Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Fanny zu Reventlow

Fanny zu Reventlow

Menschen im allgemeinen
werden mir immer unerträglicher.

(aus ihren Tagebüchern)
~ Fanny Gräfin zu Reventlow ~, eigentlich Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin; 1871-1918

Zitante 29.10.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fanny zu Reventlow, Spruch des Tages zum 10.08.2022

Ach, diese dumme Gefälligkeit,
sobald jemand was will, sagt man ja.

(aus ihren Tagebüchern)
~ Fanny Gräfin zu Reventlow ~, eigentlich Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin; 1871-1918

Zitante 10.08.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fanny zu Reventlow

Meine Wohnung kommt mir vor wie ein Heiligtum.
Ich mag nur Menschen drin sehn, die ich mag.
Alle anderen weise ich ab.

(aus ihren Tagebüchern)
~ Fanny Gräfin zu Reventlow ~, eigentlich Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin; 1871-1918

Zitante 10.06.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fanny zu Reventlow

Warum zanken wir dummen Menschen uns,
warum sich von dem kurzen Leben
auch nur eine Minute verderben?

(aus ihren Tagebüchern)
~ Fanny Gräfin zu Reventlow ~, eigentlich Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin; 1871-1918

Zitante 15.03.2022, 14.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fanny zu Reventlow

Nichts ist für uns furchtbar,
wenn wir Gladiatoren sein wollen.

(aus ihren Tagebüchern)
~ Fanny Gräfin zu Reventlow ~, eigentlich Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin; 1871-1918

Zitante 22.12.2021, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fanny zu Reventlow, Spruch des Tages zum 28.09.2021

Es gibt so seltene Momente,
wo man so bis in die tiefste Tiefe hinein empfindet.

(aus ihren Tagebüchern)
~ Fanny Gräfin zu Reventlow ~, eigentlich Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin; 1871-1918

Bildquelle: DanaTentis/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 28.09.2021, 00.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fanny zu Reventlow

Manchmal wollt ich, ich wäre alt,
und alles schwiege schon in mir.

(aus ihren Tagebüchern)
~ Fanny Gräfin zu Reventlow ~, eigentlich Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin; 1871-1918

Zitante 24.07.2021, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fanny zu Reventlow

Schreien wirst du einst:
ich bin allein.

(aus ihren Tagebüchern)
~ Fanny Gräfin zu Reventlow ~, eigentlich Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin; 1871-1918

Zitante 21.05.2021, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fanny zu Reventlow

Nun möchte ich nur leben, leben jeden Augenblick,
mich reut jede Stunde, die nichts in sich hat.

(aus ihren Tagebüchern)
~ Fanny Gräfin zu Reventlow ~, eigentlich Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin; 1871-1918

Zitante 12.03.2021, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fanny zu Reventlow, Spruch des Tages zum 18.05.2019, Ich kann kein verneinendes Prinzi

Ich kann kein verneinendes Prinzip
in meinem Leben brauchen,
wenn ich es auch noch so sehr liebe.

(aus ihren Tagebüchern)
~ Fanny Gräfin zu Reventlow ~, eigentlich Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin; 1871-1918

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 18.05.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Wer will, der kann, wer nicht will, muss.

~ Lucius Annaeus Seneca ~
(um 4 v.Chr.-65 n.Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Ein schöner Spruch, der das Wesentliche auss
...mehr
Helga:
Was für ein schönes,nachdenkliches Spruchbi
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, für den stimmungsvolle
...mehr
Quer:
Sie ist immer wieder schön und anrührend, d
...mehr
Marianne:
Dieser Spruch ist nachdenkenswert.Liebe Gr&uu
...mehr
Helga:
Ein sehr schönes, stimmungsvolles Spruch
...mehr
Anne:
Wow! Immer wieder fantastische Worte von Herr
...mehr
Marianne:
Je nach Situation kann auch das Bauchgefü
...mehr
Quer:
Genau. Wir sind da in etwas hineingeschlitter
...mehr
Noah:
Ein sehr schöner Spruch, den Du gewä
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum