Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Karl Gutzkow

Karl Gutzkow, Spruch des Tages zum 11.06.2024

Einen Freund gefunden zu haben, das scheinen
manche Menschen die Entdeckung eines
bequemen Sophas zu nennen, auf welchem sie glauben,
sich mit ihren Unarten so recht ausflegeln zu können.

(aus: »Vom Baum der Erkenntnis« – Denksprüche [1868])
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~

auch: E. L. Bulwer;
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878



Bildquelle: WOKANDAPIX/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 11.06.2024, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl Gutzkow

Die gefährlichste Feinde der weiblichen Grazie
sind die sogenannten selbständigen Ansichten
und das beliebte: "Ich bin nun mal so!"

(aus: »Vom Baum der Erkenntnis« – Denksprüche [1868])
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~

auch: E. L. Bulwer;
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878

Zitante 01.02.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl Gutzkow, Spruch des Tages zum 19.09.2023

Die meisten Menschen
denken aus Gewohnheit nicht,
manche aber, und das nicht wenige,
aus Furcht.

(aus: »Vom Baum der Erkenntnis« – Denksprüche [1868])
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~

auch: E. L. Bulwer;
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878



Zitante 19.09.2023, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl Gutzkow

Lotterie
führt zu Lotterei.

(aus: »Vom Baum der Erkenntnis« – Denksprüche [1868])
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~

auch: E. L. Bulwer;
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878

Zitante 03.06.2023, 17.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl Gutzkow, Spruch des Tages zum 31.01.2023

Die Welt wird noch Dinge erfüllt erleben,
von denen man jetzt nicht das Aussprechen
der leisesten Ahnung dulden würde.
Unwiderruflich ist die Macht der Natur und Gerechtigkeit.

(aus: »Vom Baum der Erkenntnis« – Denksprüche [1868])
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~

auch: E. L. Bulwer;
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878



Zitante 31.01.2023, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl Gutzkow

Der Gedanke der Trennung ist das Bindende in der Liebe.
Zu besitzen ist nichts; zu verlieren ist alles.

(aus: »Seraphine« [1837])
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~

auch: E. L. Bulwer;
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878

Zitante 28.01.2023, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl Gutzkow

Gereiche es dir zum Trost, daß, wie ein Bild,
alles Schöne und Gute, bis es anerkannt wird,
erst nachdunkeln muß.

(aus: »Vom Baum der Erkenntnis« – Denksprüche [1868])
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~

auch: E. L. Bulwer;
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878

Zitante 01.10.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl Gutzkow

Ein alter Gesangbuchvers räth uns an,
so zu leben, wie wir, wenn wir sterben,
wünschen würden, gelebt zu haben.
Man kann dem Spruch auch die Anwendung geben:
Lebe mit jedem Menschen so,
wie du, wenn er stirbt, wünschen würdest,
mit ihm gelebt zu haben!

(aus: »Vom Baum der Erkenntnis« – Denksprüche [1868])
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878

auch: E. L. Bulwer;
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878

Zitante 16.07.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl Gutzkow, Spruch des Tages zum 19.04.2022

Glück verbreiten wir nur da,
wo wir nicht an unser eignes denken.

(aus: »Vom Baum der Erkenntnis« – Denksprüche [1868])
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~

auch: E. L. Bulwer;
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878



Zitante 19.04.2022, 00.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Karl Gutzkow

Hätte man doch noch die alte Sitte,
daß sich die Könige vor die Fronte ihrer Armeen riefen
und ihre Händel durch Zweikampf ausmachten – !
Einige Gänge – und Ruhe und Friede wäre in der Welt.

(aus: »Vom Baum der Erkenntnis« – Denksprüche [1868])
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~

auch: E. L. Bulwer;
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878

Zitante 27.01.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Das beste Mittel gegen viele Sorgen ist eine einzige Sorge.

~ Guy de Maupassant ~
(1850-1893)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Kommt beim Lesen nicht automatisch das Denken
...mehr
Anne:
Schönes Foto zum Spruch... mit Notizbüchlei
...mehr
Anne:
Feuerbach meint hier wohl: "Redet nicht so vi
...mehr
Gudrun Zydek:
Dieser Satz hat es wirklich in sich!Dein Foto
...mehr
Marianne:
Gut formuliert.Liebe Grüße ins Wochenende
...mehr
Sophie:
auch genannt "Veilchen"herzliche Grüße
...mehr
quersatzein:
Diese Stolpersteine (auf dem Bild) sind Mahnm
...mehr
Marianne:
Dann wäre eine helfende Hand ein Rettungsank
...mehr
Marianne:
Dann wäre eine helfende Hand ein Rettungsank
...mehr
Marianne:
Dem kann ich nur zustimmen. Liebe Grüße Mar
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum