
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: andreas N/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 30.12.2015, 00.06 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Fontane

Die Menschen lieben nur das Glück,
den Glanz und die lachenden Gesichter,
und zuletzt: Wer will es ihnen verargen?!

(aus seinen Briefen)
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898

Zitante 29.09.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Theodor Fontane

Gute Zähne sind mindestens soviel wert
wie das Assessorexamen.

(zugeschrieben)
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898

Zitante 11.09.2015, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829   
Die Mütter geben unserem Geiste Wärme und die Väter Licht.

~ Jean Paul ~
(1763-1825)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Da ist etwas dran. Die Gewohnheitszone zu ver
...mehr
Marianne:
Bei diesen poetischen Zeilen und dem Schneegl
...mehr
Marianne:
Der Februar lässt uns schon den Frühling er
...mehr
quersatzein:
Genau! Immerhin nimmt das Licht zu und die Vo
...mehr
Marianne:
Sehr schön formuliert!Liebevolle Grü
...mehr
Marianne:
Eine positive Inspiration von Lichtenberg.Lie
...mehr
Gudrun Zydek:
Was für ein genialer Spruch!Unglaublich,
...mehr
Helga:
Ein zutreffender Spruch, wenn die Wissenschaf
...mehr
Marianne:
An Künsten können wir uns erfreuen.
...mehr
Marianne:
In der Natur gibt es viele dieser Anblicke de
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum