Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Karl Wilhelm Ferdinand Solger

Karl Wilhelm Ferdinand Solger

[...] Eine solche Darstellungsweise
darf man aber nicht mit der Kunst verwechseln,
welche nicht Nachahmung der gemeinen Natur ist;
daher denn auch das Schöne nie bloße Abbildung sein kann.

(aus seinen Vorlesungen über die Ästhetik [Über die Kunst])
~ Karl Wilhelm Ferdinand Solger ~
Philologe und Philosoph des Deutschen Idealismus; 1780-1819

Zitante 02.12.2023, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl Wilhelm Ferdinand Solger

Im Schönen vereinigt sich, wie im höheren Handeln überhaupt,
immer Theoretisches und Praktisches.

(aus: »Vorlesungen über Ästhetik«)
~ Karl Wilhelm Ferdinand Solger ~

Philologe und Philosoph des Deutschen Idealismus; 1780-1819

Zitante 28.11.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl Wilhelm Ferdinand Solger

Es giebt allerdings einen Zustand, worin der Mensch
von einer besonderen Vorstellung blindlings hingerissen wird.
Daraus aber entsteht der Partei-Enthusiasmus, der mit
Beschränktheit, Einseitigkeit, Stupidität verbunden zu sein pflegt.

(aus: »Vorlesungen über Aesthetik«)
~ Karl Wilhelm Ferdinand Solger ~

Philologe und Philosoph des Deutschen Idealismus; 1780-1819

Zitante 28.11.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl Wilhelm Ferdinand Solger

Schaffen kann die Philosophie
nicht die religiöse Begeisterung, nicht das Künstlergenie;
aber was darin vorgeht, kann sie in seinen innersten Gründen zur Einsicht bringen.

(zugeschrieben)
~ Karl Wilhelm Ferdinand Solger ~

Philologe und Philosoph des Deutschen Idealismus; 1780-1819

Zitante 28.04.2017, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl Wilhelm Ferdinand Solger

Es ist heutzutage fast kein anderes Mittel da, auf Menschen zu wirken
und im höheren Sinn in der Welt gesellig zu leben,
als eben das Privatgespräch und die Reflexion darin.

(zugeschrieben)
~ Karl Wilhelm Ferdinand Solger ~

Philologe und Philosoph des Deutschen Idealismus; 1780-1819

Zitante 28.11.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829   
Nicht die kleinen Glücksboten verachten, Glück legt sich nicht auf Größe fest

~ Manfred Hinrich (© Zitante) ~
(1926-2015)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Was unterscheidet wohl die Glückseligkei
...mehr
Marianne:
Da ist etwas dran. Die Gewohnheitszone zu ver
...mehr
Marianne:
Bei diesen poetischen Zeilen und dem Schneegl
...mehr
Marianne:
Der Februar lässt uns schon den Frühling er
...mehr
quersatzein:
Genau! Immerhin nimmt das Licht zu und die Vo
...mehr
Marianne:
Sehr schön formuliert!Liebevolle Grü
...mehr
Marianne:
Eine positive Inspiration von Lichtenberg.Lie
...mehr
Gudrun Zydek:
Was für ein genialer Spruch!Unglaublich,
...mehr
Helga:
Ein zutreffender Spruch, wenn die Wissenschaf
...mehr
Marianne:
An Künsten können wir uns erfreuen.
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum