Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gustave Flaubert

*Gustave Flaubert*

Warum ist das Menschenherz so groß
und das Leben so klein?

(aus: »November [Novembre]«)
~ Gustave Flaubert ~
französischer Schriftsteller; 1821-1880

Zitante 12.12.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gustave Flaubert*

Da ich das Dasein nicht nutzte,
nutzte das Dasein mich ab.

(aus: »November«)
~ Gustave Flaubert ~
französischer Schriftsteller; 1821-1880

Zitante 12.12.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gustave Flaubert*

Es geht mit uns flott voran.
Wir tanzen nicht auf einem Vulkan,
sondern auf dem Brett einer Latrine,
das mir ganz schön morsch vorkommt.

(zugeschrieben)
~ Gustave Flaubert ~
französischer Schriftsteller; 1821-1880

Zitante 12.12.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gustave Flaubert*, Spruch des Tages zum 03.05.2017

Ein Wind der Dummheit und Torheit weht jetzt auf der Welt.
Die fest und aufrecht stehen bleiben, sind selten.

(aus: »Briefe an George Sand«)
~ Gustave Flaubert ~
französischer Schriftsteller; 1821-1880


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: jellaklauke/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 03.05.2017, 00.05 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Gustave Flaubert*

Wie ist die Welt leer für denjenigen,
der seinen Weg als Einzelgänger geht!

(aus: »November«)
~ Gustave Flaubert ~
französischer Schriftsteller; 1821-1880

Zitante 01.12.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gustave Flaubert*

Der Erfolg ist eine Folgeerscheinung,
niemals darf er zum Ziel werden.

(zugeschrieben)
~ Gustave Flaubert ~
französischer Schriftsteller; 1821-1880

Zitante 12.12.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gustave Flaubert*

Frauen misstrauen Männern im Allgemeinen zu sehr
und im Besonderen zu wenig.

(aus einem Brief an Louise Colet)
~ Gustave Flaubert ~
französischer Schriftsteller; 1821-1880

Zitante 10.10.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gustave Flaubert*

Übermaß von Kritik
zeugt von Unverständnis.

(zugeschrieben)
~ Gustave Flaubert ~
französischer Schriftsteller; 1821-1880

Zitante 21.09.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gustave Flaubert*

Die Form der Kunst ergibt sich aus dem Inhalt,
wie die Wärme aus dem Feuer.

(zugeschrieben)
~ Gustave Flaubert ~
französischer Schriftsteller; 1821-1880

Zitante 14.09.2015, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Bei ruhigem Wetter kann jeder leicht Steuermann sein.

~ Weisheit aus Asien ~


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga F.:
Liebe Christa, von Herzen wünsche ich di
...mehr
Marianne:
Eine gute Kombi von Spruch und Bild, danke!Li
...mehr
Quer:
Hier sind der schöne Sinnspruch und das
...mehr
Steffen Mayer:
Ich möchte Menschen mit der Befremdlichkeit
...mehr
Marianne:
@ Christa: Hmm, weil "lila" der letzte Versuc
...mehr
Marianne:
Ich liebe die Lavendelbüsche in unserem
...mehr
Anne P.-D.:
Das könnte Lavendel sein,.. auf dem Moti
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich auch allen an diesem Son
...mehr
Marianne:
Dieser von Herzen kommende Wunsch erreicht He
...mehr
Quer:
Das ist ein wundervoller Wunsch, den ich gern
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum