Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche

Don Bosco

Das erste Glück eines Kindes
ist das Bewusstsein, geliebt zu werden.

(zugeschrieben)
~ Don Bosco ~, eigentlich Giovanni Bosco
italienischer Pädagoge, Priester, Ordensgründer und Heiliger; 1815-1888

Zitante 16.08.2015, 01.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Aus der Bibel, Spruch des Tages zum 16.08.2015

Alles hat seine Zeit,
alles auf dieser Welt hat seine ihm gesetzte Frist.

~ Aus der Bibel ~ (Neues Leben Bibel)
Altes Testament, Buch der Prediger, Kapitel 3, Vers 1

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Alois Grundner/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 16.08.2015, 00.05 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Alfred Nobel

Ein Lexikon handhaben wissen
ist besser als zu glauben, ein solches zu sein.

(zugeschrieben)
~ Alfred Nobel ~
schwedischer Chemiker und Erfinder, 1833-1896

Zitante 15.08.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Detlev Fleischhammel

Wer zu früh kommt, den bestraft das Leben damit,
daß er auf die anderen warten muß.

(aus einem Manuskript)
~ © Detlev Fleischhammel ~

deutscher Theologe; * 1952

Zitante 15.08.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Germund Fitzthum

Das Leben ist ein Spiel.
Man muß nur auf die richtigen Leute setzen.

(aus: »Capriolen aus spitzer Feder« - Aphorismen)
~ © Germund Fitzthum ~

österreichischer Aphoristiker; * 1938

Zitante 15.08.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerhard Uhlenbruck

Als Wahrheit erkennen wir gerne an,
was in vorgefertigte Denkmuster vorurteilsfrei passt
wie ein Schlüssel in ein Schloss.

(aus: »Wortmeldungen. Wieder Sprüche voller Widersprüche«)
~ © Gerhard Uhlenbruck ~

deutscher Immunologe und Aphoristiker; * 1929

Zitante 15.08.2015, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ernst Ferstl

Die lästigen Kleinkriege des Alltags
überleben wir am sichersten, indem wir
uns nicht kleinkriegen lassen.

(aus: »Heutzutage« - Gedanken zum Leben)
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 15.08.2015, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Arthur Feldmann

Wenn wir mit dem Leben nichts anfangen können,
schenken wir es oft Kindern.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - Eine Anthologie)
~ © Arthur Feldmann ~

Schriftsteller österreichischer Herkunft; 1926-2012

Zitante 15.08.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ulrich Erckenbrecht

Das nächste Jahrhundert kann schon von Glück sagen,
wenn es in voller Länge stattfindet.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen.« Eine Anthologie)
~ © Ulrich Erckenbrecht ~

auch: Hans Ritz; deutscher Aphoristiker und Autor; * 1947

Zitante 15.08.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Klaus Ender

Der heutige Staub
birgt das Leben von gestern.

(aus: »Ein Samenkorn mit Zuversicht«)
~ © Klaus Ender ~

deutsch-österreichischer Fachbuchautor und Künstler der Fotografie; 1939-2021

Zitante 15.08.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Man kann sich wohl den Weg wählen, aber nicht die Menschen, denen man begegnet.

~ Arthur Schnitzler ~
(1862-1931)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Ein schöner Spruch, der das Wesentliche auss
...mehr
Helga:
Was für ein schönes,nachdenkliches Spruchbi
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, für den stimmungsvolle
...mehr
Quer:
Sie ist immer wieder schön und anrührend, d
...mehr
Marianne:
Dieser Spruch ist nachdenkenswert.Liebe Gr&uu
...mehr
Helga:
Ein sehr schönes, stimmungsvolles Spruch
...mehr
Anne:
Wow! Immer wieder fantastische Worte von Herr
...mehr
Marianne:
Je nach Situation kann auch das Bauchgefü
...mehr
Quer:
Genau. Wir sind da in etwas hineingeschlitter
...mehr
Noah:
Ein sehr schöner Spruch, den Du gewä
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum