Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Julie de Lespinasse

Julie de Lespinasse

Was groß ist
verdient es selten, geliebt zu werden.

{Ce qui est grand
mérite rarement d'être aimé.}

(aus ihren Briefen)
~ Jeanne Julie de Lespinasse ~
französische Salonnière der Aufklärung; 1732-1776

Zitante 10.11.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Julie de Lespinasse

Eine Frau ohne Anmut
ist ein Köder ohne Haken.

{Une femme sans grâce
est un appât sans hameçon.}

(zugeschrieben)
~ Jeanne Julie de Lespinasse ~
französische Salonnière der Aufklärung; 1732-1776

Zitante 09.11.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Julie de Lespinasse

Das große Glück in der Liebe besteht darin,
Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.

(zugeschrieben)
~ Jeanne Julie de Lespinasse ~
französische Salonnière der Aufklärung; 1732-1776

Zitante 10.11.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Julie de Lespinasse

Fast alles was lebt,
liebt, weil es geliebt wird.

{Presque tout ce qui existe
n'aime que parce qu'il est aimé.}

(zugeschrieben)
~ Jeanne Julie de Lespinasse ~
französische Salonnière der Aufklärung; 1732-1776

Zitante 29.10.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Julie de Lespinasse

Beneiden heißt
Unterlegenheit bekennen.

(zugeschrieben)
~ Jeanne Julie de Lespinasse ~
französische Salonnière der Aufklärung; 1732-1776

Zitante 18.12.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Julie de Lespinasse

Wie die Liebe alles verändert und umstürzt! Das »Ich« ist ein Hirngespinst.
Ich fühle bestimmt, daß ich nicht »Ich« bin. Ich bin »Sie«, und um das zu sein,
brauche ich gar nichts an mir aufzugeben.
Ihre Interessen, Ihre Neigungen, Ihr Glück, Ihre Freuden –
das ist das »Ich«, lieber Freund, das mir
lieb und wert und vertraut ist.
Alles übrige ist mir etwas Fremdes.

(aus einem Brief an Hippolyte de Guibert)
~ Jeanne Julie de Lespinasse ~
französische Salonnière der Aufklärung; 1732-1776

Zitante 02.08.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Für seine Arbeit muß man Zustimmung suchen, aber niemals Beifall.

~ Charles-Louis de Montesquieu ~
(1689-1755)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Alles Liebe für Deine Tochter zum Geburtstag
...mehr
Anne P.-D.:
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag de
...mehr
Quer:
Wie schön und liebevoll das daher kommt!
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa,da hat mich meine Intuit
...mehr
Zitante Christa:
Bei diesem "Drachen" handelt es sich m.E. um
...mehr
Helga F.:
Bewertung und Vorurteil ist mit Liebe und Fü
...mehr
Marianne:
Bei diesem sanft aussehende Drachenwesen wür
...mehr
Anne:
Grins! Foto und Text passen wieder wunderbar
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,was für ein treffender Spr
...mehr
Quer:
Wow! Das ist mal ein Satz, der sitzt!
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum