Ausgewählter Beitrag

Alltägliches, 16.11.2020

gedacht:
seit knapp 70 Jahren erlebe ich Silvester mit Böllerei. Es wäre schön, wenn es in diesem Jahr mal einen Jahresübergang ohne Krach, Gestank, Verschmutzung und Verletzungen geben würde. Vermutlich hoffe ich vergebens…

Wort(e) des Tages:
Kreative Zerstörung

getan:
Haushaltskram, Bürokram

gegessen:
Müsli; Reste des nicht zubereiteten Gemüses für die Kürbisfüllung am Wochenende (Lauch, Möhre, Paprika, Zwiebel) mit Ziegenkäse gedünstet und mit Schmand getopt, Knäckebrot

geärgert:
die Wäsche wurde nicht trocken (wegen des enormen Stromverbrauchs nutze ich keinen Trockner, außerdem ist mir Frischluft an der Wäsche viel lieber, was natürlich den Nachteil hat, daß es oftmals 2 Tage braucht…)

gehört:
mp3: Andreas Franz: Julia Durant-09_Tödliches Lachen (fortgesetzt)

gelesen:
Internet: Karl Kraus (und zwar »hier«)

bewegt:
Ergometer: 4 x 30 Minuten
draußen: die Wäscheständer raus- und wieder-reintragen ;-)

(fern)gesehen:
der Versuch, mir die Verfilmung von "Altes Land" von Dörthe Hansen anzusehen. Nach ca. 45 Minuten abgeschaltet. Wieder mal festgestellt, daß ein gelesenes Buch als Film nicht mit meinen Vorstellungen übereinstimmt. (Das Literaturcafé hat »hier« eine Kritik veröffentlicht, die so ziemlich meiner Meinung entspricht)

Kontakte (in echt):
keinen einen (wie soll ich das künftig noch reduzieren?)
.

Zitante 16.11.2020, 22.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Gaby

Hallo liebe Christa,
danke für Deine "Alltäglichkeiten" und dafür, dass Du es immer wieder schaffst, für uns Anregungen zu finden und zur Verfügung zu stellen.
Auch ich trockne meine Wäsche ohne Trockner und hatte gestern den Ständer rausgestellt. Immerhin war die Wäsche angetrocknet, bevor es regnete. Über so etwas ärgere ich mich nicht, denn für gewöhnlich habe ich noch etwas anderes anzuziehen etc. Du weißt doch:
Du kannst Dich den ganzen Tag ärgern, doch Du bist nicht dazu verpflichtet.
In diesem Sinne alles Gute, Zuversicht und eine positive Einstellung.
Herzliche Grüße
Gaby

vom 17.11.2020, 09.53
Antwort von Zitante:

Hallo liebe Gaby, es freut mich, wal wieder von Dir zu lesen. Gerade auch zu dieser Rubrik, ich dachte schon, es interessiert eigentlich gar keinen...

Du hast vollkommen recht, es sollte kein Grumd zum Ärgern sein – ich bin einfach noch von den letzten Monaten verwöhnt, da lag das morgens Gewaschene größtenteils abends schon wieder im Kleiderschrank. Und ja, man hat mehr als genug, aber es gibt eben gewisse Stücke, da greift man lieber zu als zu den anderen ;-)

Danke für Deine Wünsche, sie gehen gleichermaßen herzlich an Dich zurück!
(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen.

~ Georg Christoph Lichtenberg ~
(1742-1799)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Achim:
Zuversicht! - Wenn die Krokusse lachen, wird
...mehr
Steffen Mayer:
Jaja, die Böhsen Märchenonkelz. Geh
...mehr
Steffen Mayer:
Exakt(?) mein Thema heute und im Moment: Auf
...mehr
Marianne:
Kalorienfrei, kostenlos und Herzen öffne
...mehr
Anne P.-D.:
Das Lächeln ist so wichtig für jede
...mehr
Helga F.:
Richtig, es ist gesünder und es kostet n
...mehr
Anne P.-D.:
Träume im Leben sind immer sehr wichtig,
...mehr
Marianne:
Mir geht es ähnlich wie dir, liebe Christa.
...mehr
Marianne:
Kunst liegt im Auge des Betrachters. Zum Gl&u
...mehr
Marianne:
In der Natur zu verweilen hat eine ausgleiche
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum